Blatt für klassische Musik auf dem Alt

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von Perlvatt, 4.Februar.2024.

  1. Perlvatt

    Perlvatt Schaut nur mal vorbei

    Hallo zusammen!

    Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben: ich spiele unter anderem klassische Musik auf dem Alt. Ich spiele mit einem Selmer Soloist C* Vandoren Blätter V12 in 2.5. Das kommt meinem Klangideal am nächsten.
    Jetzt habe ich folgendes Problem: Die Blätter in 2.5 sind fast alle etwas zu schwer für mich, d.h. ich schleife sie etwas runter, damit ich auch längere Passagen im Pianissimo spielen kann. Beim Schleifen versaue ich leider viele Blätter, also wenn sie leicht genug sind, tendieren sie zum Quietschen und die beiden ganz tiefen Töne neigen zum Überblasen.
    Alternativ hatte ich schon D'Addario Reserve probiert. Die klingen für mich auch super, aber in 2.5 sind sie mir viel zu leicht, in 3 zu schwer.
    Da es so unendlich viele verschiedene Blätter gibt, weiß ich jetzt nicht, was ich noch alles probieren soll. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben.
    Falls alles nichts hilft, bleibe ich bei den V12 und versuche, meine Schleiftechniken zu optimieren.
    Herzliche Grüße!
     
  2. MathieuR

    MathieuR Schaut öfter mal vorbei

    Aus meiner Sicht passen da mitunter am besten die blauen Vandoren Classic. Hast du es damit schon mal probiert? Klar, das ist natürlich alles sehr subjektiv aber damit würde ich es mal zuerst probieren.
     
    neubi100 und Thomas gefällt das.
  3. Woliko

    Woliko Ist fast schon zuhause hier

    Versuche es mal mit WoodStone 2,5 , die sind etwas leichter als die Vandoren 2,5 . Die WS sind zwar teurer als die Vandoren, aber die Ausschussquote ist auch geringer.
     
  4. altblase

    altblase Strebt nach Höherem

    Legere French Cut 2,25 ist mein ganz, ganz heißer Tip! Dann bist Du alle Sorgen los.:cool:
     
  5. Livia

    Livia Ist fast schon zuhause hier

    Vielleicht die Vandoren Traditional in Stärke 2. Oder Légère Signature in Stärke 2.25 oder 2,5. French Cut habe ich noch nicht probiert.
     
    Thomas gefällt das.
  6. holgi1964

    holgi1964 Nicht zu schüchtern zum Reden

    Die V21 sind mein Favorit Leider gibt es die nur ab 2,5. Evtl. auch zu schwer.
     
  7. altblase

    altblase Strebt nach Höherem

    Spricht etwas schneller an als Signature. Ist etwas weicher und körperreicher im Klang.:cool:
     
  8. Perlvatt

    Perlvatt Schaut nur mal vorbei

    Vielen Dank für die schnellen Antworten!
    Vandoren classic blue hatte ich schon probiert. Die machen für mich von der Stärke kaum einen Unterschied, im Klang finde ich die V12 viel besser für Klassik.
    Woodstone und Légère werde ich vielleicht mal ausprobieren. Teurer Spaß, aber wenn ich dann meinen Blätterfrieden habe, ist es das vermutlich wert.
    Taugen Hemke für Klassik? Oder sind die von der Stärke mit den Reserve eher identisch?
     
  9. tango61

    tango61 Ist fast schon zuhause hier

    Ich spiele hemke 2,5 auf Selmer Concept, und das klingt für mich sehr gut. Der Ausschuss ist eigentlich gering, manche Blätter brauchen Einspielzeit, aber dann geht es. mein Eindruck ist das die Hemke schon ordentlich lange halten, dann aber von jetzt auf gleich fertig sind.
    Ich habe auch schon legeré probiert, die klingen auch gut, aber mich stört ist, dass mouthfeeling mir zu glatt ist. Mir fehlt da die leichte Rauheit des echtrohrs,
     
    JES gefällt das.
  10. Atoni

    Atoni Nicht zu schüchtern zum Reden

    Auf dem Alt habe ich ebenfalls sehr lange nach Mundstück und passendem Blatt gesucht. Für Klassik spiele ich die Kombi Selmer Concept - Legere Signature 2,5 / 2,75. War ein Tip von meinem Lehrer und ich bin sehr zufrieden.
     
  11. PlaySax

    PlaySax Schaut nur mal vorbei

    Rigotti Queen Reeds, so etwa Stärke 2,5.
    Haben m.E. etwas bessere Standzeit als Henke.
     
  12. JTM

    JTM Kann einfach nicht wegbleiben

    jep die Legere Sinature sind grade für die Klassik schon sehr geeignet
     
  13. festive minor

    festive minor Kann einfach nicht wegbleiben

    Bei der Kombination solltest Du an Deiner Lippenspannung arbeiten...
     
  14. JTM

    JTM Kann einfach nicht wegbleiben

    Quatsch,warum denn,wenn er sich damit wohl fühlt ist alles perfekt
     
    altblase gefällt das.
  15. philipp_b

    philipp_b Ist fast schon zuhause hier

    Ich spiele zwar kein klassisches Saxophon, aber Vandoren Blau und Hemke mag ich auch sehr gerne. Frederick Hemke war selbst Klassiker und hat die Blätter auch dafür konzipiert.
    Ich denke, eine Versuch sind die Wert.

    Es gibt mehr Klassik-Blätter, als man denkt. D'Addario Grand Concert könnte dir gefallen, vielleicht Brancher Opera, oder auch Alexander Classic oder NY. Von letzteren bitte den Werbetext ignorieren.
    Altklarinettenblätter wären auch noch eine Option.
     
  16. festive minor

    festive minor Kann einfach nicht wegbleiben

    Er fühlt sich nicht wohl damit - steht doch da. Und das bei der Bahnöffnung und einem 2,5 Blatt an dem er flächig schleift um sie leichter zu bekommen....
    Wo ist denn da was perfekt?
     
  17. Sax a`la carte

    Sax a`la carte Ist fast schon zuhause hier

    Ich spielte eine Zeit lang Rigotti Gold Jazz 2, gibt es in Abstufung: Light, Medium und Strong.

    Momentan nehme ich DAddario Woodwinds Organic Sel. Jazz filed Alt 2, gibt es in Abstufung: Soft, Medium und Hard.

    Auch wenn Jazz dabeisteht, habe ich beide Marken auch für Klassik verwendet.
     
  18. altblase

    altblase Strebt nach Höherem

    Wo ist das Problem? Er nimmt einfach ein Legere French Cut 2,25 und sein Alt geht ab wie Schmidts Katze. Ist auch mein Equipment und bin best zufrieden.:cool:
     
  19. noodles

    noodles Ist fast schon zuhause hier

    Ich würde in diesem Fall nicht das Blatt wechseln, sondern das Mundstück. Das Selmer Concept ist kleiner in der Öffnung, daher könnten dann die 2,5 er möglicherweise perfekt passen.
     
  20. OnkelSax

    OnkelSax Ist fast schon zuhause hier

    Hab mir das "alle Sorgen los-Blatt" auch gekauft in der Stärke 2,25. Wollte das einfach mal testen, da ich jetzt ab und an mal wieder AltSax (Selmer Reference 54) spiele.
    An Mundstücken hab ich da: Selmer Concept, Vandoren AL 3, Yamaha 6c, ESM 5*.
    Ergebnis: Ja, kann man spielen, muss man aber nicht. Holz geht genauso gut.
    Und für mich ist 2,25 leider zu leicht, hätte vielleicht besser 2,5 oder 2,75 genommen. Ist halt schwierig so ins Blaue ne Stärke auszuwählen und kostspielig (39 €), wenn man mehrere probiert.

    Also wenn jemand ein 2,5er zum tauschen hat, kann er/sie sich gern melden.

    Ich teste jetzt noch o.g. Mundstücke mit Holzblättern durch. Das Selmer und Yamaha darf ich schon mein eigen nennen, die beiden anderen sind zur Ansicht. Momentan ist mein Favorit tatsächlich das Yamaha mit Woodstone 2,5 oder die roten Vandoren 2,5.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden