Suche Vintage Bari, bevorzugt King Super20 oder Zephir oder Conn 12 M Lady Face

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von SU-Sax, 20.Oktober.2023.

  1. SU-Sax

    SU-Sax Schaut öfter mal vorbei

    Hallo Gemeinde,

    ich bin auf der Suche nach einem Vintage Bari, bevorzugt King Super 20 frühe Baujahre oder Zephir oder Conn 12 M Lady Face.
    Ein King Zephir Tenor habe ich schon und bin damit sehr zufrieden, jetzt möchte ich mein Orchester mit einem Bari unterstützen, worauf muss ich beim Kauf achten?

    Was ist noch ein angemessener Preis?
    Könnt Ihr außer King und Conn noch etwas empfehlen, Preislimit liegt bei ca. 5000,00 €.

    Ach ja, wer aus der Gegend von Bonn kommt und eine Mitspielgelegenheit sucht, schaut mal bei den R(h)einbläsern vorbei.

    LG Bodo
     
  2. GelöschtesMitglied14902

    GelöschtesMitglied14902 Guest

    Achte vor allen Dingen drauf ob du da ein tief A brauchst,das ńhat nicht jedes vintage Bari
     
    SU-Sax gefällt das.
  3. bluemike

    bluemike Ist fast schon zuhause hier

    Hi,

    ich überhole gerade für einen Kunden ein King Zephyr Bari. Der will es im Anschluss verkaufen. Geht bis Tief Bb.
     
    saxer66, Witte und SU-Sax gefällt das.
  4. SU-Sax

    SU-Sax Schaut öfter mal vorbei

    Besten Dank für das Angebot,

    ich muss nochmals meinen Dirigenten fragen, ob er auf das tiefe A wert legt, das Bari ist mit dem Fagott und der Tuba die Bassabteilung, von daher weiß ich nicht, ob das tiefe A gewünscht ist, oder nicht?
    Aber für das Überholen brauchts du sicherlich auch en paar Tage, oder?

    Lass uns mal in Kontakt bleiben ...

    Welche Seriennummer hat das gute Stück?

    LG Bodo
     
  5. Sandsax

    Sandsax Gehört zum Inventar

    Wenn Du wirklich tief-A brauchen solltest, gibt es keine Option von King und keine frühen Conn.
    Das 11M kam erst später.
    Da müsstest Du Dich also komplett woanders orientieren.
     
    Bereckis und giuseppe gefällt das.
  6. ehopper1

    ehopper1 Strebt nach Höherem

    Für Tief Bb sind auch die Martin Baris zu empfehlen.

    Martin Tief A, genauer gesagt "Martin Magna Tief A", gibt es auch, aber die sind sehr selten.
    Ich habe das große Glück so eins zu besitzen.

    LG
    Mike
     
    Witte gefällt das.
  7. bluemike

    bluemike Ist fast schon zuhause hier

    Hi,

    ja,klar. Und dann würde ich auch nur vermitteln. Nummer muss ich nachsehen.
     
    SU-Sax gefällt das.
  8. SU-Sax

    SU-Sax Schaut öfter mal vorbei


    Danke gut zu wissen, ich frage nach, dann werden wir weiter sehen.

    LG Bodo
     
  9. SU-Sax

    SU-Sax Schaut öfter mal vorbei

    :thumbsup::thumbsup::thumbsup:
     
  10. bluemike

    bluemike Ist fast schon zuhause hier

    Hi,

    wenn es noch tiefer sein soll: Derselbe hat auch noch ein Bass-Saxophon, das ich noch bearbeiten darf :nailbiting:. Um klarzustellen: Ich wäre persönlich am Verkauf nicht beteiligt. Hab schon mal ein Video damit gemacht. Obwohl da noch ein paar Baustellen sind. Konnte einfach nicht widerstehen:

     
    saxer66, Loppi, Gerrie und 9 anderen gefällt das.
  11. bluemike

    bluemike Ist fast schon zuhause hier

    Hi,

    247868
     
  12. giuseppe

    giuseppe Strebt nach Höherem

    +1. Das ist wichtig und bei Nicht-Barispielern vielleicht keine Selbstverständlichkeit. Tief A-Bari und Ami-Vintage-Bari sind fast exklusive Kategorien.
     
  13. GelöschtesMitglied14902

    GelöschtesMitglied14902 Guest

    Sax a`la carte gefällt das.
  14. Oldsax1285

    Oldsax1285 Kann einfach nicht wegbleiben

    Hast ne PN
     
  15. Witte

    Witte Ist fast schon zuhause hier

    @SU-Sax Gerade die alten Ami-Hörner haben schon nen fetten Sound, und den übers komplette Register…;)

    Sind allerdings kurze Baris…, Conn, King, Martin, und auch Büscher können da sehr interessant, und eben auch sehr unterschiedlich in der Ansprache und im Handling sein…

    Hab mit nem Conn New Wonder I von 23 angefangen Bari zu spielen, und bin jetzt bei meinem Trauminstrument Conn 12m Artist angekommen…;)

    Obwohl ich ja wirklich A-Hörnchen angespielt hab…, konnte allerdings dem Conn nicht widerstehen…, hat mich irgendwie fasziniert, typische Solistenhupe…

    Nachfragen was Bandtechnisch gewünscht iss, iss immer gut… Und oft wird man ja gerade im Bereich Rhythm Section eben auch gedoppelt, wie bei dir Fagott und Tuba…, sonst eben auch von der Posaune… Von daher meines erachtens auch nicht zwingend notwendig…

    Und das eine iss immer die Selbstwahrnehmung, und das was der Zuhörer hört, oder man selbst auf einer Aufnahme…
     
  16. Witte

    Witte Ist fast schon zuhause hier

    Hört sich wirklich klasse an…, und so smooth gespielt, dass ich erstmal gar nicht an ein Bass Saxophon gedacht hätte…;)
     
    Gerrie gefällt das.
  17. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Du hast dich ja scheinbar schon schlau gemacht und diese 3 Typen iwi herausgesucht. Dann würde ich jetzt gezielt nach guten Exemplaren suchen.
    Meine Erfahrungen mit alten Instrumenten, speziell bariton, sind, dass diese sehr sensibel auf Mundstücke und Blätter reagieren, was die Suche nicht einfacher macht. Bei meinen 3 Bari kann ich die Mundstücke nicht durchtauschen, ohne dass es zickerei gibt ganz speziell mit unsauberer Stimmung, aber auch im Sound.
    Wenn es nur generell um "ich brauche ein Bari und vintage wäre toll, weil ist gerade..." würde ich mir überlegen, was will ich, wozu brauche ich es und spiele ich es als hauptinstrument oder nur so nebenher (mmn keine wirklich gute idee, wenn was hochwertiges dabei herauskommen soll). Dann mit meinen Vorstellungen zu dem Verkäufer meines Vertrauens gehen und ausprobieren. Wenn es passt sollte es egal sein, was auf dem trichter steht und wie alt das Teil ist. Meine 5ct.
     
    elgitano gefällt das.
  18. Oldsax1285

    Oldsax1285 Kann einfach nicht wegbleiben

    [ Wenn es passt sollte es egal sein, was auf dem trichter steht und wie alt das Teil ist. Meine 5ct.]

    Das trifft aber auf alle Instrumente zu.
    Habe schon Blind Verkostung gemacht bei mir und dann wurde doch was anderes gekauft ( nach entfernen der Abdeckung) obwohl dieses Instrument besser spielte und ihm mehr gefiel und zusagte.
    Viele kaufen eben gerne "Namen" anstatt sich auf die Musik zu konzentrieren.
     
  19. elgitano

    elgitano Ist fast schon zuhause hier

    das kann ich nur unterstreichen, was die Suche so schwierig macht. Zudem unserer Körper desto kleiner wird, je grösser das Instrument ist. Und da wird dann die Manipulierung der Stimmung immer schwieriger.
    Mein Lehrer sagte mal, da ich 1,86m gross bin (für spanische Verhältnisse schon gross), die Bassklarinette sei ideal für meinen Körper.
    Beim Sax sehe ich es noch extremer. Für mich mit ein Grund, warum das Sopran-Sax so sensible ist. Und immer wieder gesagt wird, Alt und Tenor wären am besten für Anfänger. Kinder aber häufig keine Probleme haben, mit dem Sopran, oder auch der kurzen eb Klarinette, zu beginnen.
    Körpergrösse beeinflusst das Instrument, so meine Meinung. Und nun schlagt mich.
    Claus
     
    SU-Sax und giuseppe gefällt das.
  20. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Kann auch andere Gründe gehabt haben, Preis, Wiederverkaufswert, wenn man dann doch nicht..., Gerüchte über mangelnde Qualität....
    Daher, klar machen, was man will, und dann probieren. Da kann keiner sonst entscheiden. Ich bin bspw mit meinem b&s buddy henderson super glücklich, ein Kollege hier hat es nach guter GÜ sofort verkauft...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden