Julius Keilwerth - Graslitz / Seriennummern und Modelle

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von allsaxo, 20.Januar.2017.

  1. Saxdi

    Saxdi Schaut nur mal vorbei

    Hallo Allsaxo,
    der Klang von dem Saxo, kann ich vergleichen mit einem Selmer.(Sehr schöne klang)
    Die mundstücke die ich benutze sind verschiedene, kommt drauf an was ich spiele.
    Selmer 90 ,Otto link 7* Metall und Berg Larsen 100 Metall.
    Könntest du mir ein bisschen mehr Infos über diese Model geben? Im Internet finde ich dazu nicht viel.
    Das sax hat immernoch die original Farbe von ca. 95%

    Danke und Gruß

    Saxdi
     
  2. allsaxo

    allsaxo Schaut öfter mal vorbei

    Hallo Saxdi,

    leider gibt es kaum Informationen über die Keilwerth-Saxophone aus Graslitz.
    Es ist auch traurig, dass die heutige Firma Keilwerth nicht dazu beiträgt,
    "Licht ins Dunkel" zu bringen.

    Daher lautet meine Devise hier: "Selbst ist der Mann"

    Habe seit einiger Zeit alle im Internet auftauchenden Keilwerth-Saxophone,
    deren Gravuren, Seriennummern und Besonderheiten registriert und in einer
    Übersichtsliste erfasst.

    Dein Altsax dürfte von der Ausstattung her dem damaligen Solist-Modell der
    Firma Keilwerth entsprechen, also sozusagen der "Luxusausführung" mit allen
    möglichen Raffinessen ( Trillerklappen, Perlmutauflagen, etc.).

    Will hier eigentlich keine Werbung machen .....im Buch von Uwe Ladwig finden
    sind Auszüge aus einem Keilwerth-Katalog von etwa 1936, dort ist auch dieses
    Modell abgebildet, zusätzlich finden sich im Buch Beschreibungen zur Aus-
    stattung der einzelnen Modelle und den erhältlichen Finishs.

    Vom Baujahr her würde ich Dein Sax auf etwa 1934/1935 schätzen. Die überall
    kursierenden Keilwerth-Seriennummernlisten für die Graslitzer Zeit genieße
    ich persönlich nur mit äußerster Vorsicht, da sie - nachweislich zumindest in Teilen
    - fehlerhaft sind. Ich werde dazu in den nächsten Tagen noch separat etwas kundtun.

    Grüsse,

    allsaxo
     
  3. ToMu

    ToMu Ist fast schon zuhause hier

    aus der stillen aber mitlesenden Ecke melde ich mich mal mit folgendem Textbeitrag:

    ...
    Hallo Ulf,
    ich bin Besitzer eines :
    Alt Saxophon Gravur Richard Gareis Bleistadt
    unterm Daumenhaken 1983
    Logo rund, innen Dreieck JKG TRADE MARK THE BEST IN THE WORLD

    Mfg saxdi...

    Was ist denn zu dem Graveur Gareis zu sagen? Hat er eine Sonderstellung?


    Neugierige Grüsse und Danke
     
  4. allsaxo

    allsaxo Schaut öfter mal vorbei

    Hallo ToMu,

    auf Richard Gareis / Bleistadt stößt man im Zusammenhang mit allerlei Musikinstrumenten
    (siehe z.B. in Tante Google) öfters. Er dürfte sicher nur einer der vielen Musikinstrumenten-
    händler gewesen sein.

    Dazu fällt mir ein passender Spruch ein....."Ist der Handel noch so klein, bringt er Dir Rendite ein"

    Kenne mehrere Keilwerth-Saxophone mit der Gareis-Gravur aus ganz unterschiedlichem
    Seriennummernbereich, er kaufte also immer mal wieder bei Keilwerth ein.

    Gruss,
    allsaxo
     
  5. pt_xvi

    pt_xvi Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hallo Bea, ich habe vor kuzem ein vernickeltes Tenor 14302 bekommen, das kann von den Nummern her nur ein paar Tage vor Deinem erzeugt worden sein. interessant finde ich vorallem, dass es noch ein King Modell 3 ist, während Dein Modell 1 schon eines der ersten von der nachfolgenden New King-Reihe sein könnte. Waa steht denn auf dem Trichter?
    @Ulf: Was meinst Du dazu?

    Logo JKG Trademark, außer Modell 3, der Seriennummer und der Bechergravur King keine weiteren Gravuren.

    Bilder: https://www.dropbox.com/sh/2nnhmiznjeghr2i/AABj74pxavACy45Bwvgv329Ja?dl=0

    Gruß aus Wien, Paul
     
  6. allsaxo

    allsaxo Schaut öfter mal vorbei

    Hallo Paul,
    Glückwunsch, das Keili macht einen sehr guten Eindruck auf den Fotos. Ansonsten Ausführung typisch für das Modell 3
    Das Sax stammt aus der Zeit der "4 Könige" von Keilwerth, das waren die Modelle

    Solist, Toneking, The New King, King.

    Das Baujahr dürfte um 1943/1944 liegen ( das mit der Keilwerth-Rechnung aus Juni 44 für ein Alt mit SN 144XX hatte ich ja schon erwähnt!).

    Wünsche Dir noch viel Freude mit dem Keil! Vielleicht berichtest Du uns ja, wie Du mit dem Sax klar kommst!

    Gruss,
    allsaxo
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden