SELMER Alt-Supreme - Neuvorstellung

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von messingblech, 5.August.2022.

  1. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Au!
     
  2. ehopper1

    ehopper1 Strebt nach Höherem

    Nun ja, das ist alles relativ.
    Ich habe mein Mauriat Tenor jetzt genau 14 Jahre und bin noch immer top zufrieden.
    War wohl auch einer der ersten der ein Mauriat kaufte (natürlich beim Händler meines Vertrauens und auf Empfehlung von Topsaxophonist Arno Haas).

    Als ich 1987 mein Yanagisawa Sopran kaufte, gab´s auch allerlei Kommentare zum "Japserhorn".
    Ich spiele es noch heute. Ein ganz ganz feines Horn.

    Ist ja auch egal welches Saxfabrikat man spielt.
    Hauptsache ist doch dass man Freude damit hat.
    Ich habe sie mit allen meinen Hörnern.

    LG
    Mike
     
    Moni64, Longtone, giuseppe und 6 anderen gefällt das.
  3. ehopper1

    ehopper1 Strebt nach Höherem

    Nachsatz:
    Beim Kauf vom Mauriat Tenor ging es gar nicht um den Preis.
    Nachdem ich drauf spielte wollte ich das Horn einfach.
    Oder das Horn wollte mich. ;-)
     
  4. Smile2021

    Smile2021 Nicht zu schüchtern zum Reden

    ...was tut dir denn weh, andere Meinungen?? Solltest Du aber respektieren können!
     
  5. altblase

    altblase Ist fast schon zuhause hier

    Ich glaube, @Ton Scott meinte den sprachlichen Lapsus: "Qualität hat seinen Preis!":cool:
     
    Gerrie gefällt das.
  6. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    4 Silvester Germanistik kriegst Du nie wieder aus dem Kopf, sorry.
     
  7. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    .
    Ein „Hammer“-Saxophonist und genialer Dozent. Arno klingt gigantisch mit seinem Mauriat.
     
    ehopper1 gefällt das.
  8. ilikestitt

    ilikestitt Ist fast schon zuhause hier

    Das ist leider bei so manchem Sax ein Problem und dafür muss es gar nicht aus Taiwan kommen.
     
  9. ilikestitt

    ilikestitt Ist fast schon zuhause hier

    Dann hast du die alte Serie. Mauriat hat wohl mehrfach den Hersteller gewechselt und da gab es wohl zwischendurch schon unzufriedene Kunden.
     
    Dreas gefällt das.
  10. Smile2021

    Smile2021 Nicht zu schüchtern zum Reden

    Das kann weh tun, ja.
     
  11. Gerrie

    Gerrie Ist fast schon zuhause hier

    Herrlich, so schnell kann es gehen.:D
     
  12. Ernie123

    Ernie123 Schaut öfter mal vorbei

    Dieses Asien ist relativ groß. Mir fallen da auf Anhieb zwei asiatische Hersteller ein, die qualitativ absolut spitze sind, die sind natürlich auch in einer entsprechenden Preisliga. Ich finde nur solche Verallgemeinerungen nicht zielführend. Es ist vielmehr: you get what you pay for.
     
    Moni64, Gerrie, sachsin und 2 anderen gefällt das.
  13. ehopper1

    ehopper1 Strebt nach Höherem

    Der Hammer seinerzeit war auch, dass ich zuerst auf Arnos Mauriat probieren durfte.
    Er hatte seines gerade da zwecks ein, zwei Nachjustierungen. Es war ja auch noch recht neu.
    Das Sax hat mich dann echt umgehauen.
    Da war klar dass ich so eins haben wollte, nein MUSSTE!

    LG
    Mike
     
    Bernd gefällt das.
  14. Bleedin‘ gums Murphy

    Bleedin‘ gums Murphy Ist fast schon zuhause hier

    Zu Mauriat im speziellen: Meine Werkstatt/Musikhändler verkauft nicht gerne Mauriat, jedenfalls nicht mit gutem Gewissen, weil er weiß: Andere Taiwanesen sind genauso gut, kosten aber nen Tausender und mehr weniger!
    Mauriat hat sich eben schon einen Namen gemacht, und macht mit diesem Geld! System 54, Expression, Schagerl, und noch unbekanntere, von denen er welche im Laden hat können das gleiche, kosten aber u.U. ein Drittel weniger! Bei Mauriat schien es so zu sein: man wollte den ganz großen Konkurrenz machen, und das hätte man in jedem Fall auch machen können, aber manche Leute denken eben: Qualität MUSS Geld kosten, und im Umkehrschluß: nur was teuer ist, taugt auch was! Nur schießen diese Leute sich selbst ins Knie, wenn sie ein Saxophon nach Preis und Ruf auswählen, anstatt nach objektiver Leistung und Qualität! Mein Schagerl 66 FS (versilbert) hat die Unglaubliche Seriennummer 202. D.h. Es gibt überhaupt nur ein paar davon auf der Welt, die mit Liebe zum Detail angefertigt worden sind. Daß man bei der Stückzahl überhaupt von denen gehört hat, ja DAS sagt was aus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 2.September.2022
  15. Smile2021

    Smile2021 Nicht zu schüchtern zum Reden

    ...da hast Du mal wieder falsch verstanden, tut mir leid. Der Schuß ging nach hinten los!
    Wie schon so oft erwähnt: jedem das seine (und mir das meiste) :lol:
     
  16. Bleedin‘ gums Murphy

    Bleedin‘ gums Murphy Ist fast schon zuhause hier

  17. Bleedin‘ gums Murphy

    Bleedin‘ gums Murphy Ist fast schon zuhause hier

    Zum Thread-Thema: Ich habe das Supreme probegespielt, und behaupte: Es ist das beste (neue)Selmer, und fast so gut wie ein Yanagisawa! Ist schon gut, deutlich besser als mein Schagerl…dafür könnte man auch drei Schagerl dafür kaufen!
     
    RollingStone gefällt das.
  18. RollingStone

    RollingStone Nicht zu schüchtern zum Reden

    Deine Aussage gefällt mir, weil ich ein Yanagisawa 880 von 1990 habe, und es immer noch absolut ober top ist.

    Am Freitag 4.11. hab ich in einem kleinen Club Jacob Manz gehört!!!
    Er spielte ein Supreme,es klang genial. Er klingt wahrscheinlich auf jedem Sax super.
    ich hatte das Glück mich mit ihm zu unterhalten, er hatte es nur geliehen sein MK6
    bekäme er nächste Woche für Leverkusen zurück.

    Es gab einen LiveStream gestern Absolute Spitze
     
  19. kindofblue

    kindofblue Ist fast schon zuhause hier

    Wird es einmal ein Supreme auch als Tenor geben, oder bleibt man dort bei der Serie III?

    kindofwondering
     
  20. antonio

    antonio Gehört zum Inventar

    Dann soll er es doch bleiben lassen :) Mein Mauriat Tenor spielt jedenfalls seit Jahren anstandslos. Sorgfältig gemacht, stabil in den Einstellungen, klanglich auch sehr gut.
    Erstmals hatte ich jetzt ein Schagerl Sopran in den Händen. Das Erste was ich sah, war die Verbindung S-Bogen Korpus. Spiel, der S-Bogen sah an seiner Buchse aus, wie mit der Blechschere abgehauen. Grate, keine saubere Fläche.
    Andere Teile sahen aus, wie frisch aus der Stanz-Maschine, eine Seite runde Kante, gegenüber Grate. Ebenfalls keine schöne Endbearbeitung.
    Klanglich war es aber o.k. Es ist günstiger als ein anderes Horn, aber die Ausarbeitung ist teilweise mangelhaft und Sorgfalt fehlt...das zeigt sich halt im Preis. Deswegen muss es aber klanglich nicht unbedingt schlechter sein.

    Aber mir macht sowas einfach wenig Freude.

    antonio
     
    Smile2021 und ehopper1 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden