Saxophon bei Thomann kaufen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Groot, 29.April.2022.

  1. Groot

    Groot Strebt nach Höherem

    Hallo!

    Hat jemand Erfahrungen damit, bei Thomann ein Saxophon zu bestellen?

    Ich weiß, dass man ein Sax immer selbst anspielen sollt, etc., etc. ...

    Aber "aus Gründen" und weil ich ein ganz bestimmtes Modell haben möchte, geht das gerade nicht.
    Hat schon mal einer bei Thomann bestellt?
    Sind die Saxe gut eingestellt, wenn man Sie bekommt?
    Kann man die auch bei Nichtgefallen zurückschicken?

    Gruß
    Groot
     
    Paul2002 gefällt das.
  2. scenarnick

    scenarnick Ist fast schon zuhause hier

    Servus,

    Ich hab mal im Ladengeschäft ein Sopran angespielt. Gut, es war eher die günstige Klasse, aber gut eingestellt war es nicht. Wenn Du bestellst ist Rücksendung kein Problem (30 Tage). Fun Fact am Rande: Wenn Du im Laden ein Instrument anspielst ist es "ungewöhnlich", wenn Du genau das Instrument dann auch mitnehmen willst. Normalerweise bekommst Du ein OVP aus dem Lager - was beim Sax, aber auch bei der Gitarre, nur begrenzt Sinn macht.

    Gruß, Nico
     
    Rick und Groot gefällt das.
  3. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem

    Das macht nicht nur keinen Sinn, sondern ich würde auch von einem Fachhändler (Laden) erwarten, dass er das neue Saxophon nochmals kontrolliert und nachjustiert. Sonst brauche ich da nicht zu kaufen.
    Wie kann das aber bei OVP funktionieren?
     
    Rick und Dreas gefällt das.
  4. scenarnick

    scenarnick Ist fast schon zuhause hier

    Richtig - darum fand ich das auch sehr ungewöhnlich und bin ohne zu kaufen aus dem Laden gegangen. Mag sein, dass sie das geändert haben (war Ende 2020, als gerade wieder gelockert wurde - kann auch mit C zu tun gehabt haben), aber mir wurde das so gesagt. Anrufen und fragen - die Leute sind am Telefon sehr hilfsbereit.
     
  5. Groot

    Groot Strebt nach Höherem

    Das meinte ich... ob die Saxophone nochmal eingestellt worden sind oder nicht.

    LG
    Groot
     
  6. elgitano

    elgitano Ist fast schon zuhause hier

    ich denke das hängt vom Instrument ab, ob es noch mal gecheckt wurde.
    Ein noname für 350 Euro wohl eher nicht, ein Selmer für über 17 kEuro wird dir evtl sogar gecheckt und mit Kurier geliefert.
    Claus
     
  7. Groot

    Groot Strebt nach Höherem

    Liegt so bei 6k...
     
  8. elgitano

    elgitano Ist fast schon zuhause hier

    wenn ich 6k für ein Instrument ausgebe, dann will ich,wenn neu, mehrere anspielen um zu vergleichen. Jeder gute Händler sollte in der Lage sein diesem Wunsch bei einem genau definierten Instrument nachzukommen.
    Sollte Thomann eben dieses Instrument im Sonderangebot haben und kein anderer Händler es zu dem Preis liefern kann, musst du mit den Problemen des Online-Versandes leben.

    Claus
     
    Rick und Feuerstreuer gefällt das.
  9. Groot

    Groot Strebt nach Höherem

    ...und deswegen frage ich hier im Forum, ob jemand von seinen Erfahrungen berichten kann.

    :) :) :)
     
    Rick, Paul2002 und jabosax gefällt das.
  10. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Ich hatte mal eines zur Ansicht. Es war gut verpackt, ob es vor Auslieferung justiert war, weiß ich nicht (Gitarren werden eingestellt), Rückversand problemlos.
    Es sollte für einen Schüler sein, aber mir und ihm gefiel es nicht wirklich bzw. haben wir ein gebrauchtes anderes gefunden, welches uns beiden besser gefiel.

    Vielleicht ist es möglich, dass du die Jungs anrufst und nachfragst, bzw bei dem Preis einen Kauf davon abhängig machst, dass es zugesichert noch einmal geprüft wird. Das sollte drin sein und Leute dafür haben die auch.
     
    Rick und Groot gefällt das.
  11. Longtone

    Longtone Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe Erfahrung mit beiden Einkaufsarten bei Thomann - direkt und Bestellung.

    Das direkt gekaufte, originalverpackte Alto (Startone) habe ich auf dem Parkplatz ausgepackt und angespielt, der S-Bogen-Kork zu dick für mein Mundstück, wurde vor Ort innert einer halben Stunde angepasst.

    Ein Tenor (Startone) bestellt - problemlos. Ein Bigbandkollege trat aus Versehen aufs Gigbag, Klappenkäfig verbogen, ein neuer wurde bei Thomann bestellt und innert ein paar Tagen geliefert.

    Thomann schreibt "Werkstattgeprüft" in die Angebote - das glaube ich denen.

    Ich spiele beide Saxophone seit ein paar Jahren, bis auf Kleinigkeiten problemlos.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.April.2022
    Rick, Paul2002 und Groot gefällt das.
  12. Groot

    Groot Strebt nach Höherem

    Rick gefällt das.
  13. BobSax

    BobSax Nicht zu schüchtern zum Reden

    Habe auch ein Tenor und ein Sopran bei Thomann in der Coronazeit bestellt und war, und bin sehr zufrieden. Waren beide Yamaha.
    Wobei ich erwähnen muss, dass ich den Kork beim Sopran minimal abgeschliffen habe.
    Mit dem Rückgaberecht habe ich auch nur ein geringes Risiko gesehen. ;)
    Jetzt, wo die Geschäfte wieder offen haben, würde ich jedoch evtl. in einem Fachgeschäft direkt kaufen. Vielleicht… ;)
     
    Rick und Groot gefällt das.
  14. Silver

    Silver Strebt nach Höherem

    Ich habe gerade ein 6,2k Tenor von Thomann geliefert bekommen, das ich gerne „aus Gründen“ in die Familie aufnehmen würde…

    Vorgeblich wurde das 2019 gebaute Instrument in der „Meisterwerkstatt“ vor der Auslieferung „durchgesehen“ und „für den Versand verpackt“.

    Fakt: das Horn kam unbeschädigt an, das lag aber am großartigen Formkoffer, sicher nicht an der Verpackung.
    Da wurde nur das absolute Minimum gemacht.
    Und ein Zettel reingelegt, dass man die drei (!) Schaumstoffklötzchen für tief Bb, B und C vor dem Spielen rausnehmen soll.
    Das Horn ist dicht. Mehr nicht. Wie es vorher war, weiß man nicht.
    Ich zitiere, was ich dem deutschen Landesvertrieb heute geschrieben habe:

    Ich weiß nicht, ob und was Thomann vor der Auslieferung gemacht hat, ich finde jedoch, dass bei der Regulierung und Feineinstellung noch Luft nach oben wäre. Das Instrument deckt einwandfrei aber mit ein bisschen Zuwendung wären zum Beispiel noch die Pearls der linken Hand in eine Ebene zu bringen (dadurch auch das bis-Bb leichter zu rollen) Die Bindungen z.B. um cis und gis sind meiner Meinung nach geschmeidiger möglich. Dann noch die Federstärken gefühlt gleich z.B. bei der Tief C / Tief Eb-Wippe oder den Seiten-Bb/C/E…

    Das sind fairerweise Dinge, von denen können Käufer von z.B. Selmer Neuinstrumenten bei durchschnittlichen Händlern nur träumen (bzw. ein paar Hunderter für ein „Sax Tuning“ ausgeben).“

    Die Möglichkeit 30 Tage zu testen ist super und bitter nötig, weil der Fachhandel dann doch meist nur die gängigen Musikschulhupen am Lager hat. Rückgabe ist normalerweise problemlos ohne Angabe von Gründen.

    Auf dem Weg zur Entscheidung liegt bei mir im konkreten und aktuellen Fall ein Besuch in Pinneberg.

    Fazit für mich: woanders hätte ich das Instrument nicht probieren können, es hat keiner! (Ausnahme: man trifft aus Zufall jemanden, der so eins hat und einen spielen lässt) Die Alternative ist eine weite Reise oder ein Gebrauchtkauf, falls zufällig eins (ohne Rückgabemöglichkeit) im Angebot ist.


    So und jetzt Butter bei die Fische: Was ist Dein Objekt der Begierde?

    Sagst Du mir Deins, sag‘ ich Dir meins! :D:p:D:cool:
     
    Sandsax, Groot und Paul2002 gefällt das.
  15. Silver

    Silver Strebt nach Höherem

    Ein „guter Händler“ wird ein nicht sehr gängiges 6k€ Instrument als Festbestellung besorgen, wenn es denn vom Hersteller lieferbar ist.

    Warum sollte sich jemand 6k€ auf Verdacht auf Lager legen?
    Das sind um und bei 3-6 Musikschultröten oder Schagerls oder Eigenmarke die alle innerhalb Wochen bis spätestens Monaten verkauft sind.
    Das 6k€ Dingen liegt im Zweifel drei Jahre oder länger wie Blei im Lager.
     
    Rick und Paul2002 gefällt das.
  16. Florentin

    Florentin Strebt nach Höherem

    Ich habe dort ein Baritonsaxophon gekauft. Nach Erhalt sehr ausführlich überprüft, war in Ordnung. Innerhalb der 30 Tage löste sich eine Lötstelle an einem Klappenkäfig, also spielmäßig nicht kritisch. Auf meine Reklamation boten sie mir 3 Alternativen: (a) zur Reparatur einsenden (b) Umtausch gegen ein gleiches anderes (c) Geld zurück. Ich habe (a) gewählt. Alles ging problemlos auf Kosten von Th. Ich bin immer noch sehr zufrieden.

    In der Lockdown-Zeit habe ich auch eine teure Klarinette gekauft mit der Absicht des Ausprobieren. Tolles Instrument, alles in Ordnung. Ich habs aber innerhalb der 30 Tage trotzdem zurückgeschickt, weil es - für mich - doch nicht soo viel besser war als meine Alte.

    Zusätzlich habe ich noch viele Mundstücke und anderes Zubehör dort gekauft und z.T. wieder zurückgegeben. Die Kulanz und Freundlichkeit sind jedenfalls exzellent.
     
  17. albsax

    albsax Ist fast schon zuhause hier

    Hallo @Groot

    um nicht alles nochmal zu schreiben habe ich Dir einen post vo nmir aus 2019 verlinkt bezüglich meiner Erfahrungen mit dem Thomann MK IV.

    https://www.saxophonforum.de/threads/erfahrungen-mit-thomann-tenorsaxophonen.42530/#post-503065

    Was mich damals sehr fasziniert hatte, war, dass ich das Thoman "angeboten" hatte, ihnen eine feedback zu geben, als ich das Sax zurückgeschickt hatte.
    Zu meinem Erstaunen hat sich nach ein paar Tagen der Zuständige Mitarbeiter für den Gesamteinkauf Saxophone, ein Instrumentenbauer, bei mir gemeldet, ujnd wir hatten einen sehr interesssanten Austausch über das von mir bestellte MK IV. Er wirkte sehr interessiert an den Punkten, die ich lobend oder kritisch angemerkt habe, und das, was er mir zur Auswahl der Produzenten in Asien und zu den jeweiligen Überlegungen zu bestimmten Details berichtete, hinterließ bei mir einen sehr guten und komptenten Eindruck, der sich mit meinen sonstigen Erfahrungen mit Thomann z.B. aus dem Bereich Gitarren deckt.

    LG
    Albrecht
     
    Rick, Florentin, Longtone und 2 anderen gefällt das.
  18. Groot

    Groot Strebt nach Höherem

    Danke für Eure Hilfe!

    Liebe Grüße!
     
    Rick gefällt das.
  19. Longtone

    Longtone Ist fast schon zuhause hier

    Der ortsständige "Fachhandel" im Großraum unserer schwäbischen Metropole kann mit Thomann nicht (mehr) konkurrieren - zumindest was die Vielfalt des Angebotes betrifft.

    Aber das gilt gleichermaßen für Fachgeschäfte aus den unterschiedlichsten Branchen - die deshalb reihenweise aufgeben.

    Thomann bietet 26 Baritonsaxophone an, 14 davon sofort oder kurzfristig lieferbar. Und 86! Altsaxophone (wenn ich richtig gezählt habe :)

    Tenöre habe ich nicht mehr gezählt :)
     
    Rick gefällt das.
  20. visir

    visir Gehört zum Inventar

    Dass ein örtliches Fachgeschäft nicht dasselbe Sortiment wie ein großer Versandhandel hat, ist klar. Aber ich brauch ja gar nicht 86 Altsaxophone, sondern eines oder so - da wird auch der örtliche Händler ein passendes haben. Müssen ja nicht 14 sein.

    Wo ich persönlich aber im örtlichen Handel auch "angestanden" bin, war beim Bari-Mundstück. Hab mich dann aber bei einem österreichischen Versender telefonisch beraten lassen und hab dort gekauft...
     
    Rick gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden