Syos, Wunsch und Realität

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von holgi1964, 29.Mai.2024.

  1. holgi1964

    holgi1964 Schaut öfter mal vorbei

    Werte Forenmitglieder,

    ich habe den alten Threat nicht gefunden.
    Daher dieser neue.
    Mich würde interessieren ob die Syosmundstücke nach den wenigen Jahren welche sie auf dem Markt sind wirklich bei einigen von Euch Einzug gehalten haben.
    Ich habe eigentlich vor mir mal was zu ordern aber möchte auch nicht unnötig Pakete durch die Gegens schicken.

    Bin gespannt.


    VG Holger
     
  2. altoSaxo

    altoSaxo Ist fast schon zuhause hier

    In unserer Jam Session Gruppe spielt ein Tenorist ein Syos MPC und klingt gut damit auf yanagisawa Horn.
     
  3. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Habe gerade eines für Tenor zum test hier (smoky).
    Ich finde es gut, es spricht gut an, klingt, wie es heißt. Es ist halt zu ähnlich den mpc, die ich schon habe, daher behalte ich es nicht. Andernfalls...
     
  4. cwegy

    cwegy Kann einfach nicht wegbleiben

    *räusper* ich habe drei Stück.
    Ein Blue Monk (Bob Whittaker) in7*, ein Dan Forshaw in 8 und neuerdings ein Tivon Pennicott in 8
    Die Mundstücke habe unterschiedliche Kammergrößen, Baffle und zwei haben einen geriffelten Übergang zur Kammer.
    Was sie alle gemein haben, ist eine sehr gute Ansprache (das Tivon Pennicott mit gewolltem leichten Widerstand) und vor allem ein topp Intonation über alle Lagen, auch auf meinem Conn 16M.

    Das Blue Monk war das erste und eine Ebay Falle, ich war neugierig und habe es günstig geschossen. ;)
    Das Dan Forshaw hat mich interessiert, da es ein Nachdruck seines Vintage OL STM ist
    Das Tivon Pennicott hat tatsächlich eine andere Ansprache, trotz der kleinen Kammer hat es den dunkelsten Sound und eine tolle Dynamik und samtige, easy Subtones.

    Ja, für die drei Mundstücke hätte ich mir natürlich auch ein Drake, Wanne o.ä. kaufen können...habe ich aber nicht und bereue es nicht :)
     
    Sax-o-K, giuseppe und Rick gefällt das.
  5. ilikebrecker

    ilikebrecker Nicht zu schüchtern zum Reden

    Ich habe 2 Custom-Mundstücke, eines für das Sopran und eines für das Tenor.
    Mit beiden bin ich sehr zufrieden, auch mit der Betreuung seitens Syos. Die Kommunikation war recht eng (mit Sylvie, die dort "Mundstück-Designerin" ist und selber Profi-Saxophonistin ist) und man ist auf meine Wünsche bzgl. Sound und Spielbarkeit eingegangen, dementsprechend auch das gute Resultat.
    Für mein Bari bin ich auch gerade im Findungsprozess und werde mir vermutlich auch ein Custom-MPC nach meinen Vorstellungen dort fertigen lassen.

    Die Teile sind nicht billig, aber: die Prozesse und die Kundenbetreuung kosten Geld, und: "wichtig ist, was hinten rauskommt".
    Das häufig genannte Argument, "wie für einen billigen 3D-Druck nur so viel Geld ausgeben kann", stammt von Leuten, die die Arbeit und die Leistung dahinter nicht sehen.
     
  6. 47tmb

    47tmb Gehört zum Inventar

    Ich habe zwei custom-MPC.
    Ich habe bei beiden a.G. des Fagebogens ein Grunddesign drucken lassen. Bei beiden wurde dann ohne Probleme mehrmals "fine-tuning" vorgenommen. Und zwar durch ein neu gedruckte MPC! .

    Am Ende behältst Du dann das "fertige" und schickst die anderen zurück.

    Okay. Der Plastikring als Ligatur ist ein wenig clumsy. Habe ich durch Roverleder ersetzt. :)

    Cheerio
    tmb
     
    cwegy gefällt das.
  7. antonio

    antonio Gehört zum Inventar

    Ich habe eins für die Bassklarinette- war auf der Suche nach etwas, was ein wenig mehr "Biss" hat als die üblichen Verdächtigen.

    Habe dann das "Steady" bestellt, weil das ein etwas anderes Innenleben hat und in etwa das versprach, was ich mir erhoffte.
    Nachdem es dauerte und ich nichts mehr hörte, sagte man mir auf Nachfrage, dass man nochmals habe Drucken müssen :)
    Das Mundstück ist dann allerdings umgehend angekommen.
    Vom Äusseren war ich nicht sonderlich angetan, relativ grob strukturiert, eine Art feine Riefen im ganzen Aufbau, der Tisch wies deutlich eine Strukturänderung auf und beim Abtasten verspürte man einen kleinen Niveauunterschied ganz hinten. Plan war er ansonsten. Die Bahn schien gleichmässig, aber die Tip hätte auch besser sein können. Rein drucktechnisch betrachtet finde ich, dass es heutzutage besser ginge. Vielleicht haben sie ja inzwischen das Verfahren geändert.

    Es spielte sich aber auf Anhieb ganz o.k. und soundmässig hat es mir gefallen. Ich habe Bahn und Tisch dann trotzdem etwas nachgearbeitet. Was sich allerdings wegen der rauen Oberflächenstruktur etwas unangenehm bemerkbar macht, ist die Schmutzempfindlichkeit. Bekanntlich gibt es im Gebrauch immer etwas Schmoder im Bereich des Schnabels. Reinigung ist möglich, aber die Riefen machen sich da schon unangenehm bemerkbar.
     
    Gerrie, giuseppe und cwegy gefällt das.
  8. holgi1964

    holgi1964 Schaut öfter mal vorbei

    Das sind hilfreiche Aussagen. Vielen Dank.
    Ich habe mir überlegt erst mal ein Standardteil von Thomann zu bestellen. Das Spark.
    Das Dilemma ist, dass ich lt. Webside ein 7er mit 2,13 mm Öffnung bestellen müsste weil ich ein 7er Theo Wanne spiele. Das hat aber nur 2,06 mm. Das 6er Spark hat jedoch 1,9 mm.
    Das wäre zu eng. Übrigens jeweils für Alto.
    Irgendwie also nicht so optimal.
     
  9. cwegy

    cwegy Kann einfach nicht wegbleiben

    Du kannst beruhigt das etwas offenere Syos nehmen. Und du kannst es ja zurückschicken.
     
    47tmb gefällt das.
  10. holgi1964

    holgi1964 Schaut öfter mal vorbei

    So, ich habe ein Spark in 7 bestellt.
    Bin wirklich gespannt.
    Ich werde berichten.

    VG Holger
     
    ilikebrecker und cwegy gefällt das.
  11. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe auf dem Alt, Tenor und Bari jeweils welche (immer andere, weil unterschiedliche Einsatzgebiete und nicht jedes Artist Mundstück in jeder Größe existiert). Auf dem Alt kann ich sehr zufrieden behaupten, dass es das beste Mundstück ist, das ich je gespielt habe. Beim bari hadere ich etwas (liegt aber eher an der zu kleinen Öffnung vermute ich, nicht am Mundstück selbst), da kaufe ich vielleicht noch mal ne Nummer höher.
    Also ja, ich finde die super und optisch sticht man eh immer heraus
     
  12. cwegy

    cwegy Kann einfach nicht wegbleiben

    Nutzt ihr den Syos Ring oder welche andere Blattschraube?
     
  13. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Ich habe zum testen den Ring genutzt. Das funktionierte ganz gut.
    Einen Nachteil hat der Ring. Wenn das Mundstück stramm auf dem kork sitzt und du möchtest da ev noch nachjustieren, weil die Stellung nicht ganz passt, dreht der ring mit und das Blatt ist wieder locker. Ich fand das nicht so gut. Natürlich, mit reichlich Fett und einem besser an das mpc angepassten kork lässt sich das Phänomen mindern.
     
    cwegy gefällt das.
  14. cwegy

    cwegy Kann einfach nicht wegbleiben

    Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Der Ring ist praktisch, die Ansprache ist mit Ring sehr gut, aber das Ganze ist doch sehr rutschig, wenn ich nachstimmen möchte.
     
  15. Sax-o-K

    Sax-o-K Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe auch ein Syos-MP für Alto, spiele es aktuell zwar nicht, aber finde es von der Ansprache her sehr gut. Hab leider gerade den Namen vergessen. Die Probleme mit dem Ring sind mir auch untergekommen, aber dennoch passen die Ringe ( ich hab 2 wegen der coolen Farben) am besten, andere Ligaturen aus meinem Fundus waren zu eng. Ich mag beides eigentlich, und es kommt auch wieder meine Syos-Phase.:D
     
    cwegy und ilikebrecker gefällt das.
  16. saxchrisp

    saxchrisp Ist fast schon zuhause hier

    Ich hatte mir ein Custom gemacht und 3mal ändern lassen um es letztendlich nicht zu nehmen. Fand es irgendwie zu dünn immer.
     
    cwegy gefällt das.
  17. cwegy

    cwegy Kann einfach nicht wegbleiben

    Magst du sagen, was dich das gekostet hat?
     
  18. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Was spielst du denn sonst für mpc?
     
  19. saxchrisp

    saxchrisp Ist fast schon zuhause hier

    Das umtauschen kostet gar nichts. Was das Custom gekostet hat, weiß ich nicht mehr genau. Unter 300€ aber.
     
    cwegy gefällt das.
  20. saxchrisp

    saxchrisp Ist fast schon zuhause hier

    Ein Guardala Michael Becker Handmade und ein Retro Revival Super D Florida.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden