Digitales Saxophon Yamaha YDS-150

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von bloomooroom, 24.September.2020.

  1. Wanze

    Wanze Strebt nach Höherem

    Roland Aerophon AE10. Nahe genug am Saxophon - ggü. Akai keine Sensortasten. Die Anordnung der Tasten ist genau gleich wie beim Saxophon... so gleich es halt geht, bei der Vielzahl unterschiedlicher Mechaniken. Das "Drückgefühl" ist natürlich anders.
    Luftführung kann man damit auch trainieren, da die Reaktion des Instruments auf den Luftstrom einstellbar ist.
    Eingebaute Sounds, die bühnentauglich sind, aber auch eingebauter Lautsprecher. Wenn mir irgend eine Melodie durch den Kopf geht, schnappe ich mir das Aerophon, einschalten, loslegen. Muss nichts verkabeln, keinen Rechner hochfahren... kann man aber natürlich, so man will.
    Was ich inzwischen auch als Vorteil erkenne: Batterien (bzw Akkus in AA Batterie-Größe.) Keine Sorge mit eingebauten Akkus, die irgendwann schlapp machen. Wenn die Batterien leer sind: auswechseln, weiterspielen. (Im Gegensatz zum Emeo, mit fest eingebauter Batterie). Integrierten Akku wollte ich gar nicht!!

    Die Entscheidung ist mir damals leicht gefallen: YDS150 und Co gab es damals noch nicht. Musste mir das Aerophon wegen eines geplanten, mehrmonatigen Auslandsaufenthalts kaufen (der nachher doch nicht stattgefunden hat). Egal, würde heute wieder gleich entscheiden. Vielleicht sogar für das AE-20.
    Was keine Rolle für mich gespielt hat, war die Optik. Das AE10 wurde als 'Handstaubsauger' verspottet. Wenigstens konsequent gestaltet... Der unten angepappte Trichter beim YDS150 (Marketing-Sprech: "Integrated Bell Acoustic System" Acoustic??) ist ja wohl auch ein reines Dekoelement, der das Instrument ein bisschen mehr nach Saxophon aussehen lässt... Gleichstand, beide gleich hässlich.


    Nein, die Probleme wurden von mehreren Seiten berichtet. Siehe #618

    Das geht ja gar nicht!

    Ja, Roland Aerophon
    ;)

    Aber ich muss zugeben, während ich in der Probe bei unserer Combo gerne das Aerophon nutze (rückenfreundlicher Transport und einfach per Knopfdruck transponieren), nehme ich zum Auftreten doch lieber ein 'echtes' Saxophon. Das bleibt das beste!

    Grüße,

    Wanze
     
    fixersaxer gefällt das.
  2. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    Danke für den Tipp! Das schau ich mir mal an.

    @Wanze
    ist doch gut, wenn jeder was gefunden hat, das ihm Spaß macht.

    Und ein echtes Saxophon ist wirklich immer noch das Beste!!

    Liebe Grüße
    Annette
     
    ehopper1 gefällt das.
  3. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    ....deswegen betrifft das ja nicht gleich alle YDS

    Ich habe tatsächlich auch schon von defekten YDS gelesen.
    Allerdings kann man solche Tasten - "Aussetzer" in der App-Konfiguration auch provozieren,
    indem man die Sensoren-Settings nicht gut anpasst.

    Das ist dann eher User-bedingt.:rolleyes:
     
  4. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Welche Werte empfiehlt der Fachmann?
     
  5. SaxFrange

    SaxFrange Ist fast schon zuhause hier


    o_O Manchmal verstehe ich auch nicht wie manche leiden den 98% Ton nahekommen zu wollen
    statt den heilenden 78 % Klang und um die Uhr abrufen zu können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.September.2022
  6. Texteditor

    Texteditor Ist fast schon zuhause hier

    weil den 78% Klang keiner hören will
     
    bebob99 und kindofblue gefällt das.
  7. SaxFrange

    SaxFrange Ist fast schon zuhause hier

    Und wenn 78 % selbst gut tun :) Muss man denn so sein um den anderen stets gerecht zu sein.
    https://clevermemo..com/blog/perfektionismus-ablegen/

    Mir macht das YDS Spass nicht mehr und weniger. Anderen auch. Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem......egal wie sie alle heissen.
    Habe es gebraucht erworben und würde es günstig jederzeit wieder tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.September.2022
    kindofblue gefällt das.
  8. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    Das weiß ich nicht .
    Man muß sich blöderweise die Zeit nehmen und sich in das manual der App einlesen.
    Es gibt auch ein tutorial dazu in der App .
     
  9. Silver

    Silver Strebt nach Höherem

    DAS ist ein echter Vorteil, den ein Aerophon mit dem YDS gemeinsam hat.
    Das EMEO muss man erst an ein iPad stöpseln (oder per BT koppeln) - allerdings ist das nicht wirklich aufwendig.
    Ich merke aber, dass es manchmal genau die Schwelle ist, die mich von einer Idee abbringt.

    Die Batterie im EMEO ist nicht fest eingebaut sondern kann durch eine Standardtype (die es meines Wissens jedem Onlineshop für relativ wenig Geld gibt, der Arduino-Module vertreibt) leicht ersetzt werden.

    Es ist - wieder nach meinem Wissen - die Batterie des Yamaha, die proprietär und fest verbaut ist. Wenn die stirbt, wird es teuer.


    Das Problem beschreibt ja sogar @saxdennis in Post #609

    Meine Alternative zum EMEO wäre, wie bei @Wanze , ein Aerophon gewesen … das YDS war ganz schnell raus für mich (es war letztes Jahr ohnehin nicht lieferbar und die vielen, die derzeit gebraucht auf den Markt kommen, gab es auch noch nicht)
     
  10. visir

    visir Gehört zum Inventar

    Deshalb hab ich mir eine (billige, wartungsarme Plastik-)Querflöte zugelegt... also wenn ich schnell einmal eine Melodie anspielen will, nicht irgendwas groß entwickeln...
     
  11. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Dann frage ich anders:mit welchen Werten spielst du?
     
  12. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    Key Response nicht größer als 10 . Ab ca. 15 gibt es deutliche Ausfälle.
    Der Rest ist nach persönlichem Geschmack.
     
    Dreas gefällt das.
  13. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    Man kann damit, auch spät am Abend noch, Quartettblödsinn betreiben....
     

    Anhänge:

  14. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    ]

    ....oder das neue TOTM draufschaffen....

    Huch, das rappelt aber furchtbar.....

    Mist Technik, besser Cloud?....Nützt nix, hatte das Backing etwas langsamer gemacht.

     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1.Oktober.2022
    messingblech, Guido1980 und annette2412 gefällt das.
  15. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    :cool: Wollte mich auch mal im Quartettspiel probieren.....habe allerdings das Problem, dass wenn ich die zweite Stimme/ zweites Instrument aufnehmen will, er die erste Spur immer mit aufnimmt.
    Genau so wenn ich zu einem Play-along spiele, wird das YDS mit dem Play-along zusammen aufgenommen.o_O
    Ich möchte allerdings nur das "Sax" alleine haben
    Mache ich was falsch oder geht das nicht anders?

    Danke und liebe Grüße
    Annette
     
  16. RainerR

    RainerR Schaut nur mal vorbei

    Das YDS 150 hat keinen fest eingebauten Akku. Es kann mit AAA Batterien bzw. Akkus oder mittels USB Kabel mit Strom versorgt werden.

    Beim YDS 150 blinkt die rote LED, wenn die Batterien/Akkus leer werden.
     
  17. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    Problem gelöst - es war eine falsche Schalterstellung auf dem Interface
     
  18. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    ,,,was man aber leider während des Spielens nicht sehen kann.:(
     
  19. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    Das nervige Dauervibrato in den meisten Settings lässt sich dennoch gezielt einsetzen....
    Man muß lediglich seine persönlichen Lieblings-Settings entsprechend konfigurieren.
    Die Funktion übernimmt der kleine Gummi-Nupsi, wie es im Manual schon beschrieben steht.
    Bisher hab ich großzügig drüberhinweg gelesen....:oops:


    20221004_114601~2.jpg

    Konfiguriert man nun einen "straight" sound ( ohne Vibrato) in der Auswahl des jeweiligen Instruments,
    braucht man nur den "Analog Controller Type " auf Modulation einrichten.
    und final abspeichern.

    Beim Bari gibt es keinen "straight sound", da hab ich das "Pop" Preset genommen.

    Screenshot_20221004-113315.jpg Screenshot_20221004-113350.jpg Screenshot_20221004-113328.jpg
     
    annette2412 und Bereckis gefällt das.
  20. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Stimmt, dies hatte ich nicht im Blick, weil es eigentlich nur meine Frau spielt. Die Lösung finde ich für uns als Bläser eher unglücklich. Als Keyboarder ist dies aber nicht ungewohnt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden