Uraltes Altsax ohne Hersteller - Was kann man dafür ausgeben?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von TeslaTyp, 26.Mai.2022.

  1. TeslaTyp

    TeslaTyp Schaut öfter mal vorbei

    Moin!

    In der Kleinanzeigen-Bucht ist heute ein vermutlich sehr altes Altsax aufgetaucht, leider ohne Herstellermarkierung. Der S-Bogen scheint meiner Ansicht nach nicht original zu sein und ist mit irgendeiner Art Adapter, der aber offensichtlich nicht abdichtet, notdürftig am Korpus befestigt, passt also wahrscheinlich nicht…

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...buttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

    Der angesetzte Preis von 550€ VB ist meiner Ansicht nach deutlich zu hoch, der Verkäufer ist allerdings damit einverstanden, hier im Forum mal nach Rat und einer genaueren Wert/Kaufpreiseinschätzung zu fragen.

    Ich als an Vintage-Instrumenten interessierter Laie würde jetzt schätzen, dass das Metallmundstück wahrscheinlich der wertvollste Bestandteil des ganzen Instruments ist…

    Daher:
    Könnt ihr eventuell anhand der Bauweise den Hersteller identifizieren und/oder einschätzen, was man dafür ausgeben kann? Bin für jede Art Hinweis sehr dankbar!

    Vom Anbieter kamen noch ein paar zusätzliche, leider nicht besonders hochauflösende Fotos, die hänge ich mal an.
     

    Anhänge:

  2. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Ziemlich sicher vor 1932 (Split Bell)

    Könnte ein Conn (Stencil?) NW I oder II sein.

    Ist da tatsächlich nichts am Becher eingraviert?

    Es gibt Conn‘s, da muss man genau hinschauen, um den Hersteller und Seriennummer zu finden.

    CzG

    Dreas
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.Mai.2022
    Rick und TeslaTyp gefällt das.
  3. fukaR

    fukaR Guest

    @TeslaTyp
    Hast Du denn den Urheber der Bilder gefragt, ob Du sie hier verwenden darfst?
     
  4. TeslaTyp

    TeslaTyp Schaut öfter mal vorbei

    Ich habe den Anbieter (also auch Urheber der Bilder) gefragt, ob ich die Bilder hier posten und nach Rat fragen darf, der ist damit einverstanden.


    Vielen Dank für die Infos, hab’ ich direkt weitergeleitet!
     
    Rick, fukaR und Dreas gefällt das.
  5. elgitano

    elgitano Ist fast schon zuhause hier

    ich habe auch direkt an Conn gedacht, aufgrund des Mercedessterns. Kenn mich aber bei denen nicht gut aus.
    Was ich aber anbringen will, es ist ein Tenor Saxophon, kein Alt. Ferner gefällt mir die S-Bogen-Verlängerung nicht. Warum wurde das gemacht? Ist es eventuell ein high-pitch? Und damit hat man versucht es stimmig zu kriegen. Klappt natürlich nicht.
    Claus
     
    Rick und Dreas gefällt das.
  6. gaga

    gaga Gehört zum Inventar

    Das ist ein altes Saxophon, aber kein Altsaxophon, sondern ein Tenor.
     
    CC-Rasta und Dreas gefällt das.
  7. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Richtig. Tenor. Vergass ich zu erwähnen.
    Die S-Bogen Geschichte irritiert mich auch. Wie soll denn da die obere Oktavklappe öffnen?

    CzG

    Dreas

    P. S. „Mercedesstern“ und Gis Drücker = „Nagelfeile“
     
    Rick gefällt das.
  8. TeslaTyp

    TeslaTyp Schaut öfter mal vorbei

    Danke für den Hinweis, da hab ich wohl nicht richtig hingeschaut. Die S-Bogen-Verlängerung/Adaptierung dichtet ja offensichtlich nicht ab, daher würde ich spekulieren, dass der originale S-Bogen mal verloren gegangen ist und man dann einen anderen, nicht passenden provisorisch mit einer Art Adapter aufgesetzt hat, damit das Sax wenigstens als Dekostück verwendet werden kann.

    Ein “echtes” Conn NW I oder II ist es, denke ich, aufgrund der nicht gebördelten Tonlöcher und des leicht anderen LH-Tischchens, nicht. Daher scheint mir die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine Stencil handelt, ziemlich groß.
     
    Rick und Dreas gefällt das.
  9. TeslaTyp

    TeslaTyp Schaut öfter mal vorbei

    So, ist verkauft, leider nicht an mich…

    80€ hatte ich ihm geboten, damit war er einverstanden, hatte aber seine Antwort übersehen, jetzt hat er es für 350€ an einen anderen Interessenten verkauft, vielleicht sogar an einen von euch?

    Na ja, egal, so viel hätte ich eh nicht bieten können…
     
  10. slowjoe

    slowjoe Strebt nach Höherem

    So wie ich es sehe passt der S - Bogen lediglich nicht in die Aufnahme am Sax, ist
    also wohl nicht Original.


    Es "riecht" aber schon sehr nach Conn.
    Wenn ich mich nicht irre, scheint es sich nach seinen Dimensionen um ein C - Tenor zu handeln.


    SlowJoe
     
    hypolite, Rick, quax und einer weiteren Person gefällt das.
  11. gaga

    gaga Gehört zum Inventar

    Dann ist es auch naheliegend, dass ein (Tenor-)Ersatzbogen nicht passt. Aber ist denn der erzielte Preis angemessen??
     
    Dreas gefällt das.
  12. slowjoe

    slowjoe Strebt nach Höherem

    C - Tenor
    Hersteller unbekannt, evtl. Conn Stencil
    GÜ nötig
    Original S - Bogen fehlt

    Nee, eher nicht


    SlowJoe
     
    Rick und Dreas gefällt das.
  13. Alexander

    Alexander Ist fast schon zuhause hier

    Habe gerade in Remagen ein neues Bastelobjekt gefunden. IMG_20220528_145621.jpg
     
  14. matThiaS

    matThiaS Administrator

    Was willst du denn daraus basteln???
     
    Sax a`la carte gefällt das.
  15. jabosax

    jabosax Ist fast schon zuhause hier

    Ne Blumenvase :D
     
  16. gaga

    gaga Gehört zum Inventar

    Die armen Blumen...
     
    matThiaS gefällt das.
  17. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem

    Man muss es nur dicht genug löten :-?
     
    Salinsky gefällt das.
  18. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Nicht verunsichern lassen....alles ist machbar :)

     
    RuhrpottSaxer und Rick gefällt das.
  19. TeslaTyp

    TeslaTyp Schaut öfter mal vorbei

    Wir haben es scheinbar mit einem nicht besonders ehrlichen Verkäufer zu tun…

    Das Sax ist gar nicht verkauft, er hat es vorhin neu reingestellt. Es scheint sich tatsächlich um eine von Elkhart fertiggestellte Conn-Stencil zu handeln.

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...buttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

    Edit: Habe ihn grade angeschrieben, er meinte der andere Interessent sei ein Betrüger gewesen, würde mich nicht wundern, 350€ waren ja maßlos zu viel. Mal schauen, ob er noch mit 80€ einverstanden ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.Mai.2022
    Rick gefällt das.
  20. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem

    Das Herstellungsjahr mit 1915 anzugeben beruht meines Erachtens nach auf einer Fehlinformation.
    Die Seriennummern der Conn Stencils haben, wenn ich mich recht erinnere, ein eigenes System; jedenfalls kann man nicht einfach in der Conn Seriennummernliste nachschlagen.

    Die Form der Palmkeys spricht auch eindeutig für ein jüngeres Herstellungsjahr. Erst mit dem New Wonder 2 baute Conn nicht mehr die charakteristischen Löffelchen-Drücker.
    Technisch hinkten die „Second Lines“ den regulären Conn Modellen eher um Generationen hinterher.

    Der S-Bogen“Adapter“ sieht mir doch sehr nach einer umgedrehten Mundstückkappe aus? :hammer:
     
    Rick, tomaso, Dreas und einer weiteren Person gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden