Tenor gesucht und Hilfe in Oldenburg und umzu

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von niko005, 22.Januar.2017.

  1. Ottokarotto

    Ottokarotto Ist fast schon zuhause hier

    Vielleicht noch ein Einwand, der bisher noch nicht gesagt wurde.
    Du brauchst das Instrument beruflich. Wenn das Budget nicht reicht, würde ich versuchen, dieses i-wie aufzustocken. Wenn Dein Traum-Sax aus dem Limit fällt, und Du drauf verzichtest, tust Du Dir keinen Gefallen, und auch Deinem "Marktwert" hilft es nicht. Momentan sind die Zinsen so niedrig - einen kleinen Kredit kann man doch fast nebenbei abstottern (sagt Dir jemand, der jeden cent zweimal umdrehen muss ;) )
    Ich würde eher ein realistisches gutes Instrument suchen, dann die Finanzierung überlegen - was nicht heißen soll, im 10k€ Bereich zu schauen, und dann nicht wissen, woher mit dem Geld.
     
  2. JES

    JES Ist fast schon zuhause hier

    Viel Geld ist relativ.
    Wenn Deine Liebe auf ein Selmer Mk VI, SBA oder BA fällt (bitte, das ist keine Wertung ob gut oder schlecht) oder ein SML Gold Medal, dann kommst Du mit dem Budget nicht weit.
    Conn 10M könnte schon eng werden, weil entweder kaufst Du eines, welches noch überholt werden muss, für erst mal innerhalb deines Budgets, dann kommt die GÜ und Du kennst das Ergebnis nicht. Oder Du kaufst ein überholtes Instrument, da wird es mit 2k schon eng. NW1 (mit glattem Gis-Drücker) sollten definitiv überholt unter 2k€ liegen (außer die Exoten mit Goldbeschichtung), die NW2 (geriffelter gis-Drücker) eher nicht, vor allem nicht die Transitionals (Übergang zwischen NW2 und 10M). Da habe ich bisher keines für weniger als 2k€ in spielfähigem Zustand gesehen.
    Ähnlich ist es bei Buffet, wobei das Prestige Tenor, sofern du jemals eines angeboten bekommst, definitiv mehr als 2k€ kosten wird, auch als Sieb. Es sind echte Liebhaberstücke. Das normale S1 bekommst Du (ob ein wirklich gutes??), Superdynaction auch, Dynaction ebenfalls. SA18&20 wird schon wieder schwieriger, sofern überhaupt eines angeboten wird (ich kannte nur eines als Tenor bei ToKo, und das war m.W. drüber).
    YTS62 kann ich nur schätzen, aber ähnlich wie das S1: gibt es, gut?, überholt+gut eher nicht für unter 2k€
    Keilwerth: das gewünschte Model gefühlsmäßig wie Yamaha. Aber da wären noch die älteren (<1970) Tonking und Toneking Specials, die Du Dir ansehen solltest. M.E. viel Sax für´s Geld und im Budget. NewKing geht auch. Ähnlich Kohlert.
    Yanagisawa????
    King????
    Buescher: wird knapp, je nach Modell und Zustand
    Martin: wie Buescher
    Das ist meine Beobachtung bei Händlern. Von privat mag das anders aussehen, da würde ich aber auch immer noch mal mind. 200€ rechnen für eine saubere Justage.
    Manko bei Dir: mangelnde räumliche Flexibilität. Wenn das Traumsax dich findet, dann mußt Du beweglich sein. Das ist dann das eine Instrument, ob Du ein anderes Exemplar dieses Models irgend wo mal angespielt hast, ist speziell bei den älteren völlig egal. Die sind nicht gleich.
    (ich habe zwei SDA von Buffet, ähnliche Baujahre, vom gleichen Saxdoc überholt, allerdings mit etwas anderem Material; die sind nicht gleich nur ähnlich. wenn da jetzt noch 2 verschiedene SaxDocs dran gewesen wären, dann mag der eine harte Federeinstellungen, der andere weich, der eine möglichst große Klappenaufgänge, der andere eher zeitgemäß kleinere usw.).
    Und bitte: laß Dir Zeit das richtige Instrument zu finden!
    Ein Vintage sucht man nicht heute, und findet es morgen. Da ist viel Glück dabei und viel Geduld gefragt.
    JEs
     
  3. niko005

    niko005 Kann einfach nicht wegbleiben

    Auf jeden Fall, aber ich kann halt nicht kurzfristig irgendwo, wo kein Zug hinfährt, hinfahren. Aber ich beobachte natürlich in ganz Niedersachsen und umzu.

    Aktuell wäre noch jemand in und um Oldenburg toll, der oder die ein Conn10m spielt, das würde ich sehr gerne mal anspielen!
     
  4. niko005

    niko005 Kann einfach nicht wegbleiben

    Ich werde Schul-Lehrer, also werde ich kein Berufsmusiker.
     
    Ottokarotto gefällt das.
  5. Ottokarotto

    Ottokarotto Ist fast schon zuhause hier

    Clevere Entscheidung
     
  6. Saxoryx

    Saxoryx Ist fast schon zuhause hier

    @niko005
    Da Du auch Keilwerth genannt hast, wie wäre es denn mit einem Amati? Auch ein Keilwerth, aber wesentlich billiger. Ich habe ein Amati Tenor von 1970, und das hat einen Hammersound, also das braucht sich vor keinem anderen Vintage-Horn zu verstecken. Nur mal so als Hinweis. Ergonomisch ist es gut, spielt sich sehr flüssig. Ist nur, wie alle Keilwerths, nichts für kleine Hände, aber das sollte für einen jungen Mann mit normal großen Händen kein Problem darstellen.

    Ansonsten habe ich auch noch ein Expression-Tenor 426BBL, Bronze mit Big Bell, das ist auch toll. Großer Sound, phantastische Ansprache und kinderleicht zu spielen. Schnelle Läufe kein Problem. Ich habe Glück gehabt und es sehr billig auf ebay ersteigern können, in einem Topzustand. Aber in der Tat scheinen die meisten Leute, die Expression-Instrumente spielen, sie lieber behalten als verkaufen zu wollen. Was ich verstehen kann. Ich bin auch mehr als zufrieden mit meinem Horn und würde es nicht mehr hergeben. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.Januar.2017
  7. Saxoryx

    Saxoryx Ist fast schon zuhause hier

    Gerd_mit_Sax gefällt das.
  8. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Da verstehe ich Deinen Gedanken nicht so ganz.
    Heißt "netto", dass da noch Spielraum für Preisverhandlungen ist?
    o_O
     
    Dreas gefällt das.
  9. Gerd_mit_Sax

    Gerd_mit_Sax Ist fast schon zuhause hier

    Richtig! Ich habe mir nach dem Alto X-Old welches ich als "Upgrade" nach meinem Conn gekauft hatte aus Begeisterung das X-Old Tenor noch gekauft! Hab ich nie bereut und deshalb @niko005 oben auch vorgeschlagen
     
  10. JES

    JES Ist fast schon zuhause hier

    Schau doch einfach mal bei Expression auf der homepage, was die Teile für einen UVP haben.
    Wenn Dir davon ein Händler schon freiwillig etwa 20% abläßt, dann hat er immer noch genügend Marge für leichte Verhandlungen.
    Selbstbewußt auftreten ohne unverschämt zu werden ;)
    JEs
     
    Gerd_mit_Sax gefällt das.
  11. Saxfreundin

    Saxfreundin Ist fast schon zuhause hier

    Welches Tenor spielst Du denn als Haupthorn
    @Gerd_mit_Sax ?

    Hast Du das auch in Bad Herrenalb gespielt?
     
  12. Gerd_mit_Sax

    Gerd_mit_Sax Ist fast schon zuhause hier

    Expression X-Old it is :)
     
    Saxfreundin gefällt das.
  13. Saxfreundin

    Saxfreundin Ist fast schon zuhause hier

    :thumbsup: DU klingst auf jeden Fall "s..g..." darauf!!

    Dass Du ein Intonationsvorbild für andere bist,
    hatte ich schon erwähnt - gelle? :cool:

    Wie "laut" kann das X eigentlich?

    Oder findest Du das Mundstück entscheidender?
    Welche verwendest Diu auf Alto und Tenor?
     
  14. Gerd_mit_Sax

    Gerd_mit_Sax Ist fast schon zuhause hier

    ...da werd ich ja gleich rot!
    Ich spiele ein Otto Link Super Tone Master Metall 9* mit Legere Studio Kunsttoffblatt.
    Auf dem Alto ein Meyer 10
     
    Saxfreundin gefällt das.
  15. niko005

    niko005 Kann einfach nicht wegbleiben

    Liebe Leute,

    danke nochmal für die tollen Infos und für die netten Menschen, die mich ihre Saxophone haben testen lassen. Zum testen gab es auch immer super Gespräche :)

    Ich habe nun das Yamaha 875 von @Ton Scott gekauft und bin vollends zufrieden.

    Viele grüße, Niko
     
  16. SchlauerDet

    SchlauerDet Ist fast schon zuhause hier

    Hi Niko,

    GLÜCKWUNSCH . Ist bestimmt eine feine Tröte :-D.

    :guck: Damit bleibt mein YTS-62 weiter auf dem Markt :cool2:.


    Grüße von der wieder etwas ruhigeren See
    Det :)
     
    niko005 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden