1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ton für g1 und g2 Klappe kaputt?

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Instandhaltung" wurde erstellt von Tamara_R, 17.Dezember.2016.

  1. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @giuseppe

    (Mir geht es hier nicht um den aktuellen Fall. Kann ja sein, daß da noch ein Feedback kommt)

    Daher grundsätzlich:

    Wenn man um Rat oder Hilfe fragt, egal ob im Internet, per Telefon oder persönlich, und einem wird geholfen, dann sagt man "Danke"....egal ob im Internet, per Telefon oder persönlich.

    So einfach ist das.

    CzG

    Dreas
     
    ReneSax, bluefrog, Rick und 2 anderen gefällt das.
  2. ppue

    ppue Experte

    Ein Selbstzitat, wie peinlich. Nein, ich wollte Tamara_r nicht kritisieren

    Ich bin ganz @giuseppe 's Ansicht: Es gibt tausend Gründe, warum ein Thread begonnen und nicht weiter beantwortet wird. Das steht jedem frei. So sind die neuen Regeln.
     
    Bernd und giuseppe gefällt das.
  3. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Nein, sind es m.E. nicht! Auch wenn das so üblich ist muß ich das nicht gut heißen. Ich wüßte auch nicht warum im Internet plötzlich der zwischenmenschliche höfliche Umgang miteinander nicht mehr gelten sollte. Und warum man das achselzuckend akzeptieren sollte.

    CzG

    Dreas
     
    Claus und Huuuup gefällt das.
  4. giuseppe

    giuseppe Ist fast schon zuhause hier

    Wenn mich jemand auf der Straße nach dem Weg fragt und sich dann nicht bedankt, freue ich mich auch nicht gerade. Ich fange aber mit einem Wildfremden deshalb keinen Streit an und muss es auch nicht ausdiskutieren. Warum ist es dann so wichtig, das im Internet zu tun? Ich finde man kann tatsächlich auch mal die Achsel zucken.
     
    Pil, MrWoohoo, Bernd und 2 anderen gefällt das.
  5. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @giuseppe

    Es ist nicht wichtig es im Internet zu tun. Es ist wichtig es GENERELL zu tun. Das gehört einfach zu den zwischenmenschlichen Umgangsformen, die wiederum zu einem friedlichen Zusammenleben beitragen.

    Ich wüßte nicht wozu "rüpelhaftes" Verhalten gut sein soll und warum man das tolerieren sollte.

    CzG

    Dreas
     
    Pil gefällt das.
  6. giuseppe

    giuseppe Ist fast schon zuhause hier

    Dein Satz bringt es für mich auf den Punkt (auch auf die Gefahr, dass wir uns im Kreis drehen):

    Rüpelhaft ist nicht gut, Toleranz oft aber schon.
     
    Pil gefällt das.
  7. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Wir sind hier alle tolerant und keine Rüpel. Trotzdem wäre es doch schön einfach mal ein Feedback zu bekommen ob geholfen worden ist. Es muss ja nichtmal ein Danke sein
     
    Pil, MrWoohoo und Taiga gefällt das.
  8. ppue

    ppue Experte

    Na sicher fänden das alle schön. Darum geht es aber nicht.

    Es wird einfach etwas unterstellt. Im Moment nennt es sich schon "rüpelhaftes Verhalten" und oft schrauben sich die Vorwürfe noch gegenseitig in die Höhe. Ich kann da gerne mal den einen oder anderen Thread hervor kramen, wo so etwas auch passiert ist und sich am Ende heraus gestellt hat, dass gar kein schuldhaftes Verhalten vor lag.

    Man weiß einfach nichts über die Themenerstellerin und auch im Internet sollte eine Unschuldsvermutung gelten.
     
    Pil, giuseppe, quax und einer weiteren Person gefällt das.
  9. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @ppue

    Bitte lies meine Beiträge korrekt. Ich habe ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ich meine Beiträge nicht auf den aktuellen Thread beziehe.

    Insofern habe ich auch nichts unterstellt.

    CzG

    Dreas

    P. S. Das ist ja auch ein gutes Beispiel. Häufig wird gar nicht richtig gelesen, und dennoch Kommentare geschrieben.
     
  10. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Moin,

    ich möchte mal darauf hinweisen, dass die Theaderstellerin ihr Alter mit 14 angegeben hat. Das erklärt vielleicht Manches.

    Gruß,
    Otfried
     
    Pil gefällt das.
  11. Rick

    Rick Experte

    Ganz allgemein und nichts zum konkreten Thread:

    Höflichkeit, Rücksichtnahme, Respekt sind für mich keine Fragen des Alters, sondern der Erziehung und des sozialen Umfelds.

    Mir waren in der Erziehung meines Sohnes gute Manieren im allgemeinen Umgang und bei Tisch sehr wichtig, doch tatsächlich kann man damit auch anecken - in seiner Schule wie auch seiner Ausbildungsstätte (immerhin einer Bank!) wurde er schon wegen "zu großer Höflichkeit" kritisiert.
    In der Bank haben sich TATSÄCHLICH Angestellte bei seinen Vorgesetzten darüber BESCHWERT, dass er sich häufig bedanke; man hat ihm unterstellt, er würde sich damit über die Kollegen lustig machen. :wideyed: :banghead:

    Fazit: Jedem kann man es einfach nicht recht machen. ABER ich finde nach wie vor, dass man sich lieber zu gut als zu schlecht benehmen sollte.
    Ist auch eine Frage der Routine - ist man Höflichkeit von Kind an als selbstverständlich gewöhnt, dann fällt sie einem im Alltag leichter als jemandem, für den das ein ganz ungewohntes Verhalten ist und der sich deshalb gefühlte Ewigkeiten mit einem "Danke" abquälen muss, bis es ihm endlich über die Lippen kommt...

    Schöne Grüße,
    Rick
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.Dezember.2016
    Pil, jabosax, giuseppe und 3 anderen gefällt das.
  12. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Dem stimme ich völlig zu!

    Nur denke ich, dass eine 14 jährige ggf. noch nicht so gut sortiert sein mag, sich bei allen angezapften Quellen auch artig zu bedanken.
     
    Rick gefällt das.
  13. Pil

    Pil Ist fast schon zuhause hier

    ..und dann noch der Megatreß dazu, alternativ den Eltern beichten zu müssen,
    dass das teure Stück eine vertikale Reise von 50 - 70 cm hinter sich hat und Newtons Gesetze prüfte.:oops:

    So eng seh ich das jetzt auch nicht mehr. In Komunikation und im Festhalten wird sie wohl dazu lernen.:cool:
    :) Warten wir ab wann welche Frage als nächstes kommt.
    Vieleicht ist sie dann schon älter und reifer.:D

    LG
    Pil
     
    Rick gefällt das.