1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Baritöner

Dieses Thema im Forum "Bariton Special" wurde erstellt von last, 4.April.2017.

  1. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Oben an die Schnecke wäre günstig...ach ne, dann hängt das Gewicht dauerhaft an der Schnecke...
    Dann wäre aber das Problem mit dem linken Daumen final gelöst...eigentlich hätte ich dann gar keine Probleme mehr mit sämtlichen Klappen oder Tasten...ich käme nicht mehr dran :sensatio:
     
  2. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Falls jemand noch eines "der besten Baris, die je gebaut wurden" (Aussage des Verkäufers), also ein Buffet Crampon S1 in Kupfer, sucht, bei Sax Art in Bochum steht noch eins rum. Preis ungefähr 20 % unter dem, der letztens bei ebay-Kleinanzeigen aufgerufen wurde.
     
  3. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

  4. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Aloha zusammen!

    Ich habe zuletzt festgestellt, dass sich bei meinem Bari die Cis-Klappe einen ganz kleinen Spalt öffnet und sofort wieder schließt, wenn ich die B-Taste drücke und auch wieder loslasse. Ist das normal? Ich habe es heute meinem Lehrer gezeigt und der fand es auch eher ungewöhnlich.
     
  5. tbeck

    tbeck Ist fast schon zuhause hier

    Bei meinem Yamaha begt sich die CIS Klappe nicht, wenn ich die H oder die Bb Taste drücke, daher denke ich das es eher nicht normal ist.
     
  6. edosaxt

    edosaxt Ist fast schon zuhause hier

    Nöh nicht normal...
    Am Tisch alles in Ordnung, oder nimmst du da die cis Klappe mit?
     
  7. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Hm, dann sollte ich wohl mal einen Experten aufsuchen.

    cis-Klappe nehme ich ich nicht mit. Passiert auch, wenn ich explizit nur die B-Klappe betätige.
    Fahre morgen nach Berlin. Da wäre ja Duchstein eigentlich eine passende Adresse. Leider keine Zeit...
     
  8. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe gestern nochmal etwas rumgefummelt. Die Wippe zwischen cis und B scheint das cis etwas mitzunehmen und es dann kurz vor dem Ende wieder loszulassen. Es gibt eine Stellung beim Drücken des B-Hebels bei dem die cis-Klappe aufsteht. Drückt man weiter, geht sie wieder zu. Sehr spannend...
     
  9. DieTuer

    DieTuer Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo @TitusLE ,
    das gleiche Problem hatte ich auch mal bei meinem Sopran.
    Ein Kork war abgefallen.
    Überprüfe mal ob bei der Kopplung der Kork noch vorhanden oder zu dünn ist.

    Grüße
     
  10. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    @DieTuer
    Danke für den Hinweise. Wo genau finde ich denn besagten Kork?
     
  11. DieTuer

    DieTuer Kann einfach nicht wegbleiben

    2018-02-27 12.43.27.jpg 2018-02-27 12.43.27.jpg Hallo,
    ist schwierig zu beschreiben, da ich vor einigen Jahren das letzte mal Bariton gespielt habe.
    Beim Sopran ist es in unmittelbarer Nähe der Cis-Klappe.
    Wenn ich den h-Hebel betätige (halten) und dann Cis drücke bewegt sich die Kopplung.
    Da sollte ein kleines Korkstück (1-1,5 mm dick) dazwischen sein.

    Grüße
     
  12. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Alles klar. Ich gucke mal. Würde mich zwar wundern, da das Instrument noch ziemlich neu ist, aber was heißt das schon.
    Blöderweise sitze ich gerade im Auto nach Berlin und komme erst morgen spät nach Hause...
     
  13. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    So. Problem gelöst. Es hatte nicht mit irgendwelchen Korkstückchen zu tun sondern damit, dass die Achse aus dem Röllchen am Tief B-Drücker und sich gelöst hatte. Das führte dazu, dass die Schraube gegen den Hebel drückte und den wohl dazu animierte, so gepeinigt den Tif Cis-Hebel auch ein Stückchen mitzunehmen. Jedenfalls ist nach Anziehen der Schraube wieder alles in Ordnung.
    Das als Hinweis, falls mal jemand vor einem ähnlichen Problem steht. Die Achse für das Röllchen ist nämlich nicht leicht zu entdecken...
     
  14. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Interessant. Die Achse hat sich gelöst ...
    upload_2018-3-2_15-28-57.png
    ... das heißt, das Schräubchen stand etwas raus ...
    "(...) die Achse aus dem Röllchen am Tief B-Drücker und sich gelöst hatte."

    Und die hat dann hier hinten ...
    upload_2018-3-2_15-35-55.png
    ... auf das CIS-Gestänge ("Tif Cis-Hebel") gedrückt, bzw. ihn ein Stück mitgenommen?

    Ich kann es mir nicht so ganz vorstellen.

    Bei Tief-H schon.
    upload_2018-3-2_15-40-20.png

    Oder liegt darin schon das Problem?
    Tief-H = Tief-B und
    Tief-B = Tief-Bb.
     

    Anhänge:

    Wenke gefällt das.
  15. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Ich hatte auch so meine Probleme, die Achse als Ursache des Problems anzusehen und kann mir das nur so vorstellen:
    IMG_20180302_161855~01.jpg
    So sieht das aus, wenn Tief B nicht gedrückt ist.
    IMG_20180302_161917~01.jpg
    Und so, wenn's gedrückt ist.
    Die Fläche auf die man drückt, ist beweglich gelagert zum Hebel, der die Achse antreibt. Wenn man genau hinsieht, sieht man, das im Bild auch. Jeweils ziemlich genau in der Mitte des Bildes. Dadurch, dass die Achse recht weit rausguckte, wurde sie beim Drücken von Tief B gegen den Hebel gedrückt. Das führte vermutlich zu einer Verschränkung der Fläche auf die man drückt, so dass das wiederum dazu führte, dass die Wippe zwischen B und Cis sich verschränkte und der Nuppel nicht mehr sauber durch die Führung rutschen konnte. Die Wippe ist fest an Tief B. An der Wippe ist ein Langloch durch das ein Nuppel, der an Cis hängt, rutschen soll. Das flutschte nicht mehr, so dass Cis ein wenig mitgenommen wurde und dann später wieder losgelassen wurde.
    Man sieht Spuren im Lack, wo die Achse gegen den Hebel gedrückt hat.
     
    Taiga gefällt das.
  16. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Ah ja.
    Danke fürs ausfühliche Beschreiben. :thumbsup: