Empfehlung gutes Saxmikro

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von Dabird, 18.Juni.2010.

  1. Shorty

    Shorty Ist fast schon zuhause hier

    jetzt doch mal ein photo wenns hochladen klappt:
    links die urversion, umgebauter sender damit mikro phantomgespeist wird, somit völlige bühnenfreiheit, im rauen einsatz mehrere hundert gigs erprobt.
    rechts die kombi mit phantomspeiseteil, original gitarrensender ohne umbau + phantomspeiseteil, besonderheit: klinkebuchse für in-ear am phantomspeiseteil
    funzt alles tadelos. den gitarrensender mit rackgröße hab ich für nen fuffi geschossen, hatte zufälligerweise die gleiche frequenz wie der kleine eimpfänger..... beider empfänger gehen, somit ersatz, grosser empfänger hat klinke + xlr ausgang, somit äusserste flexibilität am mischpult.
     
  2. Shorty

    Shorty Ist fast schon zuhause hier

    klappts jetzt mit dem photo.......
     
  3. Shorty

    Shorty Ist fast schon zuhause hier

    musste das bild etwas zurechtstutzen wegen der breite......

    vorweg: ich scheue keinen vergleich mit hochpreis-clip-micros

    die amt-wireless-kombi soll funktechnisch sowie verarbeitungstechnisch probleme machen.... und ist sau teuer.
    diese aussage hab ich von einem amtlichen geraffel-versender. folgender email-auszug vor ca. 3 jahren:

    Bezogen auf unser Telefonat von letzter Woche hier die beiden
    Produktempfehlungen alternativ zum AMT Wi-5:

    1. Die amtliche Variante mit der besseren Funkstrecke:

    - Sennheiser EW152 G3 E-Band Body-Pack Sendesystem
    - Sennheiser E908 B ew Mikrofon


    2. Die preisgünstigere Variante, wobei die Funkstrecke und das Mikro immer
    noch besser sind wie die AMT-Variante:

    - AKG WMS 450 Guitar Set ?- AKG C 519 ML
    ?
    für mich war dann klar, ich bleib bei meinem nady.......
     
  4. saxhornet

    saxhornet Experte

    Alle Funksender können Probleme machen, speziell seit der letzten Frequenzvergabe und wenn man weiss was da schon wieder geplant ist wird das zukünftig ein noch grösseres Problem. Aber Handys sind ja für Politiker wichtiger als Sendefrequenzen für drahtlose Mikrofonanlagen.

    Für live bin ich mit meinem dpa recht zufrieden, wenn es ein Clip sein soll. Generell ist es aber immer eine Frage des Geschmacks. Um Sendeanlagen würde ich erstmal einen grossen Bogen machen, denn es steht eine neue Frequenzvergabe vor der Tür, was wieder Konsequenzen für die Bühnentechnik haben wird.

    LG Saxhornet
     
  5. Rene

    Rene Ist fast schon zuhause hier

    live: DPA 4099 mit Sennheiser EW500 und wahlweise line 6 Digital
    Studio: AKG 414 ULS
     
  6. Shorty

    Shorty Ist fast schon zuhause hier

    deswegen ist ja das alte nady geraffel mit frequenzen die keinen interessieren ja so genial..... die waren schon immer prinzipiell nicht erlaubt, haben aber alle benutzt.

    jetzt ists noch unwahrscheinlicher dass auf nem gig ne andere band deine frequenz benutzt, weil die generation an musiker aufhört mucke zu machen, und die dinger auf ebay für nen appel und nen ei reinstellen!!!! :-D

    für ca. 60 euro kann man sich ne funkstrecke aufbauen, fehlt nur noch das micro, das ist ein unschlagbares preis-leistungsverhältnis.

    ich hab noch nie funkprobleme mit dem nady bekommen.
     
  7. saxhornet

    saxhornet Experte

    So lang es dann live wirklich nicht eventuell mit Frequenzen, die mittlerweile für andere Dinge vergeben wurden kollidiert.

    Schwierige Kiste und ärgerlich wie die Tontechnik da bei der Frequenvergabe behandelt wird.

    LG Saxhornet
     
  8. Shorty

    Shorty Ist fast schon zuhause hier

    .... die frequenzen der nady`s sind völlig ausserhalb der gehandelten und zukünftig gehandelten bereichs..... vhf, meiner hat glaub ich 203,4 mhz
    interessiert niemanden.
    angeblich störanfälliger, hab aber davon nix bis jetzt gemerkt.....
     
  9. Shorty

    Shorty Ist fast schon zuhause hier

    http://www.beschallungs-tipps.de/html/funkmikrofon.html

    somit scheinen die höheren frequenzen auch ordentlich probleme zu haben..... :-D
     
  10. Jazz-Lutz

    Jazz-Lutz Nicht zu schüchtern zum Reden

    Die kleine preiswerte Lösung in guter Qualität:
    Audio-Technica Pro35
    Clip micro am Kabel, Trittschallfilter zuschaltbar. Klappengeräusch live vernachlässigbar. Neulich sah ich das in Berlin im B-Flat bei einem Profi, kann also nicht ganz schlecht sein!
    Die Bewegungsfreiheit live ist nicht zu ersetzen. Auch umstecken vom Tenor auf Sopran auf der Bühne, hat der auch so gemacht (Oliver Hafke Ahmad war das).
     
  11. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Hallöle,

    ich habe soeben beim Stöbern im Netz eine in Bezug auf das Thema dieses threads interessante Seite gefunden: http://www.xound.com/soundfiles-saxophon.html

    Die hörbaren Unterschiede zwischen den einzelnen Aufnahmen decken sich ziemlich genau mit meinen Erfahrungen, die ich mit verschiedenen Mikrofonen sammeln durfte. (Neumann TLM 103, Shure SM 57, Shure SM 58, EV RE-20)
    GadS Bernd
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.Februar.2015
  12. chrisdos

    chrisdos Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe mir vor fast 25 Jahren ein Electrovoice PL10 geleistet, müsste ein Vorgänger des RE20 sein. Hat damals soviel gekostet wie ein (gebrauchtes) Saxophon. Das gute Stück erfreut mich bis heute und ich hab das immer dabei ganz gleich was an Bühnenaustattung angeboten wird.
     
    mixokreuzneun gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden