Das Floriani Prinzip

Dieses Thema im Forum "Eigene Themen" wurde erstellt von bebob99, 2.März.2018.

  1. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @bebob99

    Ohne Frage geht es, wenn man ein stabiles Team mit wenig Fluktuation haben will, nicht nur um Geld. Da gehört viel mehr dazu.

    Ich habe auf den monetären Faktor abgestellt, um deutlich zu machen, dass der Druck zu Wachstum schon ganz unten anfängt.

    Auch bin ich überzeugt, dass die Situation wie wir gewohnt sind zu arbeiten, sich im Zuge der digitalen Revolution radikal ändern wird, sich schon ändert.

    CzG

    Dreas
     
  2. Rick

    Rick Experte

    Hab ich doch schon gestern um 16:20 hier in Beitrag #5 geschrieben: Aus dem Strom-Überschuss bei Energiespitzen der Wind- und Solaranlagen, den wir sonst exportieren müssen, weil wir ihn (noch?) nicht speichern können.

    Hierzu ein Zitat aus der Industrie, und zwar von Siemens - bestimmt keine "grünen Öko-Spinner":

    Zur Elektrolyse wird Energie benötigt. Und davon haben wir zu manchen Zeiten mehr als genug: Denn oft wird Sonnen- und Windenergie genau dann erzeugt, wenn sie nicht verbraucht werden kann. Wertvolle Energie, die leider bisher oft ungenutzt bleibt. Verwenden wir doch diese überschüssige Energie dazu, Wasserstoff aus Elektrolyse zu gewinnen. Eine gute Idee, denn so kann sie optimal genutzt werden – ganz ohne Verschwendung. Und die Herstellung von Wasserstoff aus Elektrolyse ist dabei dann auch völlig CO2-frei.

    Quelle: http://www.industry.siemens.com/top...eiten/wasserstoff-gruene-zukunftsenergie.aspx
     
  3. Long John Silver

    Long John Silver Ist fast schon zuhause hier

    Etwas komplexer ist es schon - aber verkürzt gesagt, ist die Gegenleistung durchaus entscheidend.

    Für einen Baby-Boomer geht es um Gehalt, Eckbüro, Auto; Millenials haben ganz andere Wünsche wie Work-Life-Balance, Selbstverwirklichung und Social Bonding (Hauptsache Anglizismen .. egal).

    Das reine Geld ist dagegen ein "Hygienefaktor" - ist das Gehalt der Verantwortung im Vergleich zu anderen, vergleichbaren Positionen angemessen? (und ja: auch Deutsche reden über Geld - nur nicht so offen, wie andere Nationen)
    Falls ja: die nächste Gehaltserhöhung verpufft nach durchschnittlich 3 Tagen bis 3 Wochen Motivationsschub.

    Aber das wissen wir schon seit den späten 1990er Jahren.


    Also, nicht, dass es wirklich wichtig wäre ... Herr Keynes war ein Wirtschafts- und Naturwissenschaftler, der in der Absicht, die Realität zu beschreiben, unter Zuhilfenahme mathematischer Verfahren und einer ganzen Menge Annahmen, Erklärmodelle entwickelt hat. Aus dieser Beschreibung leiten sich eine Reihe von Erklärungen für menschliches Verhalten auf eher statistischer Ebene ab. Sicher hat Herr Keynes seine Erkenntnisse über die Jahre auch als Empfehlungen formuliert, unter anderem auch die des "Deficit Spending", die in Zeiten der heiligen Schwarzen Null schon fast kommunistischen Flair verströmt.

    Die Sache mit der Zuschreibung des Namens zu einer Gesellschaftsform gehört eher zum Philosophen(!) und Politikwissenschaftler Karl Marx.


    Nix für ungut - nur halte ich die Mär vom freien, grundversorgten Menschen, der etwas gaaaanz anderes machen würde als heute für reichlich romantisch.

    LJS
     
    sachsin und Rick gefällt das.
  4. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Ja, Entschuldigung, dass ich Deinen Beitrag nicht gelesen hab.
    Es interessiert aber nicht, wie es gemacht werden könnte, sondern wie es (leider) gemacht wird, weil es billiger ist, oder halt die richtigen Leute dran verdienen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3.März.2018
  5. visir

    visir Ist fast schon zuhause hier

    Abgesehen von erwähnten Unterschied zwischen makro und mikro:

    Dann musst Du aber nicht, wie Du behauptet hast, mehr Einnahmen generieren, damit Du bessere Gehälter zahlen kannst, sondern die Leute verlangen mehr, weil Du mehr Einnahmen hattest (mal ganz simpel formuliert).
    Im Gegensatz zu einer Firma, der es schlecht geht, und wo sofort die Info raus geht: es geht uns schlecht - wir können keine (freiwilligen) Gehaltserhöhungen geben.

    Hat irgendwo wer behauptet, alle Entwicklungen sind automatisch gut?
    "Prüft alles, und das Gute behaltet" (Paulus)
     
    Rick gefällt das.
  6. Rick

    Rick Experte

    Meines Wissens gibt es bereits erste Versuchsstationen zur Wasserstoffgewinnung aus den Überschüssen von Windkraftanlagen, die ansonsten ausgeschaltet würden, wenn zu viel Wind weht (sieht man ja oft: schön windig, aber die Windräder stehen still, um das Netz nicht zu überlasten).
    Habe mal einen Fernsehbericht darüber gesehen, ist schon einige Zeit her, also kein neues Thema.

    Das ist natürlich immer das Problem. Gerade werden die Elektroautos gehypt, und ich habe Angst, dass das so ausgeht wie in den 1980ern bei den Videokassetten: Beta war das technisch überlegene System, aber VHS hat sich durchgesetzt (bzw. WURDE durchgesetzt von der Herstellerfirma, die dahinter stand). Und wir konnten verwaschene, unscharfe Bilder anschauen, weil es für Beta nicht genügend Angebote gab. :-(
     
  7. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    JVC arbeitete auch mit der Pornoindustrie zusammen. Die ersten Pornos erschienen auf VHS Kassetten.

    Sony (Beta) wollte mit Pornos nix zu tun haben.

    U. a. deshalb setzte sich VHS durch....

    CzG

    Dreas
     
    Bernd, Marko74 und Rick gefällt das.
  8. abraxasbabu

    abraxasbabu Ist fast schon zuhause hier

    Regen wir uns nicht auf. lehnen wir uns zurück und spielen Saxopohn. Unser gesammtes Wirtschaftssystem funktioniert nur durch Wachstum. Und jeder weis doch wie Schneeballsysteme enden.
     
  9. Marko74

    Marko74 Ist fast schon zuhause hier

    Und eben darum verstehe ich nicht, warum die Autoindustrie nicht in das selbe Horn bläst.
    Weg mit der bescheuerten Mittelkonsole, Autokinos wieder einführen, und kein Schwein thematisiert mehr die Abgaswerte.
     
    Bernd und Dreas gefällt das.
  10. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Genau. Mit Vollgas gegen die Wand.
     
  11. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Genau! Mit dem Mittelkonsolfreien Auto ab ins Autokino zum Pornos schauen....
     
  12. Marko74

    Marko74 Ist fast schon zuhause hier

    Der Film wäre in dem Fall egal.... ;-)
     
    sachsin gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden