Das ist mein Saxophon

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von Gast, 30.Dezember.2007.

  1. Texteditor

    Texteditor Ist fast schon zuhause hier

    Schau dir mal die ganzen anderen Beiträge von ihm an,dann weist du Bescheid :wacky:
     
  2. Alexander

    Alexander Ist fast schon zuhause hier

    Gute Frage. Habe ja erst vor einem halben Jahr mit dem Saxen angefangen. Aber es macht mir Spaß. Und - so ein Teil wieder spielfähig einzustellen, ist ja kein Hexenwerk. Aber höchst interessant. Andere justieren monatelang an Märklin oder Fahrrädern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.Juli.2022
  3. Alexander

    Alexander Ist fast schon zuhause hier

    Das musste ja kommen. Aber - das Ding spielt. Nur noch nicht tiefer als C. Ud das erledige ich dieses Wochenende in Ruhe mit Blick auf den Rhein auf der Terrasse
    (Finde es jetzt schon geil - wild cat blues - obwohl ich eigentlich Tenor vorziehe....)
     
  4. mato

    mato Strebt nach Höherem

    Das ist nicht normal. Die Drücker vom H und Cis scheinen den Gis-Drücker daran zu hindern, komplett hochzugehen. Wenn du Gis drückst, sollte die Klappe genauso weit aufgehen wie die Nachbarklappen. Tut sie das nicht, sind die Becherklappen verbogen. Tut sie es doch, ist der Gis-Drücker verbogen.
     
  5. Alexander

    Alexander Ist fast schon zuhause hier

    Daran liegtś leider nicht. Alle anderen Kopplungen scheinen zu passen, verbogen ist da nix. Becherklappen auch OK. Einzig bei FED lupft das Gis noch ein bisschen, muss ich nachstellen. Noch nicht richtig eingestellt, aber wenn, dann sollte es funktionieren. Nur - mit so hohen Korken?
     
  6. Alexander

    Alexander Ist fast schon zuhause hier

    Alles funzt erstmal, Gis und Oktave zu justieren ist kein Hexenwerk, aber Infos von Profis natürlich wilkommen. (Wuffy, Tomaso...) Reine Musiker können später helfen - Ansprache und Intonation sind schon etwas anspruchsvoller beim Sopran.
     
  7. Alexander

    Alexander Ist fast schon zuhause hier

    A propos: Benutzt ihr Bein Sopran normalerweise einen Gurt? Würde mir dann auch einen besorgen...
     
  8. Alexander

    Alexander Ist fast schon zuhause hier

  9. fukaR

    fukaR Guest

    Yep, finde ich zum Spielen angenehmer, weil das zumindest psychologisch eine bessere Stabilität bietet - zumindest mir.
    Einbildung iss och ne Bildung :D
     
  10. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    Bei gebogenem S Bogen immer mit Gurt. So ein Sopran kann den Daumen techt schnell stark belasten. Mit geradem S Bogen bringt ein Gurt so gut wie nichts.

    Manchmal packt einen schon der Wahnsinn. Vor einigen Jahren fand ich Espressomaschinen spannend und hatte 2 Barmaschinen überholt. Eine komplett zerlegt, bis hin zur neuen Pulverbeschichtung des Rahmens. Damit bin ich heute durch und begnüge mich jetzt damit den besten Espresso der Stadt zu machen. Viel Spass mit deinem Sopran.

    Aerophon
     
  11. fukaR

    fukaR Guest

    Den "geraden Bogen" finde ich lustig :D
    Ich spiele mein (schnur-)gerades Sopran-Sax gerne mit dem Becher eher nach unten als gerade nach vorne, so dass der Gurt (mir zumindest) schon etwas bringt. Ich muss ihn allerdings recht kurz ziehen, damit er (fast) gespannt ist.
     
  12. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Hast du das was weggeschraubt? Mich wundert das gewinde unter deinen 3mm Korken. Ohne mich mit Mechaniken auszukennen schneidet niemand ein gewinde, wenn es nicht sein muss.
    3mm ist zu viel, 1mm wäre eher normal.
     
  13. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Immerhin versucht er sich dran, im Gegensatz zu vielen anderen, die bei jeder Kleinigkeit zum saxdoc rennen oder die Abende vor dem Fernseher.
    Bei @Wuffy wundere ich mich auch manchmal, was er für Streuner anschleppt und in welchem Zustand. Die würde mancher saxdoc nicht mit der kneifzange anpacken, oder der besitzer bekäme schnappatmung bei der Rechnung. Er hat Spaß daran, er lernt was dabei und die Ergebnisse waren durchweg klasse... so what.
    Und im Fall von @Alexander, besser er vermurkst so ne billigchinaschmeißweitweg-kanne, statt ein original vergoldetes conn nw1 oder buescher.
     
  14. Alexander

    Alexander Ist fast schon zuhause hier

    An dem Chinakracher gibt es eine Unmenge von Einstellschrauben. Dank dessen habeich nun so ziemlich alles wieder einstellenkönnen. Nur die Schraube unter dem jetzt dicken Korken kann ich zwar parallel, nicht aber in der Höhe verstellen. Da baue ich vielleicht mal eine Scheibe ein.
    Das "tiefe" C istviel zu hoch, Bb und H funzen zwar nach der Gis Einstellung, sind aber sehr schwierig. Extrem zickig das Mädchen. Aber ab D nach oben alles gut....
     
    JES gefällt das.
  15. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Klappenaufgänge?
     
  16. Alexander

    Alexander Ist fast schon zuhause hier

    Scheinen mir optisch schon sehr weit offen...
     
  17. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Da ich ja keine berufserfahrung als saxophonreparateur habe und noch kein saxophon repariert habe, hier meine völlig unqualifizierte Überlegung.
    Ein ton wird am saxophon höher, wenn die luftsäule verkürzt wird.
    Das kann zum einen durch Öffnung von klappen geschehen.
    Oder in dem ich unterhalb der luftsäule an der klappe des spieltons weiter öffne. Daraus vermute ich, dass deine B und Bb-Klappen ev zu weit offen sind. Da die über Federspannung offen gehalten werden, steck doch mal ein etwas dickeres irgendwas zwischen klappe und anschlagfilz. Ist ne 2 sekundensache.
     
  18. Alexander

    Alexander Ist fast schon zuhause hier

    Genau das ist mir momentan beim Spazieren am Rhein auch in den Sinn gekommen. Je offener desto höher. Logische Physik. Werde ich heute Abend mal testen....
     
  19. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Sodele,

    ..mein antiker Franzose namens Antoine Courtois wurde nun spielfertig.

    Ein überaus nettes und großzügiges Geschenk einer netten Dame, die der Meinung war es komme nun in die richtigen Hände und solle auch wieder erklingen und nicht als Deko an der Wand verstauben.

    War auch ein richtiges Stück Zeitaufwand (Basteln nenne ich ja nicht Arbeit) aber nun wirklich ein voller Erfolg bei der Wiedergeburt.

    Optisch halt so richtig abgerockt, aber dafür viel innere Werte und Charisma. Auch der Klang und die wichtige Intonation lassen absolut nix zu wünschen übrig.

    Vom Handling nichts unbedingt für Anfänger, selbst aber keinerlei Probleme.

    Anbei die Bildchen nach Fertigstellung und natürlich die obligatorische Sound-Demo auch dazu.

    Sound-Demo:

    Min Soldat......Saxversion by Wuffy | wuffysax | Höre auf hearthis.at

    Lg vonne Schrauberbank

    Wuffy


    P1130758_1.JPG
     

    Anhänge:

    JES, Otfried, Gerrie und einer weiteren Person gefällt das.
  20. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Weißt du das Baujahr?
    Wie kommst du mit der Anordnung für den linken kleinen Finger klar?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden