Frage zum Kauf eines JTS 1100Q

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von Alex_Usarov, 29.August.2023.

  1. altblase

    altblase Strebt nach Höherem

    Mmhh, ein "Sch...instrument" wird das o.g. Jupiter nicht sein, aber Yamaha spielt nun mal qualitätsmäßig in einer höheren Liga.

    Kurzum: Ich würde mich für das 480er Yamaha entscheiden. Bei unbegrenzterem Budget für das 82z. Das ist ein (noch bezahlbarer) Traum.:cool:
     
    Gelöschtes Mitglied 13399 und Dreas gefällt das.
  2. Alex_Usarov

    Alex_Usarov Schaut öfter mal vorbei

    Danke an Euch, ihr hilft mir gerade wirklich sehr. Und ich habe immer mehr Daten im Kopf, um irgendwann die richtige Entscheidung zu treffen. Natürlich nach einem gründlichen Einspielen mehrerer, wie es mir herr Bereckis und die Anderen empfohlen haben
     
  3. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Da ist mal wieder der Yamaha-Fanboy!

    :)
     
  4. altblase

    altblase Strebt nach Höherem

    Nö, nö! Ich bin da sehr vorurteilslos und flexibel. Ich akzeptiere jedes Saxophon, so lange es ein Yamaha ist.:cool:
     
  5. Alex_Usarov

    Alex_Usarov Schaut öfter mal vorbei

    Hallo Zusammen. Hatte gestern eine Unterhaltung an der Theke gehabt mit einem Herren, der behauptete, bei Selmer tätig gewesen zu sein (Gastroenglisch gegen Fränglisch)). Er sagte folgendes: wenn Selmer ein neues Modell entwirft, so ist es entweder Neuentwicklung oder die anlehnung an Altbewertes. In beiden Fällen werden mehrere Prototypen gebaut und unterschiedlichst augestattet. Gewählt wird, was das Instrument zum ursprünglichen Ziel bringt. Es kommt aber vor, das das Beste Ergebnis das komplette Gegenteil von ursprünglichem Ziel ist. Dann wird das Ursprüngliche gestrichen und das Neue gefeiert. Zu Resonatoren hat er folgendes gesagt: beim gleichen Prototyp, gleicher Ausstatung, gleicher Person mit dem gleichen Ansatz ist der Unterschied spürbar. Auch da wird gewählt, was das Instrument näher zum Ziel bringt bzw zum optimalsten Soundergebnis. War ein schönes Gespräch. Einzigster Nachteil - kein Trinkgeld. Französen haben es meistens nicht im Programm, trotz ihre stark Ausgeprägte gastronomische Ader))
     
  6. Sax a`la carte

    Sax a`la carte Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe ähnliches erlebt. Mein Zwillingsbruder kaufte sich ein Yamaha YTS-62 Purple Logo und der Vorbesitzer hat bei der letzten GÜ Polster
    mit Metallresonatoren verbauen lassen.
    Bei mir daheim habe ich dann mein Purple Logo( Plastikresos) mit seinem neu erworbenen YTS-62 mit gleichem Setup verglichen und dachte nur Wow,
    das klingt noch ein bisschen voller/interessanter als mein Horn. War jetzt nur mein subjektives Empfinden, kann natürlich bei jedem anders sein.
     
  7. Alex_Usarov

    Alex_Usarov Schaut öfter mal vorbei

    Ich glaube, das ist das Stichwort. Deswegen tue ich die Aussage von Herrn Bereckis und den Anderen bezüglich "immer anspielen" sehr beherzigen. Bei mir war es so: ich persönlich fand den Sound von meinem Jas 700q mit Yamaha 4c recht dunkel und weich aber auch sehr breit, zerstreut und etwas "unpersönlich". Deswegen habe ich mir als Folgemundstück einen Vandoren v16 t6 s+ zugelegt. Und die enge Kammer hat es gemacht. Es ist immer noch dunkel und weich, dennoch recht zentriert und etwas perkussiv mit Vandoren v16 2.5 Stärke. Ich bin natürlich ein absoluter Leihe, aber es ist ein doch für mich ein recht unschönes Gefühl, ein Instrument zu spielen, dessen Simme ich gar nicht mag. So ne Art sich selbst aus Selbsthass anzuschreien)
     
  8. ilikestitt

    ilikestitt Strebt nach Höherem

    Das muss nur gar nichts mit den Resonatoren zu tun haben. Ich habe auch schon einige 62er angespielt und auch verglichen und da waren deutlich Unterschiede zu hören obwohl die gleichen Resonatoren verbaut waren.
     
    GelöschtesMitglied725 und Bereckis gefällt das.
  9. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    ist ein Tenorsax-Mundstück?
     
  10. Alex_Usarov

    Alex_Usarov Schaut öfter mal vorbei

    Nein nein. Ich spiele ja noch Alt. Daher war die Frage wegen Tenor. In mein Alt bin ich regelrecht verschossen. Was hin und wieder Eiversuchtsanfälle meiner liebrezenden Gemahlin hervorruft)
     
  11. Katzenmusik

    Katzenmusik Administrator

    Da fällt mir einn Witz ein, den ich schon im Forum Witze zum Besten gegeben habe, der aber hier passt. Ich bin so frei:

    Ein berühmter Saxophonist wird von einem Journalisten befragt. „Wir wissen, dass Sie Ihre Frau sehr lieben, aber auch Ihr Instrument. Aber jetzt mal konkret: Wen oder was lieben Sie am meisten?“

    „Hmmmm“, windet sich der Saxer, „ich liebe meine Frau ja sehr, aber wenn ich ehrlich sein soll, ein wenig mehr liebe ich doch mein Instrument. Denn“, beeilt er sich zu erklären, „bei meinem Saxophon kann ich das Mundstück abziehen.“
     
    mcschmitz, Salinsky, Bereckis und 2 anderen gefällt das.
  12. Guido1980

    Guido1980 Ist fast schon zuhause hier

    Hi Alex, willkommen im Forum.
    Die Resonatorfrage ist recht zweitrangig. Ich habe ein Selmer MKVI auf Kunststoffresos vom lieben @tomaso aufbauen lassen. Klingt trotzdem wunderbar. Vielleicht haben KS Resos sogar einen Vorteil? (Kondesation der Luftfeuchte am Reso / Belastung der Pads?)

    Es klingt definitv immer der Spieler durch. Eigentlich eal welches Horn er bedient.

    Hier mal ein 400 EUR Jupiter 767: https://photos.app.goo.gl/KijW3JJmZDJLdeuu8

    Also - keine Zeit vergeuden - spiel einfach und hab Spaß :)

    (Wie beim Radfahren - egal ob Carbon oder Alurahmen - die Landschaft soll schön sein un dgenossen werden :)

    LG Guido
     
  13. Alex_Usarov

    Alex_Usarov Schaut öfter mal vorbei

    Ja, ich habe diese seltsame Eigenart, nach Zusammenhängen und wechselseitigen Abhängigkeiten zu suchen in dieser Welt der Ursachen und Wirkungen, ist mir bewusst). Bei der Schriftstellerei hat sie mir gute Dienste geleistet, im Alltag nicht immer. Mein buch "Die Leere" wurde übrigens in Russland verboten und aus allen Läden und Bibliotheken (auch oline) herausgenommen. Also habt Ihr es in meiner Person mit einem echten Dissidenten zu tun)
     
  14. Alex_Usarov

    Alex_Usarov Schaut öfter mal vorbei

    Jetzt weiß warum die Frage. Tippfehler. A6. Sorry
     
    Bereckis gefällt das.
  15. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Ich spiele:

    Vandoren V16 Alto Sax A5-S+
     
  16. Alex_Usarov

    Alex_Usarov Schaut öfter mal vorbei

    Spielen Sie Alt? Ich dachte aus irgendeinem Grund Tenor. Ich kann mir vorstellen, was für eine Kombination ist es mit Selmer Mark. O weh, hoffentlich komme ich auch irgendwann dahin).
     
  17. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @Bereckis spielt auch Tenor und Bari und Sopran und Keyboard und Bass (E-Bass und Kontrabass) und Akkordeon und Bassklarinette und……

    Sein Hauptsax ist ein Selmer Ref. 54 Altsaxophon.

    Habe ich was vergessen, Michael?

    Ach ja, und es macht Spass mit ihm zu musizieren…

    CzG

    Dreas
     
  18. Alex_Usarov

    Alex_Usarov Schaut öfter mal vorbei

    Hätte ich das gewusst, wäre ich wesentlich stiller()
     
    Gelöschtes Mitglied 13399 und Dreas gefällt das.
  19. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Einfach auf meine Homepage schauen.

    Mein Tenor Mk 6 spiele ich ewig mit einem OL Kautschuk 8.

    Die Vandorenmundstücke sind gut und empfehlenswert, aber am Ende ist die eigene Klangentwicklung wesentlich.
     
  20. Katzenmusik

    Katzenmusik Administrator

    Und sein Schlagzeuger setzt immer einen Helm auf, wenn er mit Bereckis auf der Bühne ist. Vielleicht hat er Angst vor Bereckis Baritonsax.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden