Doof kann man ruhig sein..

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Instandhaltung" wurde erstellt von Paul2002, 22.Mai.2020 um 20:57 Uhr.

  1. Paul2002

    Paul2002 Ist fast schon zuhause hier

    ...es tut aber trotzdem weh...

    ...wenn man seinen Saxophonkoffer nicht gescheit verschlossen hat und das Gerät auf die Erde gefallen ist.



    Die Schraube vom Bogen ist schon lange abgebrochen, die tiefen Klappen machen nicht mehr richtig dicht, ich muss also sowieso mal zum Reperateur. Allerdings würde ich gerne irgendwie über die Runden kommen, bis es soweit ist.

    Ich habe nochmal Glück im Unglück gehabt, glaube ich nach laienhafter Kurzinspektion, denn ich kann nur kein tief Bb, tief B, tief C# und generelle kein C, D, Eb mehr spielen (Palmkeys ausgenommen. Sonst ist alles in Ordnung. Die tief-C-Klappe ist permanent geschlossen, weil das Geländer drum rum sich verbogen hat und sie zudrückt.

    Anbei ein Bild. Wenn ich da was machen kann, wüsst ich gern wie.
     

    Anhänge:

  2. Claus

    Claus Moderator

    Herzliches Beileid!
    Geh zu jemandem, der sich mit so etwas auskennt. Alles andere wird Murks.
     
    Rick und Paul2002 gefällt das.
  3. Paul2002

    Paul2002 Ist fast schon zuhause hier


    Denn soll mein mühsamer Weg zu einem willigen Trötenklempern alsobald beginnen.
     
    Rick gefällt das.
  4. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    Aua !
    Auch mein Beileid !
    Ein Lernprozess für alle Saxspielenden... IMMER den Kofferverschluß prüfen !

    Den Klappenkäfig könntest du abschrauben ( wenn er geschraubt ist..) und richten, damit die Klappe wieder öffnet.
    Den Rest vom Profi checken lassen.

    LG Lothar
     
    djings, Paul2002 und Rick gefällt das.
  5. Rick

    Rick Experte

    Au weh (oder, wie Rodrigo de Souza sagen würde: "Aiaiai"). :(

    Ich habe einen erwachsenen Schüler, der hat das anfangs regelmäßig am Ende des Unterrichts praktiziert - glücklicherweise konnte ich das immer beobachten (als Lehrer hat man diesbezüglich einen Blick) und ihn rechtzeitig darauf hinweisen.

    Das wird ja auch allmählich mal Zeit - nimm das als ein Zeichen. ;)
     
    djings, Jacqueline und Paul2002 gefällt das.
  6. Jacqueline

    Jacqueline Ist fast schon zuhause hier

    Eindeutig infiziert - und nicht mit Corona! :eek:
     
  7. Jacqueline

    Jacqueline Ist fast schon zuhause hier

    @Paul2002

    Ist mir auch passiert, auch mit einem 280er Yamaha.
    Tja, so isses. Ab zum Doc.

    Bei meinem Yani hab ich nach kurzer Zeit die Gravur zerkratzt. Ich sollte besser gleich gebraucht kaufen. :D
     
  8. bluefrog

    bluefrog Strebt nach Höherem

    Das passiert fast jedem irgendwann. Ich hab für mich die Konsequenz gezogen :

    Entweder Sax im Koffer und Deckel OFFEN

    Oder Sax im Koffer und Deckel ABGESCHLOSSEN

    NIEMALS Sax im Koffer und Deckel lose zugeklappt
     
    Longtone, Nemesis, djings und 2 anderen gefällt das.
  9. djings

    djings Strebt nach Höherem

    Das ist nur Nachlässigkeit! Doof ist anders :)
    Ich wünsch dir, dass der saxdoc nicht allzu viel Zeit braucht!
    Lg
     
  10. zwar

    zwar Ist fast schon zuhause hier

    @Paul2002
    gehst du zum mollenhauer damit?
     
    Paul2002 gefällt das.
  11. kukko

    kukko Ist fast schon zuhause hier

    warum nicht - Paul hat ja von einem w i l l i g e n K l e m p e r gesprochen, das passt doch :p
     
  12. Billi

    Billi Nicht zu schüchtern zum Reden

    Ohje, das tut mir auch sehr leid! :blackeye:
    Den Käfig von der c-Klappe würd ich nicht richten, wenn du dir nicht ganz sicher bist das du es hin bekommst. Ich bin da ziemlich perfektionistisch, und wenn du es nicht genau biegst, hast du einen 2. s-Bogen am Sax... :(
    Wenn du die Klappe unbedingt benötigst, dann würde ich eher den Filz raus nehmen und ihn durch einen anderen kurzen ersetzen. Oder sonst iwie die Klappe zu schützen. Sieht so aus als ob noch bissl Platz wäre.
    Aber das ist nur eine Idee von einem Laien, der eig nur seit Mitgefühl zum Ausdruck bringen wollte :shy:
    Hoffe du hast bald wieder ein voll funktionsfähiges sax
    Grüße billi
     
    Paul2002 gefällt das.
  13. claptrane

    claptrane Strebt nach Höherem

    Was auch blöde ausgehen kann, das hatte ich mit dem Alto, wenn man das Sax , wie einen Handstock, am S-Bogen hochzieht und dieser nicht richtig festgeschraubt wurde.
    .... Ich weiß, sollte man sowieso nicht machen...
    Das Tenor ist auch schon vom Ständer gekippt.... Und mit den Tiefen Klappen des Bari habe ich öfter schon mal -leicht-die Türpfosten gedetscht. Bei letzterem haben zum Glück die Käfige schlimmeres verhindert.
     
    Rick gefällt das.
  14. Paul2002

    Paul2002 Ist fast schon zuhause hier


    Ja war ich. Der Schaden vom Sturz war kleiner als gedacht. Das Problem ist wohl, dass die Polster und co. unabhängig vom Sturz alle ziemlich abgenutzt sind und das Instrument eine Generalüberholung braucht. Ich bekäme dann für ein paar Euro mehr schon ein neues Yamaha 280er. Habe bei Mollenhauer auch zwei Hörner angespielt. Soundmäßig habe ich bisher noch kein Saxophon gespielt, das mir so gut gefällt wie mein eigenes aktuelles. Allerdings ist die Ergonomie/Funktionalität der Klappen jetzt im Vergleich ein Witz. Griffe, die auf meinem Saxophon auch nach langem Drill Probleme gemacht haben, gehen auf dem neuen viel einfacher.
    Jetzt muss ich mir erstmal Bedenkzeit geben und auf den Austausch mit euch Foristen und meinem Lehrer setzen. Eigentlich wollte ich sowieso in den nächsten 1-2 Jahren mal zu einem Profihorn wechseln. Aber als Laie will ich nichts vorschnell entscheiden.
     
    Rick gefällt das.
  15. Rubax

    Rubax Strebt nach Höherem

    @Paul2002 , wenn Du so oft übst wie die hier immer berichtest würde sich ein gutes Instrument sicher lohnen
     
  16. ppue

    ppue Experte

    Sehe ich auch so. Warum zwei Jahre warten, wenn das Gute liegt so nah?

    Neues kaufen und das Alte richten lassen, wenn es geht, noch einstellen lassen und verkaufen.
     
  17. Paul2002

    Paul2002 Ist fast schon zuhause hier

    Ja, auf jeden Fall. Das wird jetzt erstmal eine Aufgabe, die Zeit ohne ,,richtiges Üben“ zu überstehen und ein Instrument zu finden, das ich mag. Das Problem ist, dass ich gerne eines hätte, mit dem ich für die nächsten zehn Jahre zufrieden bin. Bin aber unsicher, ob mein Portemonnaie mir dazu die Auswahl groß genug lässt.
     
    Rick gefällt das.
  18. ppue

    ppue Experte

    Gibt bei manchem Händler die Möglichkeit zum Mietkauf.
     
    Paul2002 gefällt das.
  19. altoSaxo

    altoSaxo Ist fast schon zuhause hier

    Welches war denn das neue Saxophon mit der für dich tollen Ergonomie.

    Ich denke, beim Sound eines für dich neuen spielt eine Eingewöhnungszeit auch eine Rolle.
     
    Paul2002 und Rick gefällt das.
  20. Paul2002

    Paul2002 Ist fast schon zuhause hier


    Ich denke, Ergonomie ist das Wichtigste, den Sound machen ja in erster Linie der eigene Körper, das Blatt und das Mundstück.
     
    altoSaxo und Rick gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden