Vandoren V16 A6s+ - welch Begeisterung!

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von jazzwoman, 15.Juni.2017.

  1. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    morgen lille,
    ich war wohl etwas schnell gestern, denn das + habe ich überlesen.
    folgendes modell habe ich.
    mit dem kräftig reinblasen das stimmt. das ist nix für anfänger.
    lg
    helmut
     

    Anhänge:

    jazzwoman gefällt das.
  2. claptrane

    claptrane Ist fast schon zuhause hier

    Oh, das habe ich übersehen, tut mir Leid.
    Demnach ist es wohl nochmal von Vandoren geändert worden, weißt du den/die Unterschied zum alten s ?
     
  3. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Baptiste beschreibt das ganz gut:


    Auf der Homepage von Vandoren, kannst Du sonst nachlesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.Juni.2017
  4. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

  5. henblower

    henblower Ist fast schon zuhause hier

    Interessant ist ein Vergleich zwischen Meyer und dem (alten) Vandoren mit Simon Cosgrove, dessen Ton ich einfach nur als wundervoll bezeichnen kann:

    Meyer



    Vandoren



    Auf jeden Fall hat Vandoren mit dem neuen Modell einen guten Schritt nach vorne gemacht.
     
  6. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Ich hatte das V16 L (in 7) ja auch mal, alle 3 Varianten - S,M,L-zur Probe.
    Entweder hatte das M eine Macke, oder ich bin einfach nicht damit zurechtgekommen, jedenfalls lag auch mir das L viel mehr.
    Ein Gedanke wäre allerdings, es in einer kleineren Öffnung (5 oder 6) zu kaufen und harte Blätter drauf zu spielen, wenn man schon "40s" anstrebt.

    Ich konnte es nach ein paar Wochen trotzdem retournieren und bin froh darüber. Mein Retro Revival hat doch nochmal wesentlich mehr Potenzial, soweit ich das feststellen kann.

    Bezüglich Alto: Die "alten" haben mich gar nicht umgehaut. Die neuen hab ich noch nicht probiert. Und meine Schüler sollen mal aus einem AL3 oder AL4 oder Concept ordentliche Töne rausbringen (die hab ich über die Schule zu den Leihhörnern dazugekauft), da hat auch keiner das Bedürfnis, in Equipment zu investieren. Ich selbst hab es auch nicht so mit "freeblowin'". Ich arbeite gerne gegen größeren Widerstand. Daher passen mir auch meine Gerbers ganz gut.

    Cheers, T.S.
     
  7. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

    Hier im Forum darf man auch echt nicht mitlesen :eek: Da denkt man, mit dem eigenen Setup kommt man gut zurecht und ist zufrieden und dann seid ihr von dem neuen Mundstück so begeistert, dass man das auch mal probieren will, ihr seid gemein :evil:
     
  8. breath_less

    breath_less Ist fast schon zuhause hier

    Und das hört auch nicht auf... Immer neue gute Mundstücke, immer neue tolle Tests...
    Entweder man verfällt dem "gear acuisition syndrom" (GAS) oder ist innerlich stabil und ausgeglichen und mit dem zufrieden was man hat.

    Aber mal ehrlich, rumtesten macht doch Spass :D, kann aber auch recht teuer werden... (deshalb kaufe ich nur noch gebraucht)
     
    Wenke gefällt das.
  9. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Ach, das müssen jetzt nicht unbedingt alle hier ausprobieren, aber für Tenoristen, die ab und an zum Alt greifen, ist das Ding eine Wucht. Nicht jeder mag das so freeblowing, das kann ich auch gut verstehen.
     
  10. Gerrit

    Gerrit Guest

    Ja, generell die V16 in allen Varianten, da ist i.d.R. für jeden dann etwas dabei. Das ist einer der Vorteile dieser Baureihe: man findet etwas...
     
  11. snah62

    snah62 Ist fast schon zuhause hier

    Moin Lille,
    ich hatte dir gestern ne PM geschickt.....keine Ahnung ob sie angekommen ist.....?
     
  12. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Mal nebenbei gefragt. Ich hab' mir das V16 T6 large (also fürs Tenor) besorgt. Bin sehr zufrieden, aber die Bohrung ist so eng, dass ich den Kork am S-Bogen abschleifen musste. Jetzt passen die anderen Mundstücke nur noch mit Zigarettenpapierfummelei ohne zu wackeln. Ist das bei allen Vandoren so?

    LG Helmut
     
  13. holgi1964

    holgi1964 Ist fast schon zuhause hier

    Hallo bluefrog,

    bei mir ist es so, dass das V16 eine größere
    Bohrung hat als Vandoren al3 und al5, auch größer als Gottsu und Ted Klum, aber kleiner
    als Selmer Concept und Spirit.
    Ich meine sogar, dass das mit S+ im Schaftdurchmesser kleiner ist als das mit
    m-Kammer.
    Ich benutze übrigens Teflonband für den Heizungsbau zum Ausgleich des Korks.
    Ist praktisch auf einer Rolle und wasserfest.

    VG Holger
     
    kokisax, saxart und bluefrog gefällt das.
  14. Gerrit

    Gerrit Guest

    Nein, kann ich so nicht bestätigen. Ich denke das liegt am Umfang des S-Bogens und des Kork...
     
  15. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Verschieden OL- und Expression-Mundstücke haben vorher gepasst. Es ist einigermaßen ärgerlich.
     
  16. Gerrit

    Gerrit Guest

    Hm, das ist blöd!
     
  17. Pil

    Pil Ist fast schon zuhause hier

    Die Hilfestellung wenn nichts mehr wie ursprünglich zusammenpasst, mit Teflonband und Papier, und Leukesil ist ja alles legitim.
    Aufbohren, neu Korken wieder aufdädschen..
    :bucktooth: Kann sich jemand der sich dann soviele verschiedene Mundstücke leistet, sich auch nicht einen zweiten S-Bogen leisten?
     
  18. ehopper1

    ehopper1 Ist fast schon zuhause hier

    Ich bin der "Werbung" von @jazzwoman verfallen ;-) und habe mir das V16 AS6+ kommen lassen.

    Und ich bin vom ersten Test (gestern eine Stunde) positiv überrascht.
    Auf meinem King S20 bläst es sich leicht, klingt sehr gut und intoniert prima.
    Der Sound könnte noch etwas dunkler und vor allem kräftiger sein. Wenn ich richtig Gas geben will, fehlt (noch!) ein bisschen etwas.
    Flageolet kommt sehr leicht.
    Das Teil wird wohl bleiben dürfen. :)

    Ich bin gespannt auf den Vergleich mit meinem Hauptmundstück Kay Siebold Response 6*.
    Das hatte ich letzte Woche geschrottet.
    Es fiel mir bei Reinigen auf Fliesenboden, natürlich mit der Mundstückspitze nach unten. Ist nicht mehr spielbar, saublöd! :-(
    Kay Siebold macht mir gerade ein neues.

    Was mich am AS6+ stört, ist der kurze Schaft.
    Besonders an meinem zweiten Alt, einem Martin, werde ich wahrscheinlich das Problem haben es optimal aufzustecken, vor allem bei den gegenwärtigen Temperaturen (> 30 Grad).

    Lg
    Mike
     
  19. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    @ehopper1 → das ist ja voll bitter mit dem Runterfallen,
    was lehrt einen das - sogar beim Mundstückputzen auf Arbeitsschutz nicht verzichten - sprich:
    es auf einem Tisch o.ä. mit rollsicherer Oberfläche, am besten mit Kanten [Tablet?] reinigen.
    Ich hoff, Du findest wieder ein neues MP was gut geht,
    ja, bei den alten Hörnern ist das MP bis auf Anschlag drauf, oder spielst ein altes MP.
    good luck
    Paco
     
  20. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Beileid....aber bevor es in die Tonne kommt, denke an mich...nichts ist unmöglich .

    LG von der Höh'

    Wuffy
     
    ehopper1 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden