Yanagisawa A-901 und A-WO1 - Unterschiede?

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von groepaz, 22.April.2016.

  1. groepaz

    groepaz Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hallo Gemeinde,

    ich hab ein A-901 und bin am Überlegen, mir das A-WO1 anzusehen.
    Kennt jemand beide Hörner und kann mir die Unterschiede nennen? Und rentiert sich ein Wechsel?

    Ist das ein Nachfolger oder ein ganz neues Sax? Mein Händler hat es noch nicht, der verkauft erst die 901er leer.
     
  2. saxhornet

    saxhornet Experte

    Können beides tolle Hörner sein. Ohne ausprobieren wird man es nicht wissen. Es sind wohl nur Kleinigkeiten verändert worden. Ich konnte ein paar W 01 Altos probieren und die meisten gefielen mir gut.

    LG Saxhornet
     
  3. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Mit Sicherheit nicht. Warum möchtest Du wechseln? Was gefällt Dir an Deinem Horn nicht?

    CzG

    Dreas
     
  4. groepaz

    groepaz Nicht zu schüchtern zum Reden

    Passt alles, aber ich dachte vielleicht ist das neue um so viel besser - anders, dass sich das rentiert. Da das 901er noch nicht alt ist, wäre ein guter Preis drin...
    Mir geht´s nur um die Unterschiede, daher bräuchte ich evtl. jemand der beide kennt...
     
  5. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @groepaz

    Du wirst nicht besser klingen als auf Deinem jetzigen Horn. Du wirst auch nicht anders klingen. Du wirst aber mit Sicherheit Geld verbrannt haben.....

    @saxhornet hat ja schon zu beiden Hörnern was geschrieben.

    CzG

    Dreas
     
    Bereckis gefällt das.
  6. saxhornet

    saxhornet Experte

    Jetzt check ich es erst: Du hast ein 901 und denkst darüber nach zu wechseln. Wenn dein 901 gut ist, wird es nicht besser werden. Es ist aber wie immer: es gibt bessere und nicht ganz so super gute 901, genauso wie beim W 01. Nur der Versuch macht klug. Wenn Du aber das Gefühl hast, deins ist gut, würde ich es auf keinen Fall verkaufen wollen.

    LG Saxhornet
     
  7. kokisax

    kokisax Strebt nach Höherem

    Nur wenn ich mit dem Neuen besser klingen würde lohnt sich ein Wechsel.......
    Das Gleiche gillt für Mundstücke, Blätter und anderes Equuipment.

    kokisax
     
    Dreas gefällt das.
  8. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Bei Handy, TV und anderen elektronischen Gerätschaften ist die Logik nachvollziehbar.

    Bei Saxofonen können auch ältere Modelle die "besseren" sein.
     
    blowinup und Dreas gefällt das.
  9. kindofblue

    kindofblue Ist fast schon zuhause hier

    Nun die 90x Serie der yanagisawa ist ja das ... wie soll ich sagen ... noch nicht ganz profi Modell. Diese sind ab 99x. Deshalb kann ich mir schon vorstellen, dass du mit der WO Serie deutliche Unterschiede hören wirst. Zumindest im Handlung wirst du schon einiges merken. Ich selber bin aber nicht ganz sicher , ob meine Aussage voll der Wahrheit entspricht.
    kindofyana
     
  10. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Ist das WO1 nicht der Nachfolger vom 901? Oder irre ich mich...

    CzG

    Dreas
     
  11. Dööpdöpp

    Dööpdöpp Kann einfach nicht wegbleiben

    Jepp, Nachfolger der 99x sind nicht die WOx, sondern die WOx0.
     
  12. Ginos

    Ginos Strebt nach Höherem

    Vielleicht hilft dir ja das ein wenig weiter:

    Im Nachgang zur Musikmesse 2014 hatte ich im Beitrag "Musikmesse 2014" über die neuen Yanagisawa Altos berichtet.

    Die neuen Yanagisawa Alt-Saxophone mit den Bezeichnungen A-WO1 bis A-WO37 werden wohl die Nachfolger der A-901 bis A-9937.
    A-WO1 zB wird als Professional Model bezeichnet, A-WO10 als Elite Model.
    Analog zu bisher A901 und A991 usw

    Inhaltlich hatten mir Kollegen von Yanagisawa damals berichtet und so war es auch in einer Broschüre über die neuen Saxophone festgehalten.

    Wesentliche Improvements der WO-Serie.
    < redesigned front F Key ...
    < Additional feet under the right sidekey levers ...
    < New pinky keey angle for smother fingering (right pinky key)
    < new engraving
    < new WO Case (backpack design)


    Seit 2015 gibt es auch in Analogie die entsprechenden Tenöre.

    Ich habe sowohl die neuen Altos, als auch die neuen Tenöre mehrfach und ausgiebig gespielt.
    Sind definitiv tolle Instrumente.

    Meine 992er und mein 9937 werde ich aber nicht gegen die neue Serie eintauschen, ggf den jeweiligen Koffer ;-), die haben jetzt noch zusätzlich ein (Rucksack)-Gurtsystem.

    Gruß
     
    blowinup und Bereckis gefällt das.
  13. m_max

    m_max Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe T901 und Tenor wo1 probiert. Wichtigste Änderung ist die Messing Legierung! Klingt einfach anders. Was natürlich wieder Geschmackssache ist. Mir hat das WO1 besser gefallen (Vorsicht persönliche Meinung).

    LG Nic


    p.s. Wahrscheinlich auch beim Alt so....
     
  14. Ginos

    Ginos Strebt nach Höherem

    Würde mich interessieren, wo hast du denn die Aussage "wichtigste Änderung ist die Messing Legierung" her?

    Danke
     
  15. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Und wenn es so wäre, klanglich spielt das Material praktisch keine Rolle...

    CzG

    Dreas
     
  16. m_max

    m_max Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe vor dem Kauf viele Videos angeschaut. Irgendwo war da die Rede von einer anderen Messinglegierung und Materialstärke (aber nur WO1/10 nicht WO2/20). Soll der Grund dafür sein, dass sich nur WO1/10 vom Vorgänger unterscheiden.

    Aber ist doch nicht so wichtig, oder? Spielen und kaufen was einem besser gefällt (oder?)
     
    nkmer gefällt das.
  17. Ginos

    Ginos Strebt nach Höherem

    Naja, wenn hier "so etwas" geschrieben wird, dann sollte die Aussage doch doch Hand und Fuß haben und auch nachvollziehbar sein.

    Die Entwickler von Yanagisawa haben zumindest mir gegenüber nichts von einer Material Änderung erwähnt, habe aber auch nicht explizit danach gefragt.

    Nachvollziehbare Änderungen habe ich unter #12 festgehalten.

    Ich hätte folgende Info erwartet:
    Die WO-Serie von Yanagisawa ist eine weiterführende Serie der Yanagisawa Standard-Serie. Wichtige Veränderungen sind der neue Mensurverlauf, die Tonlochgrößen, die Anschlagfüßchen unter den Trillerklappen, der neue angepasste Winkel bei den C/Eb-Klappen, die neue Grundklappe bei den Seitenklappen und der ergonomisch überarbeitete F-Heber.
    Natürlich hat Yanagisawa bei diesen Saxophonen auch eine passende neue Gravur und ein neues Design entwickelt.
    Besonders hervorzuheben ist allerdings das veränderte Messing-Material, das im Vergleich zur Standardserie die Besonderheit zeigt.
    Der überzeugende Sound, bei leichter Ansprache und sehr guter Intonation, begeistert jeden Saxophonisten ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi. (Quelle: Musik Produktiv)

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.April.2016
    m_max und Dreas gefällt das.
  18. m_max

    m_max Ist fast schon zuhause hier

    Wenigstens war es nicht falsch...Oder?

    Ich finde wichtiger das die neuen anders klingen.....
     
  19. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem

    Da die Unterschiede für mich so riesig nicht waren, habe ich mich (ganz entgegen der Überlegung des Threaderstellers) zum Modellwechsel entschieden von der damit verbundenen Neupreisreduktion zu profitieren und mir noch ein "Auslaufmodell" mit deftigem Abschlag gesichert. :D
    Tenor allerdings
     
  20. m_max

    m_max Ist fast schon zuhause hier

    Bei mir war der Abschlag nur ca. 250 Euro....mir das neue dann lieber (das 991 hatte auch schon deutliche Spuren....)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden