Wer macht mit Sound pur vorstellen

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von Huuuup, 14.März.2016.

  1. Isachar

    Isachar Guest

    huuup

    ok - ich will versuchen, meine nackte wahrheit verbal zu formulieren :

    gipsarm -hoffentlich nur noch bis übermorgen, totalgeschrottetes baritonsax, noch kein neues besorgt - wie denn auch mit nur einer hand ?
    sopransax griffbereit aber nutzlos, keyboards und melodikas in hamburg, während ich noch in stuttgart abhänge und ein nagelneues zoom-aufnahmegerät, dessen gebrauchsanweisung für mich bis dato noch an chinesisch erinnert.

    meine nackte wahrheit ist derzeit also wie des königs neue kleider - nämlich NICHTS.


    > sorry, wenn ich deinen thread etwas verulke - ich finde die idee eigentlich mal ganz putzig, und vielleicht klinke ich mich irgendwann in naher zukunft auch mal da ein.
    schließlich habe ich u.a. für sowas dieses aufnahmegerät gekauft !

    grüßle

    isach
     
    Huuuup gefällt das.
  2. waldsax

    waldsax Kann einfach nicht wegbleiben

    So, hoffe das funktioniert. Zum ersten Mal auf einem ZOOM H2 aufgenommen und hochgeladen. Am PC länger gesessen als an der Aufnahme... brauche jetzt aber ein Belohnungsbier...;-)

    Das Soundbeispiel ist also kpl unbearbeitet, basierend auf "Blues Shuffle", frei ohne Noten. Ich wollte gerne hier was einstellen, der ZOOM liegt schon ewig da und dieser Thread war heute nachmittag mein Ansporn.. mir gings hauptsächlich darum ob und wie das funktioniert.
    Beim nächsten Mal übe ich auch erst ein bischen...

    Mein Setup:
    Keilwerth SX90R
    Mundstück Brancher LJ27 mit Vandoren Optimum und Forestone Black Bamboo MH

    Gruß
    waldsax
     

    Anhänge:

    dabo, Bernd und Isachar gefällt das.
  3. Isachar

    Isachar Guest

    waldsax

    schön, daß du dein technisches equipment in den griff bekommen hast - genau daran arbeite ich eben auch gerade

    ;-)

    isach
     
  4. waldsax

    waldsax Kann einfach nicht wegbleiben

    isachar

    beim H2 hab ich jetzt fundiertes Halbwissen! :rolleyes:
    Hatte ich mir leichter vorgestellt, mein Rechner wollte nix mit ihm zu tun haben, die WAV-Datei muss erst in MP3 konvertiert werden usw..

    waldsax
     
  5. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    och nöööööööööööööö :)

    Heute hat sich die Schnute wieder ein wenig erholt und ich hab´s noch einmal aufgenommen.

    Alles ohne irgendwelche Effekte. Nur bei Nr. 2 und Nr. 3 ist Hall dabei. Sonst nichts.

    Hier tanzt der nackte Bär:

    Der Bär mit a wengele Hall:

    Hier tanzt er zur Band:

    Hab heute das Blatt etwa eine Stunde gespielt. Jetzt fühlt es sich nicht mehr so störrisch an.
    Setup ist völlig identisch wie gestern.

    Unterschied: Anstelle mit dem Rode NTR habe ich heute mit dem Mojave 201fet aufgenommen.
    Ich kann mcih zwischen den beiden Mikrofonen nicht entscheiden. Mal gefällt mir das Rode besser, ein andermal das Mojave.
    Aber immer öfter das Mojave :)


    LG Bernd
     
    Jazzica und Saxfreundin gefällt das.
  6. polly

    polly Kann einfach nicht wegbleiben

    Das finde ich ja mal ne richtig gute Idee!

    Ähnlich, wie es Dreas schon gemacht hat, möchte ich auch mal kurz meine Meinung zu den einzelnen Sounds kundtun ;)
    @Huuuup Der Klang (ist zwar mit Hall) gefällt mir richtig gut und entspricht auch im Allgemeinen dem Sound, den ich spielen nöchte-hell, direkt, makellos, freundlich...so in die Richtung, toll gespielt ist es von dir onehin!

    @Rick Habe mich gewundert, als ich gelesen habe, es sei ein Tenor-ich hätte zuerst gedacht es sei ein Alt. Bemerkenswert, so einen angenehmen Sound-oder besser: für MICH angenehmen- Sound auch mit dem Alt hinzubekommen, da ich oft finde, dass Tenöre irgendwie ein bisschen trötig klingen-natürlich nur mein subjektives Empfinden.

    @Dreas Gefällt mir auch gut, man merkt bzw. hört, dass du mit viel Luft arbeitest, so kommt dann auch ein schöner Klang zustande;) Geht für mich ein bisschen in Richtung @Huuuup

    @bluefrog Schön gespielt, mir persönlich aber einen Ticken zu weich, ich mag am Saxofon, wenn ich selbst spiele, vor allem auch die Schärfe, so dass es auch ruhig mal "dreckig" klingen darf :D Aber gerade für gefühlvolle Stücke ist so ein Sound natürlich goldwert.

    @bluemike Genial gespielt, wirklich ein Kracher, sehr unterhaltsam, aber es ist überhaupt nicht mein Sound (bitte nicht als Kritik verstehen!). Grund dafür ist der schon angesprochene irgendwie "trötige" Klang des Tenors, der mir persönlich nicht so gefällt. Wie gesagt, nicht als Kritik verstehen, es ist halt nur überhaupt nicht mein Sound;)

    @Bernd Schönes Lied und schön gefühlvoll gespielt, gefällt mir. Den Sound fällt es mir hier schwer, zu beschreiben-ich würde ihn als ausgewogen, bodenständig und dennoch genügend "fest" und durchdringend beschreiben.

    @dabo Ich höre da sehr viele Vibrationen und für mich persönlich (spiele aber auch alt) wäre das einen Ticken zu durchdringend und in sich geschlossen-ich mag einfach lieber offene Töne, wie auch immer man das beschreiben soll :D
    Dennoch Kompliment, sehr angenehm und mit Können gespielt- das merkt man natürlich gleich.

    @Wuffy Mit viel Gefühl gespielt, dennoch überhaupt nicht meine Soundvorliebe, aber muss ja auch nicht ;) Auch das Bariton klingt schon echt verdammt cool-auch wenn ich es persönlich nie spielen wollte:)

    @saxhornet Schöne Improvisationen, finde ich, es ist recht diszipliniert gespielt, für meine Ohren ein angenehmer Sound, der dann noch abgewandelt werden kann (wie gesagt, ich mag es auch mal gerne "dreckig":D

    @stefalt lässt sich bei mir leider nicht abspielen

    @abraxasbabu auch hier der erwähnte für mich nicht ganz so wohlklingende "Tenor-Tröt-Sound"-aber da kann in den allerseltensten Fällen der Spieler was für, meist ist es ja sogar so gewollt, von daher, weiter so ;)

    @Juju Bei dir überzeugt mich beim Tenor der ausgeglichene, nicht so trötige Klang, auch das Alt gefällt mir gut, wenn ich mir persönlich auch einen etwas voluminöseren Sound für mich selbst wünsche-Take Five ist ne super Nummer!
    Das Bariton gefällt mir hier am besten, da die Leichtigkeit irgendwie gut zu spüren ist, wie du zwischen den Registern springst, was bei anderen Baritonisten nicht immer der Fall ist.

    @waldsax Hier gefällt mir deine Spielweise sehr gut und auch der Sound, den ich als hell, freundlich, obertonreich und offen bezeichnen würde. Mein Ding!:)


    Soweit jetzt mal ne kleine Stellungnahme zu jedem Soundbeispiel.
    Ich werde demnächst auch mal einen Sound posten, habe allerdings gerade erst vor einigen Tagen mein Altsax neu bekommen (das Sax ist aber uralt, evtl. 90 Jahre, was sich auf die Spielbarkeit trotz GÜ natürlich auswirkt) und muss mich da erst mal n bisschen einspielen, dass es auch nach was klingt;)
    Ich habe außerdem vor, mir demnächst ein neues Mundstück zu kaufen-da wäre ja dann ein Vergleich des Sounds mit altem und neuem Mundstück auch interessant.

    Freue mich schon drauf;)
    Danke für die ganzen Soundvorstellungen, macht echt Spaß, da reinzuhören.
    Danke auch an den Threadstarter @Huuuup

    Grüße
    polly
     
    Rick, dabo und Huuuup gefällt das.
  7. pth

    pth Ist fast schon zuhause hier

  8. matThiaS

    matThiaS Administrator

    Hier ein paar ältere Mitschnitte während ich auf dem Sopran vor mich hin dudele:



     
    Jazzo, kokisax, Jazzica und 5 anderen gefällt das.
  9. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    So, nach der Sendung aus dem Weltall gestern, hat es jetzt hoffentlich geklappt!

    .
     
  10. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Finde ich eine prima Idee. Mit "Wertungen" der einzelnen Beiträge halte ich mich zurück. Da fühle ich mich nicht kompetent genug.
    Schön, dass sich shon so viele beteiligt haben. Profis wie Amateure. Toll!

    LG Bernd
     
    kokisax, Rick und deraltemann gefällt das.
  11. gefiko

    gefiko Ist fast schon zuhause hier

    Ist schon komisch (obwohl nicht unerwartet) wie sich das persönliche Empfinden unterscheidet, ich finde Huups Sound genau richtig (für mich) und Bluemike ist mir wie immer zu scharf und aggressiv - wie eine King Curtis Reinkarnation halt ......
     
  12. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Deswegen habe ich ja mein Empfinden beschrieben (ohne Wertung selbstverständlich), zeigen doch die verschiedenen Reaktionen, wie unterschiedlich wir hören.

    Damit wird dann eine Aussage wie "ich möchte schön klingen" sehr relativ.

    CzG

    Dreas
     
  13. dabo

    dabo Ist fast schon zuhause hier

    Hi @stefalt
    Sehr schön gespielt. Deine Einstellung hat nur sehr viel Hall. Dieser verdeckt deinen Sound völlig. Wäre prima wenn du noch eine Aufnahme ohne Hall einstellst.

    LG
    Dabo
     
  14. Mugger

    Mugger Guest

    Moin,

    Noodling...
    Selmer SBA, Philtone Sapphire Special Limited 7*, Rigotti 3med.
    Avantone CV12 (AKG Röhre C12 Nachbau aus China, hab ich als Schnäppchen gekauft, weil ich mir das Heizen nicht leisten will), UA Apollo Interface.



    Cheers
     
    jabosax, Jazzo, Paedda und 10 anderen gefällt das.
  15. dabo

    dabo Ist fast schon zuhause hier

    Meine Eindrücke:
    @Huuuup
    Sehr schöne gekonnt gespielte Einstellung. Auch der Sound ist prima. Schön klar und dominant gespielt. Wäre auch interessant wenn du mal ein Stück mit Subtones einstellst.

    @Rick
    Schöner warmer sehr luftiger Sound. Wunderbar. Ich staune immer wieder wie man bei so einem rauchigen Spiel noch so präzise und locker spielen kann. (Will ich auch können ;-))

    @Dreas
    Auch schön luftig. Deine tiefe Lage ist schon sehr satt. Dein Sound ist fein. Er ist luftig, rund und trotzdem kernig.

    @bluefrog
    Auch sehr fein gehaucht. Ich finde gerade bei einem Tenor passt dieser Sound prima. Dein Klang gefällt mir auch sehr gut.

    @bluemike
    Sensationell. Klang und Ausführung top.

    @Bernd
    Gute Idee mit dem Aufbau! Sound gefällt mir sehr gut bei dir.

    Mir fällt gerade auf, dass ich irgendwie alle Aufnahmen vom Sound her schön und individuell finde. Egal wie oder womit es klingt zwar alles sehr unterschiedlich aber trotzdem habe ich jetzt keine Richtung in die ich mich gezielt bewegen möchte. Der einzige Unterschied ist meiner Meinung nach die Spielpraxis die man natürlich bei unseren Berufsmusikern sehr deutlich auffällt. Der Sound ist zwar noch der gleiche aber es lässt sich doch noch so einiges an Leichtigkeit und Genauigkeit herausholen.

    @Wuffy
    Du hast schon immer so etwas dreckiges, kerniges im Ton gehabt. Ein richtiger Charaktersound wie ich finde. Sehr schön wie du die Töne fällen lässt!

    @saxhornet
    Cool, auf dem Alt auch mit viel Luft wie bei den Tenören. Fällt natürlich richtig gut bei der tiefen Lage auf. Klasse!

    @abraxasbabu
    Fester Ton klingt heller als deine Vorspieler.

    @Juju
    Hier kommt wieder deutlich das Können beim Spieler heraus ;-) Super Sound und ganz toll gespielt. Alle Varianten prima!

    @waldsax
    Etwas schärferer Ton. Passt super zu Rock und Pop. Auch bei dir sehr schön wie du die Töne fallen lässt. Ob das schärfere vom Blatt kommt? Klingt gut.

    @pth
    Klingt etwas dumpf. Aber das kenne ich auch und liegt an der Aufnahme. Ach ich mag diese schönen luftigen, leisen, tiefen Töne.

    @matThiaS
    Super gespielt. Bin ja eigentlich kein Sopran Fan da mir der Tonbereich zu hoch und schrill ist aber du schaffst es, dass es nicht schrill klingt. Ist gerade beim Sopran ja eine Höchstleistung.

    @Mugger
    Wow, das kam jetzt aber sehr deutlich. Erst Matthias mit dem Sopran und dann dein Tenor ;-) Vom Kirchturm in den Keller in nur 2sec.
    Absolutes Sahnehäubchen! Rauchig und auch mal scharf. Tolles Ton- und Klangspiel.

    LG
    Dabo
     
    waldsax und Rick gefällt das.
  16. Saxfreundin

    Saxfreundin Ist fast schon zuhause hier


    Also ... ich steh ja total auf den nackten Bär !! :D :D

    @Bernd: Klasse gespielt, Du hast einen ganz schönen, individuellen Klang!
     
    Bernd und Rick gefällt das.
  17. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Sorry für's off topic:
    Aber Equipment ist ja auch Teil dieses Threads :)

    @Mugger : kannst Du die Unterschiede zwischen dem Avantone, dem U47 und dem Rode NTR beschreiben?

    LG Bernd
     
  18. Mugger

    Mugger Guest

    Ich kann es zumindestens versuchen :)

    In dem Beispiel hab ich das CV12 auf Niere gehabt, es läßt sich ja in glaub ich 12 Stufen von Kugel über Niere auf 8 stellen.
    In "Niere" klingt es sehr plastisch, das NTR ist ein bisschen "entfernt", was an der 8 des Røde liegen dürfte.
    Klingen tut das NTR für meine Ohren sehr kultiviert, aber immer ein wenig, als wäre jemand mit einem Schleifstein an die Obertöne gegangen.
    Das Avantone macht da für mich fast schon eine "Sättigung", die teilweise ein wenig "over the top" ist, beispielsweise für Alt.
    Am Tenor empfinde ich es als lebendig.
    Das U87 ist mir ein wenig zu klinisch, aber sicher ein tolles Mikro, das tollste von allen wahrscheinlich, aber da es nicht mir gehört, hab ich mich nicht so damit beschäftigt.
    Für Klarinette wäre es meine erste Wahl von den dreien.

    Cheers, Günter
     
    Bernd gefällt das.
  19. pth

    pth Ist fast schon zuhause hier

    So klingt es halt, unbearbeitet, in einer Studiokabine. Sollte doch nackisch sein, oder?
     
    dabo gefällt das.
  20. bluemike

    bluemike Ist fast schon zuhause hier

    Hi,

    noch eins für die Freunde von sehr, sehr Vintage-Hörnern: F.Sudre Alt, vermutlich aus der Zeit um 1910 bis 1920. Restauriert.

     
    Badener, kokisax und Mugger gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden