Einfach der Hammer...

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von Saxophonia, 10.April.2017.

  1. Rubax

    Rubax Ist fast schon zuhause hier

    Rick gefällt das.
  2. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

  3. prinzipal

    prinzipal Ist fast schon zuhause hier

    für die aufkohlung einfacher stahle empfiehlt sich für garten- und tierferunde sicher die methode, die heinz ritter-schaumburg in seinem buch die "nibelungen zogen nordwärts" beschreibt.

    demnach kam es schon im 6. jahrhundert zur produktion sehr harter schwertstähle, was an deren zauberwirkung in mancher legende kulturell ablesbar sei.

    mit einigen gänsen und einer hobbyschmiede sollte es möglich sein, einen nibelungenfesten reed geek auch im eigenen vorgarten zu schmieden.

    :-D
     
    deraltemann, Rick, SaxPistol und 4 anderen gefällt das.
  4. saxlore

    saxlore Schaut nur mal vorbei

    ....kennt jemand noch die gute alte Rasierklinge ? :) Mein erster Lehrer hat mir vor jeder Stunde immer 5 Minuten
    Equipmentpflege beigebracht. Er zeigte mir, wie ich das Blatt (filigran) damit auf der Oberseite abziehe und opferte
    dann seine Fensterscheibe, auf die das nasse Blatt dann geklebt wurde und analysierte mit mir gemeinsam,
    wie das Herz auszusehen hat- es passte fast immer für die Rico Standard Blätter, (aus einer Zehnerschachtel mussten mindestens 7-8 richtig aufbereitet werden) und damals konnte man die (DDR) blätter direkt als Kohlen-
    anzünder verwerten oder als Minispachtel .... Wasser, Papier und sehr selten: Rasierklinge sind meine Werkzeuge....
     
  5. slowjoe

    slowjoe Ist fast schon zuhause hier

    Ich benutze dafür (wenn es denn mal nötig ist) einer Drehstahl - Rohling.
    Hab da mal für drei oder vier € nen Zehnerpack auf dem Flohmarkt gekauft.
    Schön scharfkantig.

    SlowJoe
     
    Gaivota gefällt das.
  6. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    KollegenInnen,
    nehmt natürliche Werkstoffe - und billig zu finden ausserdem: der Acker-Schachtelhalm
    im Sommer sammeln, bisi trocknen, feddich.
    Vorteil: der verschliesst beim schleifen schön die Pooren, da ist das Blatt auch schön glatt.
    Beste Qualität hab ich in der Toscana und in Frankreich gefunden...
    wächst sogar in China...
    ist Unkraut...
    und man kann sogar damit ein Geschäft machen → scroll down - Tüte mit 5Gramm kostet €5.00 :D
    und hier: kostets sogar €6.00 → unklar für welche Menge, aber die Qualität ist sehr gut - dicke Halme...

    da es sich eben um Unkraut handelt, kann man beim nächsten Spaziergang das auch mal sammeln...
    viel Erfolg...
    Paco
     
    stefalt gefällt das.
  7. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Um mal zum Ursprung des Freds zurück zu kommen:
    Wie ist das nu mit de Hammer? Wird geklopft oder hat das Teil so scharfe Kanten?
    LG quax
     
  8. last

    last Ist fast schon zuhause hier

    Liest Du #1 und #18...
     
    quax gefällt das.
  9. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Ah ja , mercy. Da hat sich "meine Eiligkeit" wohl selbst überholt.
    Ist ja ne scharfe Sache, so ein Hammer :)
    LG quax
     
  10. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Quasi ein Universalwerkzeug.:D
     
    Rick gefällt das.
  11. Rick

    Rick Experte

    Donnergott Thor wusste das. :cool:
     
    stefalt und Viper gefällt das.
  12. Claus

    Claus Moderator

    Ja, aber im neuen Film geht der Hammer kaputt - so ein Pech...
     
  13. deraltemann

    deraltemann Ist fast schon zuhause hier

    ich finde ihr solltet ernsthafter sein ...
     
    Marko74 gefällt das.
  14. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    :pint:
     
  15. last

    last Ist fast schon zuhause hier

    Alle(s) voll behämmert hier.... :D
     
  16. Saxax

    Saxax Ist fast schon zuhause hier

    Ist ja der Hammer ;-)

    Was für Opinels habt ihr? Meins jedenfalls hat keinen absolut planen (graden) Teil in der Klinge.

    Aber auch post #1 und #18 lassen noch viel Interpretationsspielraum.
    Wenn ich mir meine Hämmer so anschaue, vermute ich, dass der Hammer von Saxophonia nicht als spanendes oder schneidendes Werkzeug eingesetzt wurde. Wenn also das Blatt auch nicht behämmert wurde, kann man vermuten, dass das Blatt gepresst, gestreckt, massiert oder wie auch immer wurde. Andere Autoren empfehlen da Daumen auf ebener Unterlage, Teelöffel oder ähnliches.

    Wer das Blatt auf der Unterseite schneidend/spanend bearbeiten will kann auch einen einfachen Schleifstein aus dem Baumarkt nehmen, leider auch nicht mehr ganz billig, aber plan, solange man ihn nur für Blätter benutzt. Die feine Seite liefert bei mir (naß schleifen) immer gute Ergebnisse.

    Transportabler, selbst im Soprankoffer, ist allerdings der Reedgeek, den ich auch seit einigen Jahren schätze ;-)


    keep swingin´


    Euer Saxax
     
  17. Rubax

    Rubax Ist fast schon zuhause hier

    Hm, um die Unterseite des Blattes abzuziehen ist meines gerade genug,sind doch bloß max. 2 cm
     
  18. JES

    JES Ist fast schon zuhause hier

    Für Klingen ist nicht nur die Härte ausschlaggebend. Hier bedarf es eine Härte und eine Flexibilität im Inneren. Andernfalls bricht so ein Teil einfach ab...knack.
    Der zweite Aspekt ist, dass man einen Stahl braucht, der eine gewisse Reinheit hat. Den bekommt man durch Schmieden und eine spezielle Gusstechnik für den Rohling. Teilweise wurden auch mehrere Stahlsorten zusammengefügt, bzw der Rohling mehrfach gefaltet (Ulfberht-Schwert, dazu gab es mal eine Doku, wie dieses berühmteste Schwert aus Germanien hergestellt wurde) )
    Ich habe da so meine Zweifel, ob ein Hobbyschmied das alles so hinbekommt, wenn da schon professionelle Klingenmacher Herausforderungen haben.
    JEs
     
  19. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    o_OUm damit an einem Stück verholztem Grashalm herumzuschaben, würde das Keipche dann schon reichen.

    LG quax
     
    Marko74 gefällt das.
  20. last

    last Ist fast schon zuhause hier

    Dann haben die also im Mittelalter mit den Ulfberth-Schwertern ihre Reeds bearbeitet...? :-?
     
    ppue und quax gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden