gerades Sopran mit optimalem Preis/Leistungsverhältnis

Dieses Thema im Forum "Soprano Special" wurde erstellt von Ottokarotto, 26.Dezember.2017.

  1. MrWoohoo

    MrWoohoo Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe ein Schagerl um ca. 650,- (Angebot gewesen) und bin sehr zufrieden.
     
  2. Ottokarotto

    Ottokarotto Ist fast schon zuhause hier

    Da der Mensch auch mal schlafen muss, versuche ich nun mal ein wenig zu antworten
    Ist von mir tatsächlich missverständlich gemeint: ich versuche eine gewisse Grenze zwischen Gebraucht und Neu-Instrument zu ziehen, und die gerade in den Kleinanzeigen angebotenen II-er sind mit zu nah am Ladenpreis - da würde ich dann doch zu einem neuen 475er greifen. Aber noch versuche ich im Gebrauchtsektor fündig zu werden.
    ...wusste gar nicht, dass Kawai auch Saxophone baut - habe da eher Klaviere und Flügel in Erinnerung...
    eigentlich eh klar :(

    Danke für den weiteren Input
     
  3. ppue

    ppue Experte

    Bauen sie ja nicht, sondern ist ein Weltklang-Export gewesen.
     
  4. Ottokarotto

    Ottokarotto Ist fast schon zuhause hier

    Würde den Thread gerne noch mal reaktivieren.
    Ich hatte heute die Gelegenheit drei Sopranos anzuspielen. Zwei Yamaha (475 II und das 875EXHG) sowie ein Jupiter 947 SG (also in Silber).
    Die beiden Yamahas haben sich (für mich) wenig geschenkt - auf jeden Fall würde ich momentan keinen Sinn im Aufpreis zum "Großen" sehen, auch wenn durch den gekrümmten Bogen deutlich eine andere Haltung für mich möglich wäre (lädierter rechter Daumen), das Jupiter ist evtl. eine Alternative da recht günstig weil Auslaufmodell.
    Kennt jemand (bzw. spielt jemand) ein Jupiter aus der alten Serie oder macht es Sinn, eher bei der neuen Serie nachzuschauen? Pros und Cons Jupiter?
    Lustigerweise war keines der INstrumente out-of-the-box spielbar. (ok, ist eigentlich gar nicht lustig).
    Noch eine grundlegende Frage: ist das e" auf dem Sopran ein kritischer Ton? Bei allen drei Instrumenten war dies der für mich kritischste Ton, sowohl bzgl. Klang und Ansprache.
    LG, Jens
     
  5. Florentin

    Florentin Ist fast schon zuhause hier

    Ich finde nicht, dass das e" ein kritischer Ton ist. Im Gegenteil, die Töne von d" bis fis" können sogar den schönsten Klang haben. Deshalb soll der gute Kenny G viele seiner Melodien in diesen Bereich legen.

    Aber: sie waren nicht out-of-the-box spielbar. Und was wurde dann gemacht, um das z? Vielleicht haperts da noch am e" ?
     
  6. Roland

    Roland Ist fast schon zuhause hier

    Esist eigentlich Aufgabe des Händlers, die Dinge richtig einzustellen. Schließlich haben die einen längeren Transport hinter sich. Ich habe einen lokalen 08/15-Breitbandmusikalienhändler, der macht das offensichtlich nicht.

    Grüße
    Roland
     
  7. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe neulich auch ein YBS-62 angespielt, das war auch nicht "Out of the box" spielbar.
    Der Händler sagte mir aber auch das er es gerade an dem Tag rein bekommen hatte und das es noch nicht durchgesehen sei, aber wenn ich wollte es ruhig mal aus dem Koffer nehmen und anspielen könne. (Ich sagte ihm im Anschluß auch gleich wo es hängt. ;).
    War ein größerer Händler mit Kabinen und ich durfte allein alles durchspielen. Von daher hatte er es nicht mitbekommen. Alle anderen Instrumente von den Ständern waren top eingestellt. So wie es sein soll.)

    Aber ich wollte was anderes sagen.
    Ich hatte ein Antigua Sopran. Ein wirklich gutes Instrument. Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, moderne Applikatur, Hoch-g und alles.
    Schlussendlich bin ich aber bei einem Yanagisawa SC800 (gebogenen) gelandet.
    Die Applikatur ist für mich fast besser zu spielen und die Fertigungspräzision und Gesamtqualität ist für mich letzten Endes noch entscheidender gewesen.

    Von daher mein Rat, nichts ausschließen, anspielen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.Februar.2018
  8. Ottokarotto

    Ottokarotto Ist fast schon zuhause hier

    Bin ich durchaus Eurer Meinung - aber die Instrumente standen eben gerade nicht in der Ausstellung sondern wurden für mich extra aus dem Lager geholt (was u.U. vieles erklärt, aber nicht zwingend rechtfertigt)
    Bei den Yamahas hat jeweils die cis-Klappe heftig geklebt - was evtl. erklärlich ist - aber beim teuren 875er hatte die tief h-b Mechanik einen deutlichen Widerstand zu überwinden, als ob die Klappen erst "ausrasten" müssten. Das Jupiter hatte m.E. deutlich Undichtigkeiten, nichts was nicht zu beheben wäre, die Auswahl aber eben auch nicht vereinfacht.
    Generell war aber die Intonation bei allen dreien um Längen besser als bei meinem ersten Ausflug ins Low-Budget-Lager ;)
     
  9. Ottokarotto

    Ottokarotto Ist fast schon zuhause hier

    Ein gebogenes Sopran kommt für mich (leider) nicht in Frage, da diese m.E. eher nach einem Plastik-Alt, als nach Sopran-Saxophon klingen... lasse mich aber gerne durch Soundbeispiele überzeugen, denn ein gebogenes käme meinem Daumen sehr entgegegen....
     
  10. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Das kann ich in gar keiner Weise nachvollziehen oder auch nur ansatzweise bestätigen.
    Was allerdings richtig ist ist das man sich wegen der Abstrahlung als Spieler selbst anders wahrnimmt als bei einem geraden Sopran. Der Zuhörer aber hört keinen Unterschied.
    Das ist auch einer der Vorteile eines gebogenen Soprans.

    Ich kann nur für mich sagen, ich möchte kein anderes mehr als mein gebogenes spielen. :)
     
  11. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    @Ottokarotto → Dein Beitrag verwundert mich schon, da sonst von Dir immer sehr profunde Aussagen kommen.
    Ich spiele seit fast 15 Jahren ein curved Sopran in Silber, ein Trauminstrument,
    ich spiel Bolero im Orchester bis Fusion und Combo-Backround für Popmucke...
    das macht das klaglos mit, hervorragende Mechanik, exzellenter brillianter Ton, für die Klassiksachen nehm ich ein etwas stärkeres Blatt
    Also, da ist mal nix aus Plastic, nisch nal der Sound ;-)
    aber liegen muss es einem schon, ich habs lange wie ein zu kleines Alto spielt, das war ein grober Fehler,
    und der Klang ist einem presenter, weil Du die Kanne ja direkt hörst, im Gegensatz zu den langen geraden...
    Trau dich, das ist sehr komfortabel zu spielen und liegt super in der Hand.

    @Roland das machen die Händler eh kaum, wissen alle, daher angucken, wenn das Material passt,
    dann kann man hinterher immer sich das anpassen lassen. Iss halt so.

    @Florentin → wer ist bitte Kenny Dschi? Ansatz, dann klappts auch mit dem E...das ist bei jedem Böhmgerät bisi kritisch...muss man halt die Töne daneben bisi adjustieren - nennt sich Registerausgleich...

    Für den threadsteller: es gab [gibt immer noch???] von einem großen Lebensmitteldicounter 1x im Jahr paar Gebläse, für Lauh, die waren total unspielbar, aber nach einem Justieren saugute Instrumente.
    Ich würe sagen, irgend welche Kopien von einem 'guten Sax' Made in ....unbekannt.
    Ein Kollege hat so eines für nen 200Hunni bekommen, weil besagter Discounter die in Retoure reklamiert bekam, daraufhin mussten sie die nach Markneukirchen zum richten schicken - nen ganzen Container,
    und ein paar wurden nie mehr abgeholt, die gingen dann so weiter gegen Unkosten des Reparateurs,
    klingt absolut Spitze, saugute Intonation, spielt leicht auch in der 3Oktave, spricht schnell an,
    ein tolles Teil, leider unverkäuflich, weil permanent im Einsatz.
    Und wie auch @ppue hier schrieb, ist das Teil für den harten Bühneneinsatz super,
    im Gegensatz zu mir, der ich immer einen halben Infakt bekomme, wenn die Bühnenarbeiter oder Rowdies da rumfuhrwerken, und die Instrumente da so stehen....ich kann meins nicht mehr wiederbeschaffen.
    Ein Kollege büßte gerade mal wieder eine neue Trompete 'Handmade' ein...die war halt platt...
    was nutzt mir da die Versicherung...aber das ist eine andere Geschichte.
    Also, Soprane gibts für Lauh echt Hammerteile, die SMs sind sicher rar,
    alte Conns schwirren umher, Yamaha klingt immer bisi nach Yamaha, aber das ist Geschmack,
    in diesem Sinne, da geht was.
    Sopranistische Grüße
    Paco
     
  12. Ottokarotto

    Ottokarotto Ist fast schon zuhause hier

    Deswegen meine ernst gemeinte Bitte um akustische Beispiele.
    Ich würde nichts lieber als auf ein Curved Soprano wechseln - mein Daumen-Gelenk dankt es.
    Und das was mir Youtube & Co. bisher an Curved-Sound zeigt, überzeugt mich (klanglich) nicht. ( Wichtig: Ausschließlich klassischer Klang!). Zudem habe ich im Netz kein(!) Quartett gefunden, wo das Sopran als Curved zu sehen ist. (auch hier gerne Gegenbeispiele).

    Ich bin wirklich lernfähig und würde mich nicht als dogmatisch bezeichnen ;)

    Die Verkäuferin meinte dann auch, dass das echt gut klingen würde, bisher sei ihr SopranSax eher quäkig vorgekommen.... wollte ihr dann nicht sagen, dass das heute im Prinzip mein zweiter Versuch auf dem Sopran war - aber da kommt vermutlich die langjährige Klarinettiererei zum Vorschein. Mundstück war übrigens ein Optimum SL3 - "klassischer" ist vermutlich nur noch ein Rascher....?
    LG
     
  13. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Hier: good old Buescher

     
  14. pth

    pth Ist fast schon zuhause hier

    Rascher Quartet!
     
  15. RomBl

    RomBl Ist fast schon zuhause hier

    Gegenbeispiel:

     
    Tinka gefällt das.
  16. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @Ottokarotto

    Schau mal hier:



    Klingt für mich überhaupt nicht nach Plastik...:rolleyes:

    Ist ein Yanagisawa, ich meine 992...

    CzG

    Dreas
     
    Sandsax gefällt das.
  17. Ottokarotto

    Ottokarotto Ist fast schon zuhause hier

    Danke, Danke :)
    Ich werde auf jeden Fall mal weiterschauen. Hier ebenfalls das Yana 992
     
  18. pth

    pth Ist fast schon zuhause hier

    Alles Plastik-Instrumente:

     
  19. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    9930 ;)
     
  20. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Ja, stimmt!....jetzt wo Du es sagst.. hatte es ja selbst in der Hand...;)

    CzG

    Dreas
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden