Möchte meinen Traum erfüllen!

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von ErnasSax, 30.Dezember.2017.

  1. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    @logout
    Ja, das mit dem Lehrer ist so eine Sache. Bisher habe ich, ausser Klavier als Kind, alle Instrumente autodidaktisch erlernt. Wie gesagt, rein für meine Seele halt. Ich spiele Querflöte, Gitarre und seit etwa vier Wochen habe ich eine Geige (konnte dort nach zwei Tagen den Pachelbel Canon nach Noten drauf spielen, kein Witz! Und klingt gut ;) )

    Hier auf dem Land einen Saxlehrer zu finden wird nicht einfach sein, daher erstmal das Instrument. Ich hatte vor 20 Jahren schon Mal ein Saxophon und habe da schon drauf Lieder gespielt. Leider konnte ich mir das damals nicht leisten es zu kaufen und ich hab es wieder zurück geben müssen an meinen Kumpel.

    Das neue Jahr in der Musikschule beginnt erst. September. Bis dahin möchte ich nicht mehr warten.
    Hoffe daher vielleicht hier ein gutes gebrauchtes zu finden. Bei Thomann gibt es ja schon so einige die nicht viel kosten, aber ich scheue da zurück. Meine Querflöte war schon so ein Billigteil und man kann zwar drauf spielen, aber schöne Töne sind das nicht wirklich im Vergleich zu einer Yamaha oder so.
    Hier in den Kleinanzeigen ist ja ein schönes Sax, aber leider auf der anderen Seite von Deutschland. So kann ich es mir nicht ansehen und müsste " blind" kaufen.
    Bin hin und her gerissen......

    Mein Plan ist also, erst Mal ein Saxophon suchen, mir das im März zum Geburtstag schenken ;) und dann gleichzeitig nach nem Lehrer suchen und/ oder in der Musikschule anmelden.
    Dass ich bis zum Lehrer hin trotzdem tuten werde lässt sich nicht vermeiden, evtl. Fehler die sich bestimmt einschleichen werden müssen dann halt behoben werden, aber ich bin ein gelehriger Schüler.

    Ich werde einfach nach den Ferien Mal zur Musikschule gehen und nach einem Saxophon fragen, hab mir dort schonmal probeweise eine Trompete mit genommen, die hat aber wahnsinnig gestunken (nach Kellermuff) und ich konnte die echt nicht nutzen. Da es ja nicht meine war hab ich sie auch nicht zum Service gebracht.

    Aber du hast Recht...mit nem Lehrer von der Musikschule kann ich Mal reden vorher. Würde ich in der Musikschule lernen könnte ich dann auch bei der Bigband mitspielen sofern ich weit genug bin irgendwann.

    Erna
     
  2. kokisax

    kokisax Ist fast schon zuhause hier

    @ErnasSax ,

    willkommen im Club !
    Denke ein gebrauchtes solides Sax (ev. Yamaha) genügt für den Anfang.
    Es gibt in Deiner Nähe auch forumsbekannte Enthusiasten aus dem angrenzenden Ausland, die immer wieder gute Hörner verkaufen oder wissen wer eines anzubieten hat.

    Grüße vom Bodensee
    kokisax
     
  3. Atkins

    Atkins Ist fast schon zuhause hier

    Moin, also auch ein(e) Wiedereinseiger(in)... würde dir auch auf jeden Fall dazu raten, dir völlig unabhängig von einem Lehrer ein Sax zu besorgen. Wenn du schon mal gespielt hast, ist ja nicht alles kpl. neu und du wirst mit etwas Glück und Übung
    schon einen Einstieg finden. Ich bin im August, als ich mir das Sax gekauft habe, mal kurz zu einem Lehrer, um eventuelle falsche Ansätze oder sontwas gleich zu unterbinden, aber habe alles soweit richtig gemacht.
    An weiterem Unterricht hatte ich kein Interesse und man kann ggf. mit Noten, playalongs und Übungsbüchern schon ne ganze Menge erreichen.
    Wenn hier im Forum ein Sax angeboten wird, dass dir erstmal so gefällt und auch sonst empfohlen wird, würde ich ja mal anfragen, ob du nicht ne 14 tägige Rückgabe ermöglichen kannst.
    Die Sendungskosten halten sich in Grenzen und in einem Koffer ist das Sax ja auch ganz gut geschützt.
    So oder so viel Erfolg und vor allem Spass bei der Sache!!

    Ps.: wenn du jetzt, so für das neue Jahr, ein Saxophon kaufst, kannst du zu deinem Geburtstag schon dein eigenens Ständchen tröten :)
     
  4. Swing Kid

    Swing Kid Kann einfach nicht wegbleiben

    Musikschulen vermieten ihre Instrumente auch unabhängig vom "Schuljahr" (zumindest meine hier) - ein Anruf dort kann jedenfalls nicht schaden ! Die Instrumente sind in der Regel in Ordnung, wenn nicht, reklamieren, dann kannst Du erst mal in Ruhe üben - und parallel nach einem eigenen umgucken !
     
    Bereckis gefällt das.
  5. logout

    logout Ist fast schon zuhause hier

    Naja, schätze mal, dass du ja auch nicht die Kosten übernimmst wenn es Schrott ist. Oder?
     
  6. Atkins

    Atkins Ist fast schon zuhause hier

    Oh...bisschen falsch verstanden oder eher schlecht ausgedrückt. Unterstützung bei einem Kauf ist sehr anzuraten....ich bezog die Unabhängigkeit
    von einem Lehrer nur auf den Unterricht bezogen, nicht auf den Kauf.
     
  7. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    Oh weia,
    es juckt in den Fingern.

    Habe bei Thomann ein Saxophon gesehen welches mir gefallen würde, aber ja, es ist ja nun nicht die Optik welche entscheind ist, ich weiß ;)

    https://m.thomann.de/de/thomann_antique_alt_saxophon.htm

    Nein, ich hab es nicht bestellt und denke auch Mal dass es sicher nicht das tollste ist.
    Leider finde ich aber hier in der Nähe auch nix gebrauchtes.
    Ein wenig mach ich mir auch Gedanken wie ich ohne Ahnung ein gebrauchtes Saxophon kaufen soll. Denn woher weiß ich ob das nicht bald generalüberholt werden muss?
    Ich habe auch keinen der mir helfen könnte beim Kauf...
    Ich versuche mich in Geduld und hoffe noch auf die Musikschule. Aber zeitgleich bin ich mutlos und hab Sorge was falsch zu machen.
    Bevor ich dieses Forum fand, hätte ich wahrscheinlich einfach das Thomann bestellt...der Preis ist für mich eigentlich passend und es hat Garantie. Ein gebrauchtes Sax hat keine Garantie und mein geld ist futsch wenn es nicht gut ist.

    Andererseits möchte ich keinen Plunder kaufen, dann lese ich wieder dass Thomann gar nicht so verkehrt ist....ach herje....

    Erna
     
  8. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

  9. Swing Kid

    Swing Kid Kann einfach nicht wegbleiben

    Tips aus # 8 und # 12 erfolglos ? - Schade !

    3 Jahre Garantie sind zwar nicht zu verachten, aber die Frage ist, was davon umfaßt ist bzw. was der Händler bereit ist, darüber laufen zu lassen.Verlassen würde ich mich darauf nicht. Im Zweifel wirst Du womöglich erst mal zahlen und/oder Deine Ansprüche einklagen müssen.

    Das hier schon gesehen ? Frag' doch einfach mal hier im Forum, ob jemand bereit wäre, Dich zu begleiten und das Teil zu begutachten !
     
    Gerd_mit_Sax und Feuerstreuer gefällt das.
  10. Jacqueline

    Jacqueline Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo ErnasSax,

    erstmal Gratulation zur wiederentdeckten Leidenschaft!

    Ich rate dir zum Mietkauf, denn so würdest du ein Saxophon (welches einen Wert von 900€ hat) und garantiert tadellos spielt (Spielfreude gesichert) für round about 450 Euro bekommen.
    Als ich angefangen habe, habe ich mir ein Yamaha YAS 280 gemietet. Kaution 300€ und im Voraus 3x Monatsmiete für 35€. Bei diesem Instrument kann man sich sicher sein, dass es tadellos spielt. Dieses Instrument spiele ich seitdem und der einzige Fehler bin ich. Es gibt analog von anderen nennenswerten Herstellern super Schülerinstrumente (Jupiter und Expression zum Bleistift). Da weiß ich leider nicht, wie die Modelle heißen.

    Ich habe mein Yamaha von den "Holzbläsern" in Berlin (vllt. haben die einen Versand?). In deiner Nähe gibt es in der nächstgelegenen großen Stadt bestimmt auch Saxophonshops. Chiemsee war das oder? Na dann ab nach München auf 'nen Samstag und shoppen gehen.

    So hast du ein Instrument, welches funktioniert und welches du zurückgeben kannst, falls du dir später doch ein anderes Modell kaufen möchtest. Alles komplett unverbindlich und finanziell finde ich die beste Lösung. Aber: Mietinstrumente haben einen höheren Kaufpreis, sozusagen einen Aufschlag fürs Mieten.

    https://www.thomann.de/de/yamaha_ya...MI-pP8uve92AIVxJ0bCh2Aow1LEAQYASABEgLf8_D_BwE -----> 785 €

    Das gleiche Instrument bei den Holzbläsern ungefähr 900€.

    Aber anfangs eben nur 450€. Also ich würde es wieder so machen :)

    Liebe Grüße und viel Spaß! Lass dich nicht entmutigen, es gibt so viele Möglichkeiten an ein gutes Sax zu kommen :)
     
  11. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo Jaqueline,

    danke für deine Antwort.
    Beim Mietkauf zahle ich ja nicht wie 450€ sondern eben nur 450 € für die Miete. Wenn ich es behalten möchte muss ich ja den Rest drauf zahlen und der Mietpreis wird verrechnet.
    In unserem Musikhaus vor Ort kommen noch 29€ Bearbeitungsgebühr dazu.
    So gesehen ist das schon ok und ich denke auch drüber nach.
    Leider ist es mir nicht so gut möglich durch München zu bummeln da ich, was das laufen angeht, ein Problem habe.
    Rein vom Gefühl her denke ich auch an en Yamaha, weil das eben ein Name ist mit dem ich was anfangen kann.

    Dieses Thomann juckt ja nur, weil es eben vom Preis her passt, die Optik in meinen Augen schön ist und es eben diese Garantie hat.

    Ich hab aber eben beschlossen Mal in mein Musikhaus zu gehen.
    Am liebsten wäre es mir ja wenn ich bei einem solchen Gerät nen Ansprechpartner vor Ort hätte.

    Erna :)
     
  12. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    @ Swingkid
    Doch, habe den Saxer von hier auch angeschrieben, leider ist das Saxophon am anderen Ende von Deutschland und ich kann es mir nicht ansehen.
    Das Saxophon von dem Link hab ich eben Mal angefragt wie alt es ist und ob noch Rest Garantie drauf ist.

    Jetzt werde ich aber erstmal heute oder morgen ins Musikhaus vor Ort gehen....
     
  13. Jacqueline

    Jacqueline Kann einfach nicht wegbleiben

    Habe mir die Saxophone angeguckt, die gefallen mir von der Optik auch wunderbar - die sehen echt toll aus :) Wir Frauen halt :woot: Ich liebe diesen Vintage-Look.
    Am liebsten würde ich mein Saxophon mit Sandpapier abschmirgeln, damit es alt aussieht. Ich bin mir ganz sicher, dass ich mir später (in ein paar Jahren) ein gebrauchtes Sax kaufen werde. Ich finde alte Sachen sowieso klasse und das ist bei mir mit den Instrumenten nicht anders. Die haben dann irgendwie eine Geschichte und überhaupt....., aber das ist Romantik :D:D:D

    Wenn du es behalten möchtest, man weiß ja nie, was kommt. Aus diesem Grund habe ich mir für den Mietkauf entschieden.
    Ich habe mein Sax auch noch nicht übernommen und habe es seit einem Jahr bei mir zu Hause. Ich übernehme es dann, wenn es finanziell bei mir passt, so viel ist es ja nicht mehr.
    Den Rest zahlt man dann Gesamt oder eben in monatlichen Mieten. Ich vergesse das manchmal, dass mein Instrument gemietet ist. Ich mach mir da keinen Kopf. Irgendwann ist es schon meins :)

    Wenn es mit dem Laufen nicht so geht, vllt geht der Mietkauf ja auch per Post? Anrufen, nachfragen :)
     
  14. Rubax

    Rubax Ist fast schon zuhause hier

    Ist Landau an der Isar zu weit? Frag mal bei @bluemike an ob er Dir helfen kann.
    Mike restauriert auch selber Saxophone und ist nebenbei Profimusiker (oder andersrum)
    So ein ganz altes Vintage-Saxophon ist evtl nicht das richtige für Dich aber evtl hat er einen Tip wo du etwas in Deiner Gegend findest.
     
  15. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Du kannst das nicht wissen @ErnasSax und deswegen ist es auch gut das Du hier im Forum fragst und wir freuen uns sehr Dir helfen zu dürfen.
    Das Yamaha Saxophon in der Anzeige ist ein YAS23 und damit also bestimmt aus den 80er Jahren.
    Nachfolger in dieser Serie (Einsteiger- und Schülerinstrumente) der Altsaxophone von Yamaha sind das YAS25, dann das YAS275 und jetzt aktuell das YAS280.
    Garantie wird da also keine mehr darauf sein.
    Aber es ist ein gutes, solidet Instrument, das nach all der Zeit immer noch seinen Wert hat.
    Und lass Dich nicht von der Bezeichnung "Einsteiger- und Schülerinstrumente" abschrecken.
    Es gibt bis heute Profis die diese Yamaha Instrumente spielen.
    Die Qualität stimmt und wertstabil sind sie auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4.Januar.2018
  16. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    @ Taiga
    Ich schau mir Mal das Yamaha 280 in meinem Musikhaus an.
    Dort kann man es kaufen mit Rückkaufgarantie. So kann ich es nach sechs Monaten zurück geben und die Miete für 6 Monate würde abgezogen werden.
    Da das dann natürlich schon so viel sein wird, könnte ich es alternativ auch als gebraucht weiter verkaufen.

    Das könnte die beste Möglichkeit sein....oder?

    Dann ist es neu, obwohl ich gebrauchte Instrumente eigentlich mag, und ich hab die Garantie.
    Ausserdem kann ich es im Zweifelsfall zu guten Konditionen weiter verkaufen da yamaha
     
  17. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Erfahrungswerte von mir mit Spieler die die Sache ernsthaft betreiben wollen- Das Schönheitsempfinden ist anfänglich auch oft auf Farben, Steinchen, unabdingbar abgerockten Finish, etc festgelegt. Mit wachsendem Können verschieben sich dann doch oft auch die Vorlieben, denn für viele erkennt sich dann die wahre Schönheit wenn sie ein Instrument in den Händen haben, das zuverlässig spielt, und ein brauchbarer Partner auf den gemeinsamen Wegen der Musik ist.
    LG, dabird
     
    jb_foto, Feuerstreuer und bloomooroom gefällt das.
  18. Swing Kid

    Swing Kid Kann einfach nicht wegbleiben

    ... und "Vintage"-Instrumente sind oft "anders" als moderne !

    Diese Erfahrung mache ich - als Anfänger - gerade mit meinem Keilwerth : Klappen, auf denen meine Finger bei dem von der Musikschule gemieteten Yamaha "blind" zu liegen kamen, muß ich jetzt erst mal suchen und gezielt greifen. :eek:

    Gewohnheitssache, klar. Aber eben nicht so ergonomisch wie "moderne" Instrumente !

    Aber das wußte ich ja vorher ... und geil ist's scho' ! :D
     
  19. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    @ErnasSax,
    es ist sehr individuell und jeder sieht es etwas anders.
    Beispielsweise hat @Jacqueline ja berichtet wie sie es gemacht hat.

    Ich beispielsweise konnte ein top erhaltenes Profiinstrument aus Privathand ergattern.
    Somit war der Erhaltungszustand sehr gut und es war nicht profimäßig gespielt.
    Ich weiß, ich werde es zu meinem Kaufpreis wieder veräußern können ... oder eben meine Erben, denn ich werde es aus heutiger Sicht nicht mehr verkaufen.
    Wenn irgendwann mal eine Generalüberholung fällig ist, dann weiß ich das das Instrument diese auch wert ist.
    Aber letztendlich wird mich dieses Instrument "nur" die Generalüberholung und den generellen "Unterhalt" kosten.

    Ich weiß aber auch das ich nur Saxophon spiele und das ich dabei bleiben werde.
    Das sind ganz andere und nicht vergleichbare Voraussetzungen, sowie Sicht- und Heransgehensweisen.
    Aus "Deiner Brille" gesehen ist das Vorgehen wie Du es machen willst schon vernünftig und richtig.

    Eine Möglichkeit für Dich wäre noch ein gebrauchtes Instrument bei einem Händler zu erwerben.
    Da bekommst Du dann auch Garantie auf die durchgeführten Arbeiten und es ist günstiger als ein Neuinstrument mit seinem verbundenen Wertverlust.
    Aber dazu müsstest Du schon in einen wirklichen Saxophonladen gehen. Und die sind meist auch wirklich ehrlich und vertrauenswürdig mit ihren Einschätzungen.
    Es gibt da Läden die leben von den Reparaturen und Generalüberhoungen, machen da sehr, sehr gute Arbeit und verkaufen "nebenbei" gebrauchte Saxophone.
    Sie sind deswegen meist ehrlich und vertrauenswürdig, weil sie einen als Kunden gewinnen können der für Einstellungen und Wartungen wieder zu ihnen geht.
    Nur dann kommt der Kunde wieder, wenn das was sie erzählen und verkaufen stimmt. Es geht hier also nicht um den schnellen Verkauf und Kommerz, sondern um eine langfristige Beziehung.
    Natürlich sind die dann auch nicht soooo günstig wie jetzt beispielsweise ein großer Onlinehändler.

    Andererseits und knallhart gesagt und gerechnet, wenn Du Dir das YAS280 für 785,- schicken läßt wirst Du es in 2-3 Jahren immer noch für 500,- verkaufen können.
    Dann hast Du 285,- investiert (mtl. auf 3 Jahre = 36 Monate = 7,90 Euro), 2-3 Jahre Spaß gehabt (oder Dich beim Tröten abgemüht) und es war auf den erstenBlick günstiger als ein Mietinsturment.
    Auf den zweiten Blick hast Du das Mietinstrument vielleicht irgendwann so lange gemietet das Du es dann doch gekauft hast; hast ja dafür dann den Gegenwert, kannst es auch für 500,- wieder verkaufen, hast dann nur einen geringen Mehrpreis bezahlt für die Option es nicht kaufen zu müssen, weil Du zwischenzeitlich in den Mietperiode merkst, Du willst dieses Instrument vielleicht doch gar nicht oder doch auf ein höherpreisiges Instrument umsteigen.

    Du siehst, wie man es dreht und wendet ...
    ... Du wirst Deinen Weg finden.
    Wichtig ist: erst einmal anfangen, egal wie und feststellen das es supeviel Spaß machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4.Januar.2018
  20. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    Tja, muss mich weiter in Geduld üben
    War nämlich eben in unserem Musikhaus und tadaaaaa...... geschlossen wegen Inventur

    Schau ich halt morgen nochmal. Denen es wird dann echt ein Yamaha....Mal schauen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden