gebrauchtes Saxophon für Anfängerin

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Steffi68, 6.März.2016.

  1. logout

    logout Ist fast schon zuhause hier

    Aber ist es nicht so, dass man das Gleiche auch über die meisten der sogenannten Anfänger-/Schülerinstrumente sagen könnte?
    Btw. was mich ein wenig verwirrt ist, dass die New Wonder Alto immer(oft) als "Chu Berry" angepriesen werden. Meines Wissens nach hat Chu Berry eigentlich nur Tenor gespielt !?
     
  2. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Das ist ja auch keine offizielle Bezeichnung von Conn, sondern sozusagen ein Nickname der Fans. Daher werden auch Altos so genannt. Die offizielle Bezeichnung lautet "New Wonder II".

    Chu Berry spielte Tenor, auch kein "New Wonder II", sondern ein "Transitional".

    Mehr dazu hier:

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Chu_Berry

    Mein NW II Tenor intoniert übrigens einwandfrei.

    CzG

    Dreas
     
  3. JES

    JES Ist fast schon zuhause hier

    Moin
    1000€ sind eine Menge Holz, die es sinnvoll zu investieren gilt.
    Ich kann nur von mir sprechen, wie ich an meine Instrumente gekommen bin und welche Ergebnisse sich daraus ergaben.
    Ohne Ahnung war mein erstes Saxophon ein altes Weltklang Tenor, so ein silbernes Teil mit roten Drückerinlays. Dieses habe ich überholen lassen. Der Klang war gut, nur meine Hände zu klein. Also nix.
    Danach habe ich bei ebay ein Keilwerth Toneking gekauft, blind, Bj Anfang 70. Das brauchte nur eine Justage, klang super, war toll zu spielen. Für total 500€ ein super Kauf.
    Bei einem Kumpel in DK viel mir dann ein Selmer Balanced Action in die Hände. Ein Traum, und bei dem Preis blieb es auch ein solcher. Mein Spezi hatte aber einen Tip, nämlich ein Buffet Crampon SuperDynaction. Nach einem solchen habe ich mich auf die Suche gemacht und bei einem Nebenerwerbshändler auch ein Sahneteil gefunden. Es war überholt, hatte einen traumhaften Klang, eine Mechanik, auf der ich mich gleich wohl gefühlt habe...perfekt.(der Typ hatte so 20 verschiedene Modelle und Hersteller, die habe ich alle durchprobiert. Sorry, Selmer MkVI ist nicht in die nähere Auswahl gekommen und hatten gegen das SDA nicht den Hauch einer Chance)
    Beim Alto habe ich über ebay-USA ein altes Conn NW1 ersteigert für 350€, und dieses überholen lassen. Ich habe mittlerweile 6 oder 7 verschiedene Altos, dieses Spezielle gebe ich nie wieder her. Intoniert es sauber? Jain. Mit dem richtigen Mundstücken ja, sonst nicht bis gar nicht (gilt übrigens auch für mein Tenor)
    Lange rede, kurzer Sinn: bei Blindkäufen kann man Glück haben, muss man nicht (bei meinen verschiedenen Fischzügen waren auch Gurken dabei, die heute an der Wand als Deko hängen wie z.B. ein King Cleveland 613). Die meißten Hörner brauchten intensive Zuwendung "meines" SaxDocs, bis sie wieder spielten, mal mehr, mal weniger.
    Ich brauche bestimmte Mundstücke für meine älteren Instrumente, moderne Mundstücke gehen eher nicht so gut, oder man muß, wie pue sagte, sehr auf Kammervolumen und -form achten. In normalen Musikgeschäften haben die Verkäufer davon noch nie was gehört. Ich habe irgendwann die Suche nach dem richtigen Mundstück aufgegeben und bin damals zu HWP gegangen, der mir meine Mundstücke gebaut hat. Die sind "meine" Mundstücke bis heute, dicht gefolgt von den wenigen Exoten, die HWP dann modifiziert hat.

    Die besten Erfahrungen hinsichtlich Preis-Leistung unter 1000€ habe ich mit Keilwerth Toneking oder NewKing gemacht, wenn man auf einen breiten, druckvollen Klang steht. Da kommt man mit 1000€ an ein gutes, und dann auch überholtes Instrument, und zumindest beim Alto bleibt noch Kohle für ein anständiges Mundstück übrig.
    Hat man mehr Geld zur Verfügung würde ich jederzeit ein Buffet Crampon Dynaction oder SuperDynaction empfehlen wollen. Ersteres ist sehr dunkel im Klang, letzteres ist dunkel bei den frühen Seriennummern, wird aber moderner in der späteren Serien als Transitional oder mit hoch-fis-Klappe. Darüber steht für mich nur noch das S1, wenn man den Klang mag.
    Sehr gut finde ich als Alto auch das Kohlert 57. Wenn man eines bekommt meißt nur in den USA und nur als Alto. Tenor sind selten. Noch sind die günstig, weil der Hype in eine andere Richtung geht :).
    Conn: darüber hatte ich den ewigen Streit mit HWP. Er hatte die Regel aufgestellt, die meine beiden dann widerlegt haben. Die können gut sein, müssen aber nicht. Die Streuung ist groß. Für Anfänger reicht ein 16M, wenn man aber wirklich spielen möchte gibt es für mich nur das NW1 mit dem abgerundeten Drücker. Hier muß man suchen, suchen, suchen.

    Noch was: die meißten meiner Hörner, die gut klingen, sehen nicht gut aus. Wer also eher auf kratzerfreien Goldlack aus ist, wird lange suchen müssen. Oder eben kein Vintage kaufen.

    All das o.g. basiert auf meinen Erfahrungen mit insgesamt vielleicht 20 Saxophonen aller Größen. Ich bin mir sicher, dass es andere hier gibt, die das völlig anders sehen. Daher: meine Erfahrung.
    JEs

    P.S.: ich besitze kein modernes Saxophon. Das o.g. Toneking ist mit deutlichem Abstand das jüngste Instrument und auch das einzige, welches ich dann doch mal verkauft habe. Es mußte seinem Vater, einem NewKing von 64 weichen :)
     
  4. Steffi68

    Steffi68 Schaut nur mal vorbei

    Nochmal danke für die vielen tollen Tipps und Erfahrungen. DIE EINE Wahrheit scheint es nicht zu geben, die Meinungen gehen ja doch sehr auseinander. Auf jeden Fall beeindruckt mich, mit welcher Leidenschaft und welchem Interesse hier in diesem Forum diskutiert wird. Chapeau!

    Ende nächster Woche fahre ich mit meiner Tochter zu jemandem aus dem Forum hier und werde dort hoffentlich fündig.
     
  5. Mugger

    Mugger Guest

    Kann es auch nicht, weil jeder natürlich von seinen Anforderungen ausgeht.
    Überlegt Eure sehr gut!

    Cheers
     
  6. Steffi68

    Steffi68 Schaut nur mal vorbei

    Falls es jemanden interessiert: es ist ein Tenor von Grassi geworden (verkauft von einem ausgesprochen netten Forumsmitglied)
     
    Rick gefällt das.
  7. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Glückwunsch

    das Selmer des kleinen Mannes...ich Depp hatte mal ein wunderschön versilberstes und toll spielendes Alto-Grassi.... und hab mir's von einem Sammler abschwatzen lassen.
     
    Dreas gefällt das.
  8. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Perfekt :)
    LG quax
    (bekennender Grassist)
     
  9. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Sehr schön.
    Viel Spaß damit.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden