Kennt jemand Altsax Lubeca von Musikhaus Amrein?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Mouette, 29.Juli.2020.

  1. Mouette

    Mouette Nicht zu schüchtern zum Reden

    Moin in die Runde,
    ich möchte mir nachher ein Altsaxophon der Marke Lubeca ansehen. Es wurde vom Musikhaus Amrein in Lübeck verkauft. Inhaber Manfred Amrein war früher selbst Musiker (ich glaube, Blech) und hatte wohl bis 2016 ein größeres Geschäft mit Werkstatt. Weiß jemand mehr über "Lubeca"?
    Danke schonmal fürs Grübeln.
    Mouette
     
  2. ppue

    ppue Experte

    Das scheinen mir Taiwan- oder China-Instrumente zu sein. Kann man wenig zu sagen aus der Ferne.

    Wahrscheinlich hat Herr Amrein die Hörner in Fernost gravieren lassen. Lubeca ist der lateinische Name von Lübeck.
     
  3. Mouette

    Mouette Nicht zu schüchtern zum Reden

    Danke für die Anwort @ppue
    Ja, Lubeca heißt Lübeck - daher auch mein Interesse. Ein bisschen Lokalpatriotismus ist dabei. Ich hoffte, dass vielleicht jemand so eins mal gesehen oder gespielt hat.
     
  4. Rick

    Rick Experte

    Bei diesen "Hausmarken" ist normalerweise nichts sicher, selbst die Original-Hersteller können im Lauf der Zeit gewechselt haben, es gibt sogar einige größere Import-Marken, die aus Qualitäts- oder Kostengründen die Hersteller wechseln.

    Falls es sich um ein gebrauchtes Instrument handelt, ist sowieso der aktuelle Zustand dieses Horns wichtiger als seine Geschichte: Ist es in gutem Zustand von Mechanik und Polstern her, liegt es Dir gut in der Hand, kommst Du damit klar, ist es Dir den Kaufpreis wert?

    Berichte doch mal, wie es war! :)
     
    Dreas, Paul2002 und Mouette gefällt das.
  5. Giesi

    Giesi Schaut öfter mal vorbei

    Hallo,

    mein erstes Sax, ein Yamaha, habe ich vor über 25Jahren dort bekommen. Der Inhaber war Blechbläser, kannte sich jedoch aus, was Qualität auch für Holz bedeutet. Der Laden hatte auch einen Meister-Werkstatt, was Holzinstrumente angeht.
    Ich hatte mir vor einigen Jahren dort eine „Hausmarke“Trompete gekauft. Die war für den Preis und die Qualität ein gutes Mittelklasse Horn. Die Instrumente hat er in fernost fertigen lassen, aber die Qualität stimmte für den Preis! Das war ihm wichtig. (So sagte er das mir) An Deiner Stelle würde ich das Horn mal anspielen und dann die Entscheidung fällen.
     
    Rick, Paul2002 und Mouette gefällt das.
  6. Mouette

    Mouette Nicht zu schüchtern zum Reden

    Tja, was soll ich sagen: Ich habe es gekauft. Ein Erbstück. Es wurde wohl vor ca. 5 Jahren bei Amrein gekauft und dann nur kurz gespielt. Es liegen noch zwei 1er Blättchen dabei. Zwei Saxophonisten von der hiesigen Musikhochschule sollen es getestet und für heil und mit schönem Klang befunden haben. Ich hatte leider nur ein ausgefranstes Altblättchen im Haus und habe nur mal rauf und runter gespielt. Alle Töne sprachen an, die Intonation muss ich nochmal in Ruhe testen. Haptik gut, liegt bequem in der Hand. Es klapperte nichts und die Polster sahen für mein laienhaftes Auge gut aus, insgesamt scheint alles gepflegt. Zwei vernünftige Koffer sind dabei. Mal sehen, was mein Lehrer nach den Ferien dazu sagt.
     
    quax, Rick und Paul2002 gefällt das.
  7. saxbrain

    saxbrain Kann einfach nicht wegbleiben

    Herr Amrein war ein professioneller Trompeter gewesen und hatte in seinem Geschäft eine kleine Werkstatt mit angestelltem Instrumentenbauer. Er selber war in dem Geschäft nur als Geschäftsmann tätig und hat auch andere Instrumente verkauft. Eine eigene Produktion Vorort ist mir nicht bekannt, ich vermute auch die Variante mit in Asien produzieren lassen. Ich habe dort bis zu seinem Ausscheiden viele Stunden bei Kaffee verbracht, wenn er von Musikmessen zurückkam mit den neuesten Modellen. Sein Sohn hatte das Geschäft kurzzeitig weitergeführt. Zumindest hast Du das Instrument von einen sehr netten Mann in der Hand.
     
    Rick gefällt das.
  8. Mouette

    Mouette Nicht zu schüchtern zum Reden

    Danke @saxbrain
    Genau deswegen habe ich das Instrument gekauft. Ich habe es bei wochenlang bei Ebay KA gesehen und es auch gleich anhand der Koffer von Amrein erkannt. Da hat mir das Instrument leid getan.
    Ich nehme auch nicht an, dass er bzw. seine Instrumentenbauer es selbst hergestellt haben. Dass es in Taiwan oder sonstwo hergestellt wurde, ist für mich kein Ausschlusskriterium. Herr Amrein hat mit eigenen Instrumenten (Trompete und/oder Posaune?) Preise gewonnen, hat 2016 sein Geschäft geschlossen und engagiert sich bis heute für Konzerte und die musikalische Ausbildung in und um Lübeck - habe ich gestern noch herausgefunden. Früher ulkte er gerne ein bisschen herum, blies Konzerte auf einer Gießkanne oder mit einem Gartenschlauch. Er ist wirklich ein Musiker mit Herz - und deshalb auch mein Lokalpatriotismus im Vertrauen, dass "Manne" Amrein schon 'was Gutes ein- und verkauft hat.
    Schade, dass es das Geschäft nicht mehr gibt. In Lübeck ist es nicht leicht, an Equipment zu kommen. Heute werde ich versuchen, Blättchen für das Altsax zu kaufen. Mal sehen, ob das m.W. einzige Geschäft in Lübeck welche hat. Sonst heißt es wieder: "Wir können das gerne für Sie bestellen."
     
    Rick und 47tmb gefällt das.
  9. zappalein

    zappalein Strebt nach Höherem

    auch ein ein grund mit dem saxophonspielen anzufangen...
    :ironie: hatte es den traurigtreuen dackelblick?

    lg

    ps.
    ich würde gerne einmal sehen wie das sax jetzt aussieht. es ist hoffentlich glücklicher heute?
     
    Rick und Ton Scott gefällt das.
  10. Mouette

    Mouette Nicht zu schüchtern zum Reden

    So, habe heute das neuerworbene Lubeca etwas genauer angesehen.

    @zappalein : Lubeca war nicht der Auslöser für die Entscheidung fürs Saxspielen. Soviel Patriotismus ist nun auch nicht vorhanden. Vor 4 Monaten hatte ich mir ein Tenorsax Jupiter ausgeliehen und seit genau drei Wochen nenne ich ein YTS 82z mein eigen. Ich wollte eigentlich gar kein Altsax jetzt kaufen, aber es kam anders.

    Aber nun zu Lubeca: Es hat sich Mühe mit mir gegeben. Bei der Intonation kamen die Töne schon in die Nähe der üblichen Herzen. Nur eines scheint Lubeca peinlich zu sein, daher schaut es noch etwas bedripst und bleibt lieber erstmal zuhause (im Koffer): Leider funktioniert die Gis-Klappe nicht, da fehlt wohl eine Schraube, oder? Und damit vibriert auch das h, das b funktioniert wieder.

    Gibt es eigentlich einen Hilfsgriff für g# ?

    Sonst gefällt mir der Klang ganz gut. Das kenne ich auch z.B. von einer einfachen Klarinette mal anders. Mit meinem Yamaha ist es natürlich nicht zu vergleichen. Das hatte ich aber auch nicht erwartet (bei nicht mal 5 % des YTS-Neupreises). Ich will nicht damit auftreten, bin keine Studentin oder Profimusikerin. Für mich ist es trotz des gestern übersehenen Schadens okay. Ich hatte gis gestern zwar ausprobiert, aber im Eifer des Verkaufsgesprächs irgendwie überhört, dass g und gis gleich klangen. Ich hoffe, der Schaden ist nicht allzu aufwendig zu beheben.

    Reparaturideen (z.B. mit Schraube aus dem Baumarkt o.ä.) sind sehr willkommen.

    VG
     
  11. bluemike

    bluemike Ist fast schon zuhause hier

    Hi,

    Und es kann nicht sein, dass sie einfach nur klebt? Wenn man sie von Hand direkt öffnen kann, dann ist das nur ein kleines Ärgernis, das sich einfach beseitigen lässt, aber kein Defekt. Damit ärgern sich Saxophonisten weltweit herum. Sicher, dass eine Schraube fehlt?
     
    Rick und tomaso gefällt das.
  12. Mouette

    Mouette Nicht zu schüchtern zum Reden

    @bluemike Vielen Dank fürs Kümmern!
    Ich bin leider nicht zuhause, kann es deswegen nicht genau erklären. Aber ich habe es mit dem YTS verglichen und heute Morgen Bilder gemacht, die nicht ganz scharf geworden sind. Aber vielleicht erkennst du es dennoch.
    VG
    20200730_101411.jpg 20200730_101357.jpg 20200730_101411.jpg 20200730_101411.jpg 20200730_101315.jpg 20200730_101357.jpg 20200730_101411.jpg
     
  13. Mouette

    Mouette Nicht zu schüchtern zum Reden

    Ich hoffe, der Bereich ist überhaupt drauf.
     
    Rick gefällt das.
  14. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Wenn ich einen bescheidenen Vorschlag machen darf:
    Leg das Horn verkehrt herum auf einen harte Oberfläche, die linke Kleinfinger-Platte wird es Dir danken.
     
    quax und gefiko gefällt das.
  15. Mouette

    Mouette Nicht zu schüchtern zum Reden

    @Ton Scott Danke für den Tipp.
    Es lag für die Fotos auf einem Bügelbrett. Jetzt ist es wieder im Koffer.
     
  16. Rick

    Rick Experte

    Welche Schraube meinst Du konkret?
    Auf Deinen Fotos ist mir da nichts deutlich aufgefallen, aber es kann sein, dass am Bb-Tonarm (der die Bb-Klappe mit der Mechanik der rechten Hand koppelt) die obere Stellschraube fehlt, die die G-Klappe bei der Betätigung des "Tischs" (linker kleiner Finger) zuhält.
    Oder meinst Du eine Achsschraube der Gis-Mechanik?

    Sax-Docs müssten Ersatzschrauben vorrätig haben, das wäre wohl keine große Sache.
    Das Problem mit dem Baumarkt ist, dass Dir ja diese Schraube FEHLT, Du sie also nicht zum Vergleich mitnehmen kannst, also müsstest Du das Sax mitnehmen und dann probieren, bis eine passt. ;)
     
    Mouette gefällt das.
  17. Mouette

    Mouette Nicht zu schüchtern zum Reden

    Danke für eure Hilfe. Ich muss heute Abend nochmal in Ruhe mit dem Sax vor der Nase ausprobieren.
    LG @all
     
    Rick gefällt das.
  18. philipp_b

    philipp_b Ist fast schon zuhause hier

    Ich hoffe, dir ist bekannt, dass ihr in Lübeck mit Jan Schwesinger einen sehr, sehr fähigen Reparateur habt?
     
  19. gefiko

    gefiko Ist fast schon zuhause hier

    Die Palmkeys, besonders D ebenso...
     
  20. Mouette

    Mouette Nicht zu schüchtern zum Reden

    Vielen Dank für den Tipp. Ich brauchte bis jetzt noch keine Reparatur. Aber die Werkstatt merke ich mir.
     
    philipp_b gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden