1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der große Kunststoffblätter-Thread

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von Gast, 27.November.2007.

  1. Feuerstreuer

    Feuerstreuer Ist fast schon zuhause hier

    Zu spät aber ich hätte mit den Argumenten der anderen genau sorum getippt. Ich finde 1. wesentlich nuancierter. Nur die Aufnahme ist etwas anders. Vielleicht leiser oder anderer Winkel - weiß nicht. Aber ich als Legere Spieler habe für mich bei 2 gehört was du mit „fehlen“ im Klang meinst. Auf dem Bariton habe ich mich aber so drauf eingespielt und mir ein passendes Mundstück dazu gebaut, dass es fast nicht mehr für mich einen Unterschied macht. Wichtig bei den Plasteblättern ist das passende Mundstück.

    Nimmst auf die Bari-Aufnahme gespannt.
     
  2. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Stimmt
    Blue Moon, Supermond und Blutmondfinsternis am gleichen Tag.
    Das passiert nicht sehr oft :)
     
    kokisax gefällt das.
  3. mueller

    mueller Schaut nur mal vorbei

    Ich habe eben bei meinem Lehrer ein Legere 3,5 gespielt. Es war ein kleines bisschen anstrengend, so dass ein 3,0 (auch seiner Meinung nach) doch eher passend wäre, aber es hat sich sehr gut angefühlt. Ich fasse das zumindest mal ins Auge, meine noch junge und kleine Holzblatt-Sammlung um ein Legere zu erweitern.
    Ich hatte auf jeden Fall weniger Probleme bei den tiefen Tönen (ab Eb abwärts) und auch beim Umschalten auf die hohe Oktave war ich sauberer. Lag vielleicht auch an der Unterrichts-Situation, aber eine Erfahrung, die es mir wert ist, das mal länger auszuprobieren.
     
    Marko74 gefällt das.
  4. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    edit:
    Bin wirklich gespannt auf das Signature. Mit den "normalen" Legere und dem Studio-Cut konnte ich mich nicht anfreunden.
     
  5. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    ....wenn du mal wieder beim Mister Music bist, solltet Du mal die Fibracell Premium probieren...oder kennst Du die schon ?
     
  6. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Danke für den Tipp!
    Mit Uwe von Mr. Music bin ich im Mai auf Mallorca zum Workshop. Da kann er ja ein paar Fibracells mitbringen.

    Ein Fibracell (nicht Premium) habe ich hier noch rumliegen. Klingt anständig - m.E kommt es von allen Plaste-Blättern, die ich bislang probiert habe den Cane-reeds am nahesten, verursacht bei mir jedoch Ausschlag.
    Habe soeben beim großen T ein Signature bestellt.... :)

    LG Bernd
     
    SchlauerDet gefällt das.
  7. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Heute also Bariton.
    Sollte mich der Teufel reiten morgen Sopran :)

    Medium Swing:

    Bari 1
    Bari 2

    Ballade:

    Bari 1
    Bari 2

    Vielleicht nicht ganz unwesentlich: Blätter sind Holz Woodstone 3, bzw. Forestone Kunststoff Black Bamboo Mediumhard. Mundstück ist ein Vandoren V16 B7. Mikro mein Mojave Kondensator.

    Viel Spaß beim Raten.

    Cheers, T.S.
     
    Gruenmicha gefällt das.
  8. albsax

    albsax Ist fast schon zuhause hier

    @Ton Scott

    erst mal toll einsgespielt und wie auch schon @Wuffy geschrieben hatte: an dieser Stelle mal ein großes Dankeschön, dass du dir hier und in vielen anderen threads die ganze Mühe machst und uns die Möglichkeit gibst, Diskutiertes direkt zu erleben und zu vergleichen, und das dann spielerisch noch auf dem tollen Niveau! Merci!

    Mein Tipp:

    Bari 1 jeweils Holz, Bari 2 jeweils Forestone, wobei ich vor allem bei der Ballade keine für mich eindeutigen Unterschiede höre (was eventuelle auch an meinem gerade verfügbaren Equipment liegt).

    Forestone und Legere sind allerdings auch wiederum in meiner Erfahrung sehr unterschiedlich.

    Bleibt spannend ;)

    LG
    Albrecht
     
  9. Feuerstreuer

    Feuerstreuer Ist fast schon zuhause hier

    So aus dem Handy gehört

    Swing 1 Holz
    Ballade 2 Holz


    Jetzt bin ich auch gespannt auf die Auflösung.

    Aber halten wir fest. Alleine der Fakt, dass es schwierig ist einen Unterschied dem Material zuzuordnen beweist die mittlerweile doch annehmbare Güte der Blätter.
     
    tbeck und Dreas gefällt das.
  10. Woliko

    Woliko Ist fast schon zuhause hier

    oder das Vermögen von @Ton Scott mit jedem Material den von ihm gewünschten Sound zu gestalten.
    Wenn nicht mein Motto wäre, der Weg ist das Ziel, könte ich mein Instrument in die Ecke stellen.
     
    stefalt und Atkins gefällt das.
  11. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Glaub es oder glaub es nicht, aber der Ton Scott denkt sich das jeden Tag, und der einzige Grund, warum er es nicht tut ist der, dass er weiß, dass es besseren Musikern genau so geht...:)
     
  12. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Ich denke das ist letztlich überall so....

    Ich habe einige Jahre Golf gespielt....so bis Handicap um -28 (deutlich im unteren Drittel). Golf lernt Demut, zwei von zehn Runden empfindet man als für sich wirklich gut....vier von zehn Runden spielt man deutlich unter den Möglichkeiten (bloß nicht ärgern)....der Rest ist so lala...hohes Frustpotential.

    Nun bin dann auch schonmal mit einem mit Handicap -2 (fast Profiniveau) auf die Runde gegangen und dachte, der muß ja mit seinem Können ganz entspannt unterwegs sein.....weit gefehlt, der hat sich genauso häufig geärgert wie ich mich, nur auf einem deutlich höheren Niveau!

    Sozusagen „Profi Ärgern“.....:D....einen Unterschied gab es vielleicht.....er hat sich gelassener geärgert...:lol:

    CzG

    Dreas
     
  13. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Ich glaube jeweils 1 ist Holz und 2 das Black Bamboo, falls nicht bestelle ich mir sofort eins fürs Tenor ;-)
    LG StefAlt
     
  14. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Das erscheint mir auch so und hat mich dazu bewogen, mir heute ein Legere Signature fürs Bari zu bestellen. Bin gespannt.
    Danke, @Ton Scott, fürs Einspielen und -stellen.
     
  15. last

    last Ist fast schon zuhause hier

    Bin ich eigentlich der Einzige, der es gerade gut findet, dass eben nicht jedes Holzblatt gleich tönt?

    :) last
     
    edosaxt, Dreas und Atkins gefällt das.
  16. Atkins

    Atkins Ist fast schon zuhause hier

    Nee... denke, da bist du nicht alleine. Holzblätter sind schon so ne Sache für sich und man ist immer froh, wenn man ein gutes und passendes gefunden hat.
    Ist halt so....vielleicht etwas vergleichbar bei Gitarren mit Saiten Plektren und Tretern.....da kann man auch ewig suchen und teuer finden.
    Ich komme mit meinen Holzblättern so +/- 2,0 eigentlich ganz gut klar und wundere mich immer wieder, wenn bestimmte Blätter eindeutig besser sind.
    Aber die Kunststoffteile will ich trotzdem oder auch deswegen auch antesten.
     
  17. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Moin,

    bei beiden Aufnahmen ist das Plastikblatt die Nummer eins.

    Meine persönliche Nummer eins bleibt Holz, definitiv :)

    Das Problem ist, Du kannst nicht alles 1:1 von Bari auf Alt auf Tenor umlegen.
    Die Black Bamboo kann ich am Alt und Tenor gar nicht spielen.

    Cheers, T.S.
     
    Gruenmicha gefällt das.
  18. Gruenmicha

    Gruenmicha Ist fast schon zuhause hier

    Die Klangvergleiche Holz/Plastik sind wirklich interessant.
    Die Kunststoffblätter reizen mich wegen ihrer Vorteile sehr und deshalb habe ich auch schon diverse probiert und ein kleines Plastikvermögen in der Schublade. In der vergangenen Woche habe ich, weil ich es einfach nicht lassen kann, noch ein Black Bamboo gekauft, das kannte ich noch nicht.
    Leider hat mich kein Blatt wirklich überzeugt und Holz bleibt mein Favorit (spiele allerdings nur Alt).
    Die Plastiks haben alle etwas gemeinsam - sie sprechen sofort und ausgezeichnet an. Der Klang ist überwiegend gut, aber nach meinem Empfinden kommt auf meinen beiden Alt mit unterschiedlichen Mundstücken kein Plastik klanglich an das Holz heran, allenfalls das Legere Signature. Wobei ich mir nach den Einspielungen von @Ton Scott gar nicht mehr so sicher bin ob ich das richtig höre...
    Entscheidend für mich ist aber das Spielgefühl.
    Ich mag Holz, ich mag Natur. Ich rieche Holz gerne, das Spielgefühl mit Holz ist für mich angenehm. Feuchtigkeit wird aufgenommen, es sifft nicht übermäßig.
    Bei Plastik ist es anders, für mich fühlt es sich nicht gut an sondern künstlich, siffig, scharfkantig.
    Deshalb bleibt Holz trotz der Plastikvorteile mein Favorit.
    Irgendwie möchte ich mein Holzblasinstrument auch nicht in ein Plastikblasinstrument umwandeln :cool:
     
    last, Bernd und Ton Scott gefällt das.
  19. kokisax

    kokisax Ist fast schon zuhause hier

    @Ton Scott ,
    habe mich aus dieser Diskussion extra herausgehalten.
    Mein Eindruck beim Bari war auch, dass Nr.2 etwas mehr "buzz" hatte.
    Das Nr.1 schien mir etwas "geknebelt".
    Aber beide klingentrotzdem sehr gut bei Dir.
    Das gleiche Ergebnis könntest Du aber auch mit zwei unterschiedlichen Cane Reeds erreichen (ein passendes und ein unpassendes).

    Meine Schlußfolgerung : Kunsstoffblätter können sehr gut klingen wenn man das richtige für das jeweilige Horn findet. Aber ist es bei Cane nicht auch so?

    Beste Grüße
    kokisax
     
  20. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Du sagst es. Sehr schön beschrieben.
    Das ist das was ich meine in meinem Post #434.
    "Meiner Meinung nach ist es auch vielmehr das Wahrnehmen und Empfinden des Spielgefühls für den Spieler selbst - ob Holz oder Plastik.
    Für mich als dem geneigten Zuhörer kommt es in dem Moment nicht in erster Linie darauf an worauf er spielt. Wenn sich der Spieler wohl fühlt kann er besser arbeiten."

    ... wenn ich mich nochmal selbst zitieren darf.
     
    Gruenmicha und kokisax gefällt das.