Gleiche Lautstärke mit unterschiedlichem Playback - geht das?

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von ReneSax, 6.November.2016.

  1. ReneSax

    ReneSax Ist fast schon zuhause hier

    Hallo!

    Wenn man zum Playback spielt gibt es oftmals folgendes Problem: Manche Titel sind laut eingespielt und andere leiser. Spielt man nun zu einer Feierlichkeit hat man das Problem: Das Playback ist zu laut, man dreht es leiser und die nächsten Titel sind zu leise...man dreht lauter....
    Sofern man zu zweit ist mag das noch gehen, aber allein ist das schon ein Problem.

    Gibt es bzw. kennt ihr eine Möglichkeit wie man die Playbacks auf ein Lautstärkelevel bekommt ohne im Anschluss nachregeln zu müssen? Oder anders gefragt: Gibt es eine Software wo ich einen entsprechenden Parameter einstelle, meine Titel anklicke und die Software regelt die Titel hoch oder runter? Vielleicht gibt es einen Prozessor für Live der dies auch mitbringt?

    Beste Grüße

    René
     
  2. klafu

    klafu Ist fast schon zuhause hier

    guck mal hier:


    oder hier:
     
    kindofblue, ReneSax und last gefällt das.
  3. Werner

    Werner Ist fast schon zuhause hier

    die software anytune kann eine ganze Menge, ua eine Lautstärkeanpassung der mp3s, die auf dem Hauptscreen eingestellt und gespeichert wird. Die kann auch sofort wieder geändert werden.


    http://www.swing-jazz-berlin.de/
     
    ReneSax gefällt das.
  4. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Wie spielst Du denn ab? An meinem Handy (Andriod) gibt es im Standard Audio Player unter Einstellungen einen Knopf/Haken "Intelligente Lautstärke". Der bewirkt genau das. Alle MP3 werden mit der gleichen Mittleren Lautstärke abgespielt . Du musst vorher nichts anpassen oder neu Aufnehmen.

    LG Stefan
     
    ReneSax gefällt das.
  5. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit mp3gain gemacht.
     
    ReneSax gefällt das.
  6. ReneSax

    ReneSax Ist fast schon zuhause hier

    Hallo.

    Besten Dank!! Ihr habt mir genau die richtigen Impulse gegeben die mir gefehlt haben.

    @stefalt
    Ich spiele vom tablet mittels der App "LIFE Player". Die ist relativ einfach gestrickt, für Auftritte aber sehr praktisch. Leider hat sie die "intelligente Lautstärke" nicht mit an Bord. Schade, das wäre es gewesen.

    @Werner
    Ich habe auf dem PC Windoofs 7 und auf dem tablet Android, leider scheint da anytune nicht zu funktionieren - das gibt es nur für iOS. Aber Dein Tipp war sehr gut.

    @klafu
    Das mp3gain werde ich mir installieren. Es scheint genau das zu sein was ich suche. Meine mp3 habe ich in einem Verzeichnis und da sollte es schnell gehen sie zu normalisieren.

    Habt vielen Dank, Ihr habt mir sehr geholfen!!!!

    René
     
    Werner gefällt das.
  7. Topshit

    Topshit Ist fast schon zuhause hier

    Pass blos auf, dass du dir deine Playalongs nicht zerschießt!!!!
    Ich habe mir mal meine MP3 Sammlung ruiniert und das war glaub ich mp3gain, kann ich aber nicht mehr genau sagen. Mach dir kopien und probiers damit aus. Hätte mir vor kurzem bald neue Boxen gekauft weil ich dachte die wären kaputt. Es waren aber ein paar der alten MP3 die voll übersteuert waren. Die Undo funktion ging auch nicht gescheit.

    LG Mischa
     
  8. saxhornet

    saxhornet Experte

    Lautstärkebearbeitungen sind meist besser wenn es noch keine mp3 sind. Also besser vor der Verwandlung.
     
  9. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Moin,

    mp3gain verändert m.E. die Audiodaten des mp3 Files nicht, sondern hängt lediglich ein ID3-tag dran, mit welcher Lautstärke die Datei abgespielt werden soll.

    Das verstehen übrigens ältere mp3-player oder Software manchmal nicht, oder eben falsch.

    Da mp3gain keine Normalisierung durchführt, sondern die Lautstärke auf Grund eines auf das menschliche Gehör abgestimmten Algorithmus bestimmt, kann es zu clipping kommen. Da muss man dann aufpassen, es wird jedenfalls in der Software deutlich angezeigt.

    Bei der Mischung von hoch kompressierten Musiktiteln mit wenig bis gar nicht kompressierten funktioniert der Algorithmus auch nicht zuverlässig, d.h. die Stücke wirken immer noch unterschiedlich laut.

    Gruß,
    Otfried
     
  10. ppue

    ppue Experte

    Ich würde die Dateien nicht automatisch mit irgend einem Programm "gleich laut" machen. Es gibt ja auch Songs, die vielleicht etwas dezenter sein sollen. Na, kommt auf das Repertoire an.

    Sollen alle Stücke wirklich gleich laut wirken, dann wird man einige Dateien etwas komprimieren müssen.

    Warum? Es gibt unterschiedlich dynamische Aufnahmen. Es kann zum Beispiel sein, dass ein Paukenschlag besonders laut ist. Damit der nicht übersteuert, muss natürlich alles andere leiser sein. So kann es sein, das hier ein Orchester recht leise ist, während eine andere Aufnahme ohne großartige Peaks in den Lautstärken viel lauter ist.
    Also muss die Pauke dran glauben: Die lautesten Stellen werden mittels Kompressor leiser gemacht, dafür können die anderen Töne lauter werden. Mit einem Multibandcompressor geht das sogar in verschiedenen Frequenzbereichen.

    Aber aufgepasst: Musik verliert eben dadurch an Dynamik. Außerdem fängt die Musik schnell an zu "pumpen", etwa so, wie man das von automatischen Aussteuerungen kennt.

    Hat man entsprechende Werke also komprimiert, dann braucht man sie ja nur noch auf eine einheitliche Lautstärke bringen. Beides geht gut mit den Audacity-Tools: Normalisieren und Dyson-Kompressor. Letzterer ist schon recht gut eingestellt.
     
  11. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Mein Sony x1050 bietet die Funktion "Dynamic Normalizer".
    Ich denke, dass auch neuere diese Funktion haben, bzw. dass auch andere Marken eine ähnliche Funktion (unter anderem Namen?) bieten.
    Das iPhone hat auch eine ähnliche Möglichkeit.

    Mit freundlichen Grüßen, Ton Scott
     
    Ginos gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden