Koffer für's Tenor

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von JazzPlayer, 14.Dezember.2015.

  1. Nordstern

    Nordstern Ist fast schon zuhause hier

    Moin! @JazzPlayer

    Ich hab den ProTec Koffer für das Bari.
    Er ist vor allem leicht, trotzdem stabil, praktisch, hat eine Rucksackgarnitur und der zusätzliche Klettverschluss, der sofort "zupappt", falls man mal vergessen sollte den Reißverschluss zu schließen, ist Gold wert.
    Das Instrument liegt bombenfest, das stimmt.

    Aber,.. wenn Dir das wichtig ist mit den Noten,... DIN A4 Noten passen nicht mal beim Barikoffer in die Seitentasche!
    Das (die) kannst Du knicken. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.Dezember.2015
    last gefällt das.
  2. JazzPlayer

    JazzPlayer Ist fast schon zuhause hier

    Danke für die Info. Dann wäre der Protec wohl aus'm Rennen.
     
  3. Brille

    Brille Ist fast schon zuhause hier

    Aaalso, ich stelle fest, dass die aktuellen Koffermodelle etwas modifiziert zu sein scheinen. Das Mpc hat kein eigenes Nest, sondern das übliche rechts vorne. Würde auch den Kritikpunkt bzgl. Haltbarkeit hinterfragen. Ich habe meine Erfahrung mit dem Altokoffer gemacht. Der ist perrfekt!
     
  4. Saxophonia

    Saxophonia Ist fast schon zuhause hier

    Bei meinem BAM-Koffer passt ins Aussenfach extrem viel rein. Notenhefte- und sogar dicke Ordner. Aufnahmegerät mitsamt Laptop usw. Wird dann halt ein wenig schwerer, aber da man das ja auf dem Rücken trägt, geht das schon. Und ich bin jetzt kräftemässig echt keine Sumo-Ringerin :) Sollte also für jeden machbar sein.
     
  5. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Im Netz weiss ich nix. Evtl. über Expression.

    Mein Händler sitzt für Dich sehr unpraktisch in Ulm. Aber evtl. Kannst Du in anrufen etc. und er kann Dir zu einem Kollegen bei Dir weiterhelfen? Es ist der hier.

    Grüße Stefan
     
  6. JazzPlayer

    JazzPlayer Ist fast schon zuhause hier

  7. vmaxmgn

    vmaxmgn Ist fast schon zuhause hier

  8. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Entgegen mancher hier erfolgter Empfehlungen rate ich vom Protec ab.

    Ich habe schlechte Erfahrungen mit der Verarbeitungsqualität gemacht, weil bei einem Altokoffer (!) einer der Karabiner des Tragegurtes gebrochen (!) und der Koffer daraufhin zu Boden gefallen ist (s.u.).
    Da gefährdet der Koffer mehr als er schützt!
    Die Auflagen für den rückwärtigen Instrumentenkorpus sind mir beim Protec zu punktuell und ich finde prinzipiell den umlaufenden Reißverschluss deutlich unpraktischer als Schnappverschlüsse.

    Meine Empfehlung:
    Hiscox Liteflight; kriegt man keine Notenblätter rein, aber letztlich ist (mir) das nicht wichtig und am Ende hat man doch immer zu viel Kram dabei (Notenmappe zu dick, heute doch besser mit Noten- oder Instrumentenständer....) und nimmt noch zusätzlich nen Rucksack oder Tasche mit; keine Kompromisse dafür bei der Instrumentensicherheit.
    Zudem passt er für die meisten (auch Vintage) Instrumente, ist kompakt und leicht.

    Protec:

    DSCF3649.JPG


    Hiscox über die eigenen Koffer, gewissermaßen auch Firmenphilosphie- sehr sympatisch!:


     
    Zuletzt bearbeitet: 16.Dezember.2015
  9. JazzPlayer

    JazzPlayer Ist fast schon zuhause hier

    Danke für die vielen Tipps. Es ist dann doch der Koffer von GL-Cases geworden, den ich noch per ebay-Kleinanzeige entdeckt habe. Ging sogar etwas über meine Vorstellungen hinaus, ist neuwertig und mit 100€ im Vergleich zum Normalpreis von ca. 220€ ein guter Deal. War wohl bei einem Saxophonkauf (LeMonde) dabei, wird aber nicht benötigt.
    Noch in der Auswahl gewesen war ein Koffer von Bags, der es dann wahrscheinlich auch geworden wäre, wenn ich nicht kurzfristig den GL gesehen hätte.
    Nochmals Danke für die Beratung, die mir definitiv geholfen hat.

    @vmaxmgn : Der BAM sah interessant aus, wäre aber dann doch deutlich über mein Budget gegangen. Nicht, dass ich nicht gewillt wäre, für gute Qualität auch einen guten Preis zu zahlen, aber was man nicht hat, kann man nicht ausgeben. Und Warten wäre ungünstig.

    @Sandsax: Der Protec war sowieso aus dem Rennen. Hiscox scheidet aber aus, wenn kein Notenfach dran ist. Das brauche ich eben beim wöchentlichen Gang zur Musikschule. Notenständer sind ja dort und das Sax wandert aus dem Koffer und wieder in den Koffer, da brauche ich keine weitere Tasche für Zubehör, in die man dann auch die Noten packen könnte.
     
  10. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    Ich reaktiviere mal diesen Thread. Ich bin auf der Suche nach einem Koffer mit Aussentasche für Noten. Formkoffer scheiden damit aus. Ich hatte mir den Bam New Trekking angesehen, halte den aber für eine Fehlkonstruktion. Zum einen finde ich die Reissverschlussanordnung der Aussentasche fragwürdig: 1 AussenRV mit nur einem Schieber, der immer ganz rum muss zum Öffnen und 1 InnenRV zur Erweiterung, der immer im Weg ist. Ausserdem ist die Aussentasche unten zu schmal. Als Rucksack getragen bekommt selbst DINA4 Eselsohren. Im Moment sind da drei Koffer im Rennen.

    Thomann Trekking: Hat jemand damit Erfahrung? Verarbeitung? Aus was ist das Nest, Schaum vs Styropor? Wie sieht es mit Geruchsbelastung aus? Manche Billigkoffer dünsten jede Menge Chemie aus.

    Bam Trekking: Es geht um den klassisch rechteckigen. Hier gefällt mir die Orientierung des Bechers zur Unterseite nicht. Setze ich den hart auf, geht das ganze Gewicht auf den Becher. Praktisch alle andere Koffer haben den Korpus zur Unterseite. Mache ich mir unnötig Sorgen?

    Winter Greenline: Styropornest. Wie ist da die Schutzwirkung? Gefühlt finde ich steifen Schaum besser.

    Im Netz konnte ich die Originalkoffer von Yamaha nicht finden. Hat jemand eine Vorstellung was der Tenor 62 oder der Custom Tenor kostet?

    Aerophon
     
  11. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    ich kann keine konkreten Empfehlungen abgeben in Sachen Name oder Marke
    aber: SPARE NIE AM KOFFER
    Das Instrument ist empfindlich, egal, was es ist.
    Bps: mein Bassklarinettencase kostet 885.00 GPł plus IVA und Tax...aber das ist es wert.
    ein Carbon-Flute-Case costet über 1000 ł, ein ordentliches Violinen-Case weit mehr als 2K €
    das sollte einem ein Instrument schon wert sein.
    Dazu noch folgendes; in mein Haus kommen keine Weichen-Case...
    ich sah einmal, wie bei der Orchesterreise ein Cordura-TrompetenCase regelrecht unter das HR des Tourbusses reingezogen wurde...
    die Hartschalenkoffer hatte das Rad beiseite geschoben, die Trompete taugte dann nur noch als Bild.
    Wer sich auskennt, weiß, was eine Deutsche Trompete kostet.

    nach meiner persönlichen Meinung ! haben Instrumente auch nix auf den Rücken beim Fahrradfahren/Motorradfahren etc zu suchen.
    Ein Kollege ist gestürzt mit dem Cello seines Profs aufm Rücken - Fahrrad im Winter bei Schnee - Ergebnis, Hals abgebrochen bei einem sehr wertvollen Instrument.

    Für ein Tenorsax: Formkoffer Selmer oder der Quadratische, den findest auch mal in der Bucht für 200 Euronen.
    Diese Weichdinger sind nicht tauglich und bieten keinen Schutz vor Dellen & Beulen...

    ps.auch bei meinem Formkoffer Selmer ist leider der Griff gerissen, musste ich dann auch was basteln,
    trotzdem würde ich ihn wieder kaufen.

    hope, that helps
    Paco
     
  12. onomatopoet

    onomatopoet Ist fast schon zuhause hier

    Den Thomannkoffer kann ich nicht empfehlen, bei meiner Schülerin sind die Gurte nach drei Monaten abgerissen, bei normalem Tragen einige hundert Meter zweimal die Woche.
     
  13. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    @Paco_de_Lucia Grundsätzlich teile ich deine Meinung, dass ein ordentlicher Koffer sein muss und am besten Hardcase. Leider bin ich aber vom Profistatus noch weit entfernt und werde vermutlich immer auf Noten angewiesen sein. Von daher ist mir die Möglichkeit Noten ohne Zusatztasche mitnehmen zu können wichtig. Da bleibt dann fast nur der Winter Greenline mit Hardcase und Tasche. Wenn es nur um Stabiliät ginge würde ich vermutlich Hiscox kaufen.

    @onomatopoet Danke. Das hatte ich befürchet, auch wenn die Rezensionen bei Thomann durchweg gut sind.

    Aerophon
     
  14. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    @Aerophon
    sorry, das wird immer falsch verstanden...das hat doch nix mit Deinem Status als Irgendwas zu tun.
    Mach Dich doch nicht runter, auch Profis spielen gaggööö, wie ich mal wieder mit der Flöte bewiesen habe ;-(
    das [Musiker]Leben ist halt ein stetiger Lernprozess...
    Du spielst aber ein Instrument, das ist etwas sehr Wertvolles, sollte Dir also auch Wert sein, ausreichend geschützt zu sein.

    Ja, das mit den Noten ist so ne Sache, ich habe ne EXTRA-RIESEN-Tasche, da die Partituren leider nicht in die üblichen DinA4 Normen passen.
    Also ein kleiner Rucksack für Noten, Notenständer, Pultleuchte, Saxständer, Wasserflasche und Schreibzeug ist eh angesagt.
    Und die Tröte in der Hand im Hardcase...
    Wenn ich mit allem aufschlage, was ich durchschnittlich einsetze, hab ich zu schleppen wie die Drummer...
    da habe ich das Rhodes-Piano und den Fender TwinReverb noch nicht mit...von Mr. Hammond ganz zu schweigen...
    Aber das sind doch die Arbeitsmaterialien...
    hope, thats helps
    good travel
    Paco
     
    Longtone und MrWoohoo gefällt das.
  15. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    @Paco_de_Lucia
    Keine Sorge, ich habe da nichts in den falschen Hals bekommen. Ich wollte einfach nur sagen, wäre ich Charlie Parker oder Sonny Rollins, dann könnte mir eine Notentasche egal sein. Ansonsten bin ich eigentlich ganz zufrieden, ausser ich habe mir einen Wolf geübt und in der Unterrichtsstunde klappt dann nichts. So wie letzten Donnerstag, grrr...

    Aerophon
     
  16. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    @Aerophon → keep calm.
    so dramatisch ist das ja nich...
    Parker hat 9 von 10 Sessions geschmissen, weil er stoned, hacke oder die Tröte beim Pfandleiher hatte
    Coltrane schlief auf der Bühne ein, Miles-Davis-Quintet, weil er voll war,
    es gibt Vidoes [Tube], wo Cannonball losspielt, die anderen es aber nicht checken, wei dicht, wie die Taucher...
    Und über olle sonny gibts auch jede Menge Zeugs...
    und es ist auch nicht so verkehrt, keine Noten zu brauchen, wenn es Dein eigenes Zeugs ist..
    da wir die Musik oft anderer spielen, müssen wir halt auch die Stücke lernen,
    Macht ein Schauspieler auch, der endlose Hammel-Dialog, oder Romeo & Juliet etc.
    nee, mach mal, Noten auf den Rücken und Tröte in den Koffer ;-)
    viel Erfolg
    Cheers
    Paco
     
  17. grosskopf

    grosskopf Ist fast schon zuhause hier

  18. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    Up-date:

    BAGS: wirkt recht stabil, ist innen Styropor mit relativ dünner Schaumauflage, hat an ein paar Stellen Schaumpolster. Wäre vielleicht ok, wäre da nicht die mangelnde Polsterung am Becherrand. Der Koffer hat oben und unten eine Holzplatte die vom Becher nur durch die sehr dünne Schaumauflage getrennt ist. Das war mir nun echt nicht geheuer.

    Winter Greenline: Extrem leicht, große Tasche, Innenfach mit Deckel verhindert dass Kleinkram im Koffer rumsaust, Polsterung nur Styropor überzogen mit Stoff, Sax sitzt ausreichend sicher im Nest, hat aber etwas Luft. Was mir nicht gefällt ist das viel zu große Nest für den S-Bogen. Mundstücknest wäre nett gewesen. Sieht aber cool aus mit der Stoffoberfläche: grau mit schwarzer Tasche. Wäre fast der Koffer der Wahl geworden, da er auch am Becher mehr Polsterung hatte als BAGS.

    Geworden ist es am Ende ein Originalkoffer für die YTS62 Serie. Da sich das grundlegende Layout nicht geändert hat, sollte da eine Serie I auch reinpassen und der Koffer ist speziell für Yamaha ausgeformt. Erstaunlich günstige im Vergleich zu Selmer wo der Leichtkoffer Tenor 350 € kostet. Der Yamaha liegt bei knapp 200 €, also vergleichbar mit einem Koffer aus dem Zubehörhandel. Hat Riemen, eine große Außentasche und ist spürbar leichter als der originale, braune Koffer, der mit dem YTS62 kam. Es gibt einen Nachteil: Yamaha Europa hält den nicht vorrätig. Meiner schippert gerade über den Ozean, 4 Monate Lieferzeit!!!

    Grüße

    Aerophon
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden