Tenorsax für Wiedereinsteiger gesucht

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von eckse, 15.Mai.2021.

  1. eckse

    eckse Nicht zu schüchtern zum Reden

    Ab wann haben Saxophone denn ungefähr die aktuelle Applikatur?
     
  2. visir

    visir Gehört zum Inventar

     
    Rick gefällt das.
  3. eckse

    eckse Nicht zu schüchtern zum Reden

    Wenn ich jetzt noch wüsste, wann das Mark VI entwickelt worden ist ;)
     
  4. Gisheber

    Gisheber Ist fast schon zuhause hier

    Zurück zu einer Frage aus #1: Könnt ihr mir generelle Tipps geben, welche Instrumente man in die engere Wahl nehmen könnte, worauf ich achten muss?"

    Welche Instrumente? --> Auf ebay-kleinanzeigen sind gerade 6 Stück "YTS" welche unter 1000 Euro sind. Wenn die spielbar sind dann in die engere Wahl nehmen.
    Auf was achten? --> da gibt's hier im Forum schon Checklisten auf was man beim Saxophon-Kauf achten soll, weiß jetzt aber nicht wo die sind. Forumskollegen können da vielleicht einen konkreten Hinweis/Link geben und haben da auch immer viele gutgemeinte wertvolle Vorschläge.

    Gruß
    Klaus
     
    Rick gefällt das.
  5. bthebob

    bthebob Ist fast schon zuhause hier

    @eckse
    1954 ..... aber für 1000,- bekommst du vlt. von einem Mark VI S-Bogen.

    Ganz praktisch gedacht:
    1. Suche hier in den Kleinanzeigen
    2. Du musst das Sax vor'm Kauf in die Hand nehmen können
    3. Es gibt hier Foristen, die Spielen seit vielen Jahren Sax und einige von ihnen
    reparieren auch selbst.
    Das wäre von meiner Seite aus die sicherste Empfehlung.

    Forist -bluemike- z.B. hat ein Tenor grade im Angebot für 540,-
    Von ihm überholt.
    Da kannst'e nichts falsch machen.
    VG
     
    Rick, ehopper1 und scenarnick gefällt das.
  6. eckse

    eckse Nicht zu schüchtern zum Reden

    MIr ging es da nur um‘s Baujahr - dass das nicht meine Preisklasse ist, das ist mir klar ;)

    Finde ich das Tenor von bluemike bei den Kleinanzeigen?
     
    bthebob gefällt das.
  7. bthebob

    bthebob Ist fast schon zuhause hier

    @eckse
    noch besser .... du kannst es sogar hören. (und sehen)
    @bluemike spielt als Hörprobe drauf.
    auf Kleinanzeigen gehen ...... unter Tenorsaxophon
    vlt. wohnst du in seiner Nähe.
    Dann kannste So. abend schon üben :)
    VG
     
    Rick und eckse gefällt das.
  8. zappalein

    zappalein Strebt nach Höherem

  9. Jotgee

    Jotgee Kann einfach nicht wegbleiben

    Ich spiele ein ca. 30 Jahre altes YTS 23 und kann nur sagen das es super robust ist.
    Sehr leichte Intonation und klingt prima.
    Hatte es zur GÜ und der Sax Doc meinte auch das es ein Spitzen Horn ist und oft total unter bewertet.Ich liebe mein YTS 23,mehr Sax brauche ich eigentlich nicht.
    Der Spieler macht den Sound....
    unterstützt vom Mundstück.
    Mit dem Otto Link 7* Metall hab ich endlich meinen gefunden.
     
    Rick und eckse gefällt das.
  10. ilikestitt

    ilikestitt Ist fast schon zuhause hier

    Das Problem mit Empfehlungen ist, daß Niemand weiss in welchem Zustand das Horn vor Ort ist, wenn es gefunden wird. Und nicht jedes Modell einer Serie ist immer gut. Insofern kann ich nur den Rat von anderen hier zusätzlich unterstützen, nimm Dir Jemanden mit, der sich auskennt, sonst gibt das eventuell ein böses Erwachen. Und manche alten Kannen brauchen entsprechende Mundstücke (grosse Kammer) um ordentlich abzuliefern, andere sind da unproblematischer.
     
    Rick, slowjoe, Atkins und 2 anderen gefällt das.
  11. eckse

    eckse Nicht zu schüchtern zum Reden

    N‘Abend,
    Ich hab jetzt so eine paar Exemplare, die ich näher ins Auge gefasst habe - alles Yamaha (YTS-23, -25 und auch -32) außer Thomann Custom Line... was haltet ihr davon für meinen Zweck, wieder ins spielen reinzukommen und zu schauen, ob ein Tenor mich langfristig faszinieren kann? Immerhin kosten die ja neu auch gute 1500, also ähnlich wie die Yamaha-Einsteiger...
     
  12. giuseppe

    giuseppe Strebt nach Höherem

    Das Problem beim Thomann ist, dass es im Moment des Kaufs quasi wertlos ist. Sonst kann das für den Zweck des probierens schon funktionieren. Gibt’s da auch men Gebrauchtmarkt? Sollten extrem günstig gehen.

    Gebrauchte Yamahas wirst du bei der zu erwartenden Inflation wohl für den gleichen Preis wieder los.
     
    Sandsax und Gerrie gefällt das.
  13. eckse

    eckse Nicht zu schüchtern zum Reden

    Die Yamahas kosten alle zwischen 600 und 1000 - die Thomann Custom Line (beide hier bei den Kleinanzeigen) einmal 700 aber in der schwarz-silbernen Farbkombinationen, die ich optisch echt klasse finde und das andere in Gold kostet nur 300.
     
    Rick gefällt das.
  14. ilikestitt

    ilikestitt Ist fast schon zuhause hier

    Ich denke die Idee ist gar nicht schlecht erst mal mit dem Alto wieder anzufangen, dann kannst Du etwas später auch das Tenor vielleicht etwas besser beurteilen und eventuell ist Corona soweit nicht mehr so ein grosses Problem, so daß Du auch in einem Laden dann ein Tenor ausprobieren könntest. Alternativ könntest Du auch ein Tenor erstmal mieten.
     
    eckse gefällt das.
  15. hanjo

    hanjo Strebt nach Höherem

    Hei,

    ich glaube, du bekommst das, was du bezahlst.

    Suche ich etwas gutes, solides und bezahlbares, schaue ich z. B. nach einem Taiwanesen. Ich würde dann auch bei Expression reinschauen.

    Bei mir ist es so, daß ich den Saxophonkauf mit einem Autokauf vergleiche. Fahren tun die Autos alle, mit allen kommst du, wenn du Glück hast, ans Ziel. Habe ich mich erstmal verguckt, muß es genau dieses Auto sein. Vorraussetzung, ich kann es mir leisten.

    Ich habe so einige Saxophone gekauft, die, für mich, wirklich gut waren; dachte ich zumindest - bis ich dann einen Franzosen bekam, der mir die Socken auszog. Mittlerweile habe ich mehrere von diesen Saxophonen. Ich würde, wenn ich mich (markenunabhängig) verliebt habe, im Moment vielleicht nicht ganz so flüssig bin, versuchen festzustellen, brauche ich, für mich, genau diese Gefühle beim Saxophonkauf. wenn die Antwort ja ist, gibt es für mich nur eins, sparen bis daß ich mir genau dieses Horn leisten kann. Ganz nebenbei bemerkt, kann ein Traumsaxophon auch eine Motivation zum Training darstellen.

    Wer weiß, viele Mütter haben hübsche Töchter. Vielleicht liebst du ja auch eine, z. B. alte Amerikanerin?

    Ein guter, fachlich kompetenter und ehrlicher Händler, mit, ans Verkaufslokal angeschlossener Werkstatt, idealerweise in deinem Einzugsbereich befindlich, ist nicht zu verachten.

    Wir haben auch, zumindest zwei, Saxophonflüsterer hier im Forum. Vielleicht ein guter Tip...?

    Es gibt bestimmt ganz viele Möglichkeiten, eines oder mehrere Saxophone, die für dich richtig sind, zu finden. Bei deiner Erfahrung...

    Meine Meinung, jeder darf eine andere haben.

    Gruß
    Hanjo
     
    StanFan, Rick, JES und einer weiteren Person gefällt das.
  16. eckse

    eckse Nicht zu schüchtern zum Reden

    Also ich hab aktuell einige Instrumente unter Beobachtung - ein YTS-25 will ich mir kurzfristig anschauen, da es in gut erreichbarer Entfernung angeboten wird und einen guten Eindruck macht.
    Da aber auch ein YTS-23 und ein -275 zur Wahl stehen meine Frage - was sind die Unterschiede? Weiterentwicklung, Verschlimmbesserung oder eher egal und der Zustand ist viel wichtiger als das Modell?
    Dazu gibt es auch noch ein YTS-32 im Angebot, was aber weiter weg ist und auch 200€ mehr kostet...
     
  17. bthebob

    bthebob Ist fast schon zuhause hier

    Das ist kurz vor Profi ... danach käme YTS-62.
    VG
     
  18. eckse

    eckse Nicht zu schüchtern zum Reden

    So Leute,
    ihr seid so hilfreich gewesen und habt mir so viele Tipps gegeben, da will ich euch das Ergebnis auch nicht vorenthalten:
    Ich habe mir heute ein YTS-25 gekauft für knapp €700 - ich hab es mir angeschaut und selber angespielt, der Verkäufer war sehr seriös, hat das Instrument von seinem Onkel geerbt, der es gerade noch komplett überholen lassen hatte. Zudem sieht das Teil aus wie (fast) neu, ehrlich gesagt viel besser als mein eigenes Jupiter-Alto, was ich nur wenige Jahre gespielt und immer sehr pfleglich behandelt habe...
    Der Original-Koffer in Opa-braun und ein Softbag ist dabei sowie ein Expression 5* MPC.
    Bin sicher, dass ich das Richtige gekauft habe und superhappy :)
    Und falls ich wider Erwarten jetzt nur noch Sax übe und meine Performance in den nächsten Jahren durch die Decke geht :D, dann kann ich es bestimmt für den gleichen Preis auch wieder verkaufen und mir ein richtiges Schätzchen zulegen :cool:
    Also Danke euch allen und viele Grüße,
    Ecki
     
    Rick, bebob99, Jotgee und 3 anderen gefällt das.
  19. GelöschtesMitglied11073

    GelöschtesMitglied11073 Guest

    Du scheinst weder in der Lage meicn Avatar richtig zu schreiben,noch meinen Text richtig zu lesen,ich gabe mich ausschließlich auf die Kleinanzeigen hier bezogen und die sind seriös.
    Solltest du irgendwie Hilfe brauchen,melde dich ;)
     
  20. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Alle??
    Woher weißt du das? Hast du die alle überprüft, daß du das behaupten kannst oder bist du allwissend? Kennst du alle Verkäufer persönlich, dass du ihren Beschreibungen bedingungslos vertraust?

    Letztlich will jeder sein Instrument zu einem für ihn guten Preis verkaufen. Im Gegensatz zum Händler ist es immer noch ein Geschäft privat von privat, mit allen Risiken, die damit verbunden sind.
    Für ein vorheriges Anspielen muss man das Glück haben, dass der Verkäufer erreichbar ist.
    Daher empfehle ich eher den Fachhandel, wenn ich das Risiko für mich als Käufer minimieren will/muss. Und ich empfehle außerdem einem Anfänger jemanden mitzunehmen, der ein Instrument abspielen und gewisse Punkte vorab mit prüfen kann.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden