XP rulez!

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von Bernd, 6.März.2016.

  1. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Das dachte ich auch. Und vor dem upgrade auf Win10 wird das gesamte System gecheckt, ob es überhaupt Win10-tauglich ist. Ansonsten ist kein update möglich.
    Win10 lief ja auch auf der Kiste. Die 16 Gigabyte Hauptspeicher wurden auch problemlos erkannt. Warum es dann die Latenzprobleme gab, bleibt mir ein Rätsel.

    LG Bernd
     
  2. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Hallo Rubax, mein XP ist ein altes 32 bit. Das Win7 prof habe ich gekauft, weil es günstiger war als Win10. Und das kostenlose update ist ja noch eine Zeit lang möglcih.

    Sei´s drum: Die Kiste läuft wieder perfekt mit der alten Konfiguration.

    LG Bernd
     
  3. saxhornet

    saxhornet Experte

    Wer genug Appeluser kennt weiss, daß es auch da Probleme immer mal wieder gibt.
    Das nimmt sich nichts. Beide Systeme haben Vor- und Nachteile.

    LG Saxhornet
     
    hoschi gefällt das.
  4. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Kleiner Tipp am Rande: Wer sich eine längere "Update-Quälerei" ersparen will, kann eine Image-Datei für eine Win10-DVD bei Microsoft runterladen. Win10 kann von der DVD installiert werden und läuft mit dem Lizenzschlüssel der alten 7- oder 8-Version.

    Das hat bei mir wesentlich besser funktioniert als dieses ständige Updategerödel im Hintergrund. Außerdem hat man dann noch ein komplettes Bootmedium für den Notfall.

    LG Helmut
     
    Bernd gefällt das.
  5. Jogi

    Jogi Ist fast schon zuhause hier

    Kann Deine Gedanken gut nachvollziehen.

    Was Laufzeiten anbelangt, empfand ich schon XP gegenüber 98 als Rückschritt, da mit jeder neuen Version auch gleich die Software mit unnötigen Features aufgemotzt wird.
    Aber so ist es nunmal. Die Zeit kann man nicht anhalten, auch wenn man mit zunehmendem Alter immer öfter feststellt, daß früher alles besser war! :D

    Liebe Mac-Freunde: Mein bester Musikrechner war gefühlt mein Atari! ;)

    Mein Musikgedöns läuft auch auf XP und die komplette Musik-Software passt auch dazu.
    Und Viren sind kein Thema, da ich auf diesem PC nix runterlade.

    Wenn die Festplatte mal irgendwann abschmiert, mach ich mir evtl. auch mal Gedanken zum Umstieg.
    Aber wer weiß, ob es für meine Software überhaupt aktuelle Treiber gibt.
    Vermutlich reparier ich dann auch nur meinen alten Schrott! :rolleyes:
     
    Rick gefällt das.
  6. guemat

    guemat Ist fast schon zuhause hier

    Doch geht...


    zu dieser Ganzen Diskussion...
    Diese Apple Diskussion kommt doch noch aus ganz anderen Zeiten.
    mal ein Paar Fakten.

    in den 90ern gab's spezielle Macs mit spezieller Hardware (Analogprozessoren und dergleichen)
    und da war Avid im digitalen Videobereich nun mal ein Vorreiter.. das System lief aber nur auf Mac und das auch weil speziell nur für die damalige Hardware
    gebaut. Im Audiobereich verhilt es sich ähnlich da nur auf Mac die CD Mastering Software verfügbar war.

    also blieb den Studios nichts anderes übrig als ein Mac System zu kaufen...

    ich hatte damals eine CD Produktion laufen und die Master CD auf dem Mac erstellen lassen... fragt nicht wie oft das Teil während der Session (10 Songs) neugestartet
    werden musste...

    mit dem "Neuen" Mac (PC basierend) hat sich das dann geändert..
    Firmen wie Avid und Protools haben begonnen Ihre Software auch auf Windows zu portieren und klar, da gab's Probleme...
    Ich verwendete schon damals ein auf Windows zugeschnittenes System, und hatte damals sowie bis heute keine "Probleme"

    Protools konnte lange nicht schneller als Realtime "Bouncen"...
    ein Phasentest in Protools ergab lange Jahre schöne Artefakte im Mischalgorythmus drum klangs auch so :spitoutdummy:
    (Sinus 1kHZ Spur 1 und 2, 2. Spur 180° Phasengedreht und dann zusammengemischt ergab ein eigenartiges zirpen statt Stille)

    und trotzdem ist "StudioStandard"

    aber est ist wie immer, gib einem einen Hammer und einen Nagel in die Hand,
    der eine klopft 5 mal aufs Holz (schöne Dellen) und versenkt den Nagel dann irgendwann doch,
    einer machts mit einem Schlag, einer verbiegt den Nagel, und der nächste haut sich auf den Finger...

    ist es der Hammer oder der Bediener der nicht passt?


    cu

    gue
     
    Rick, hoschi, Dreas und 2 anderen gefällt das.
  7. zwar

    zwar Ist fast schon zuhause hier

    @Bernd

    Ich hatte ein ein ähnliches problem beim nachrüsten mit einer ssd. Das hat allerdigs unser it-fachmann behoben. So wie ich das verstanden habe, lief die ssd nur mit der geschwindigkeit von ide, musste aber erstmal so installiert werden und dann nachträglich umgestellt werden. Danach konnte win10 problemlos aufgesetzt werden und läuft jetzt auch schnell und kommentarlos. Ganz verstanden hab ich das alles nicht...
    Für studio echtzeitanwendungen sollte die ssd lediglich als systemplatte dienen, geschrieben wird auf eine zweite sata platte.

    Dass es bei umstellungen des betriebssystems erstmal probleme gibt, ist aber doch bei allen os der fall, ob ios, linuxe oder windows. Meine devise ist da "abwarten und zugucken". Da bleib ich knallhart passiv...

    Gruss
    Zwar
     
    Rick und guemat gefällt das.
  8. Topshit

    Topshit Ist fast schon zuhause hier

    Ich hatte ein ähnliches Problem wie Du. Der Check ergab es geht und es lief auch mit ein paar Bugs. Hatte vorher mit Win7 laut LatencyChecker ein super System. Nach dem Update Dropouts. Dieser Test von Microsoft besagt nach meiner Interpretation nur, dass Win10 mit diversen Treiber-Kompatibilitätsmodi irgendwie läuft. Es liegt alles an den richtigen oder eben nur irgendwie kompatibelen Treibern.

    Grüße Mischa
     
    Bernd gefällt das.
  9. DiMaDo

    DiMaDo Ist fast schon zuhause hier

    Ich kenne UNMENGEN von Appleusern. Und die Anzahl der Probleme ist KEIN Vergleich mit dem Stress bei Windoofs-Systemen. Definitiv.

    Not only my 2 ct.
     
  10. last

    last Guest

  11. guemat

    guemat Ist fast schon zuhause hier

    Einbildung ist auch eine Bildung...

    Nimm mal nen Qualitäts-PC zu den Kosten eines Macs und du wirst auch keine Probleme finden
    das der 199 € Aldi PC nicht so richtig gute Hardware haben kann ist doch auch klar oder?

    Noch mal, ein Mac ist heutzutage ein PC und Linux von Apple...

    meine NICHT!!!!!

    kleines Beispiel gefällig--- A&H QU Serie am Mac muss man den Kanal auswählen um am das QU als Soundkarte zu verwenden.. das können etlich Mac User nicht...
    Bei Win 10 anstecken im DAW sind die 16 IPs geroutet und Kanal 21/22 wird als Windows Soundkarte entdeckt...
    Das hängt aber nicht mit Apple und PC zusammen sondern wie die Treiberarchitektur und das API des Betriebssystems zusammenarbeiten.

    Wer hats verbrochen? - Eindeutig der Programmierer von A&H - oder auch nicht...

    lg

    gue
     
    Rick und saxhornet gefällt das.
  12. saxhornet

    saxhornet Experte

    So anders können die Erfahrunen sein.

    LG Saxhornet
     
  13. DiMaDo

    DiMaDo Ist fast schon zuhause hier

    Danke für die Blumen.

    Ich beschäftige mich mit Rechnern seit 1977, meine Firma habe ich 1983 gegründet. Ich habe weite Teile meines
    Beruflebens mit Programmierung, Bau von Hardware und Netzwerken samt Wartung des Ganzen verbracht.

    In sofern glaube ich durchaus aus Erfahrung reden zu können und nicht aus "Einbildung".

    Ich habe vor einigen Jahren den kompletten Switch von Windows auf OS X gemacht und das Ganze nicht
    eine Sekunde bereut.

    Was ich allerdings - aus rein beruflicher Hinsicht - bereue ist dass ich den größten Teil meiner Kundschaft auch
    auf Macs "rübergequatscht" habe. Denn dadurch ist mir eine große Verdienstquelle weggebrochen. Meine PC-Kunden
    habe ich in regelmäßigen Abständen besuchen müssen um deren Systeme wieder gerade zu ziehen.

    Die Mac-Kunden sehe ich im Schnitt alle 2 bis 3 Jahre mal. Nach dem Motte "Och, ich könnt mal wieder einen neuen
    Mac vertragen...". Hinstellen, migrieren, fertig. Wieder mal 2 Jahre Ruhe... Da kann man nix verdienen.
    Ich bin froh dass ich noch z.B. einen Kunden habe der einen Windows-10-Rechner mit DATEV einsetzt.
    Da kann ich noch regelmäßig richtig Geld verdienen. So viel Stress auf einem Haufen habe ich noch nie erlebt.

    Komm mir noch mal mit "Einbildung"...

    Und Dein Beispiel mit dem Qualitäts-PC kannst Du Dir auch irgend wo hinstecken.
    Der Sorgenbringer ist nicht die Hardware sondern die Software. Und die ist die gleiche
    bei einem Aldi-PC wie bei einer Dell Workstation für 10k€.
     
  14. Petra

    Petra Schaut öfter mal vorbei

    Huhu
    also zu der ganzen Apple/Windoof Diskussion:

    Apple läuft stabil, Windoof nicht, Linux läuft allerdings auch stabil ;-)

    Wenn mein Mann kein IT-ler wäre, ich hätte wohl auch ein einfacheres System, vor allem ein funktionierendes :)

    Aber das nur so am Rande. Hab selber keine Ahnung von dem Mist, im Vorhandensein des versierten IT-lers in Form des Ehemannes ist das auch nicht nötig :D
     
  15. ehopper1

    ehopper1 Ist fast schon zuhause hier

    Wir nutzen am gerade PC Win7 und Win10 (virtuell) paralellel. Win10 hatte ich so installiert um zunächst mein BIAB und mein Notationsprogramm Encore auf Lauffähigkeit unter Win10 zu testen.
    Auch mein älteres Notebook hat sein Upgrade auf Win10 prima überstanden.
    Läuft alles total rund. Kann also nicht klagen.

    Ich habe vor Jahren auch mal mit diversen Linux-Distributionen herumprobiert.
    Habe ich aber bald wieder sein lassen, zumal ich berufsbedingt IT-ler bin.
    Kostet mir privat zu viel Zeit. Zu Hause spiele ich lieber Saxophon. ;-)

    Das sagt meine Frau auch immer!
    Wobei wir, wie oben schon erwähnt, mit Windows keine Probleme haben.

    Lg
    Mike
     
  16. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Menno!

    ich wollte hier doch keine Diskussion PC versus Mac lostreten.
    Es ging mir einzig und allein darum, alle diejenigen zu warnen, die der Versuchung nicht widerstehen können, aus einem uralten Ackergaul, der seit vielen Jahren klaglos seine Arbeit unter XP verrrichtet, ein Rennpferd machen wollen.
    Wer unter XP latenzfrei aufnehmen kann, sollte der Verlockung widerstehen, die alte Kiste auf Win10 zu pimpen.

    Nachdem ich alles wieder zurückgebaut habe, funktioniert alles wieder wie gehabt. Klaglos, problemlos. Und bestimmt noch weitere 10 Jahre oder mehr :)
    Und mein Office-PC (auch schon gut 10 Jahre alt, läuft mit Win7 prof 64 seit vielen jahren vollkommen problemlos) freut sich jetzt über die 16 Gigabyte Hauptspeicher.

    LG Bernd
     
  17. Rick

    Rick Experte

    Und ich bin kein IT-Experte, sondern nur doofer Musiker, der seine Rechner braucht, um nicht ständig für Kleinigkeiten Grafiker, Tonstudios und Video-Firmen beauftragen zu müssen wie früher, das ging nämlich ins Geld und kostete Zeit sowie Nerven für die Kommunikation, besonders, wenn ich mal nur etwas ausprobieren wollte.

    Windows nutze ich, weil mir die Mac immer zu teuer waren und es zumindest früher dafür nur eingeschränkte Software bzw. Aufrüstungsteile gab.

    Früher habe ich mir schon mal die Mühe gemacht, meinen PC nachzurüsten, doch wirklich gebracht hat das bei der rasanten Entwicklungsgeschwindigkeit auf Dauer nichts. Da war es einfacher und Lebenszeit sparender, sich einen neuen anzuschaffen.
    Ein neues Betriebssystem aufzuspielen wäre mir viel zu lästig, mir reicht es schon, über mehrere Tage einen neuen Rechner einzurichten, bei dem das aktuelle Betriebssystem bereits vorinstalliert ist.

    So auch bei meiner jüngsten Neuanschaffung: Windows 10, gut und schön, aber nötig wäre das für mich persönlich nicht gewesen, extra installiert hätte ich es nicht.
    Von mir aus dürfte auch ein neuer Rechner gern noch das alte XP haben - den entsprechenden Rechner musste ich damals leider aufgeben, denn eines der legendären Service-Packs hatte ihn zerschossen... :cry:

    Banausige Grüße,
    Rick
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden