Ich werde gelöscht...

Dieses Thema im Forum "Eigene Themen" wurde erstellt von Hewe, 11.Februar.2018.

  1. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Sorry, aber das finde ich völlig Gaga.
    Ich akzeptiere gerne, wenn ich beim Italiener italienisch angesprochen werde. (Oder beim Griechen griechisch etc. )
    Wenn ich dann auf deutsch antworte, kann ich erwarten, dass die nachfolgende Konversation auf deutsch geführt wird.
    In einem deutschen Restaurant mit einer Fremdsprache angesprochen zu werden, finde ich völlig absurd.
    LG Bernd
     
    ehopper1 und kokisax gefällt das.
  2. TobiS

    TobiS Kann einfach nicht wegbleiben

    ...merkwürdig, dass sich dann die ganze Welt über dieses „richtige“ Verhalten der Franzosen beklagt.

    Mit englisch kommt man halt gut durch die Welt.
    Allerdings wäre ich in einem fremdsprachigen Forum tatsächlich auch bemüht die Sprache der Wahl zu verwenden, und nicht stur meine Sprache zu sprechen.

    Ich will ja geholfen werden :)
     
    Dreas gefällt das.
  3. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    ... vor allem in Berlin! :arghh:
     
  4. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Haben wir doch: Malle! Was willste sprachlich da noch machen? Die Touris (also die Zahlenden oder altmodisch: die Kolonialherren) fast alle deutsch, das Personal (die Eingeborenen) passt sich an. Zwischendurch kippt mal die Stimmung - "Sklavenaufstand" sozusagen - wird niedergeschlagen oder mit Kohle zugeschüttet.
     
  5. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Definiere bitte "die ganze Welt".
    Außer Deutschen, die nach Frankreich fahren und kein französisch können, kenne ich niemanden, der sich darüber beklagt.
     
  6. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Das hat aber auch zum Teil damit zu tun, dass die Franzosen besonders stur sind, wenn sie einen Deutschen vor sich vermuten. Die Kommunikation wird gleich viel einfacher, wenn man sich als Österreicher zu erkennen gibt :-D
    Da scheinen zwischenstaatliche Spannungen dieses Problem zusätzlich zu verschärfen.
     
    MrWoohoo und Bernd gefällt das.
  7. Gerrit

    Gerrit Guest

    Wenn man das Café als ausdrücklich als ein englischsprachiges vorstellt und verkauft, dann störe ich mich daran in keiner Weise. So jedoch wirkte es einigermaßen aufgesetzt und eigentlich, wenn man so verfährt, dann bekundet man in gewisser Weise Respektlosigkeit gegenüber den Bewohnern einer Stadt oder eines Landes. Wenn ich im Ausland zu Gast bin, die jeweilige Sprache nicht beherrsche, frage ich höflich nach, ob ggf. ein Gespräch in Englisch möglich ist und bedanke mich bei Zusage für das Entgegenkommen freundlich. Den Bewohnern eines Landes auf diese Weise eine Fremdsprache aufzudrücken ist ein ziemlich ungehöriges Verhalten. Warum ich nicht ging? Weil ich nicht zu den bei jeder Kleinigkeit beleidigten, eingeschnappten und bockigen Kunden gehöre, Kaffee und Kuchen mundeten und die Leute eher etwas erkennen, wenn man man bleibt, sich mit ihnen nett auseinandersetzt...
     
  8. RomBl

    RomBl Ist fast schon zuhause hier

    Das kommt auf die Ecke Berlins an, in der Du Dich gerade bewegst.

    Meine Beobachtung ist, dass in Berlin extrem viel internationales Publikum unterwegs ist - besonders in den Restaurants, Kneipen und Jazzclubs in "angesagteren" Kiezen wie Friedrichshain, Mitte oder Prenzlberg.
    Mich stört es nicht, auf Englisch angesprochen zu werden - allerdings antworte ich dann auch auf Englisch :D. Ein respektloses Verhalten würde ich für mein Dafürhalten darin nicht sehen.
     
  9. Claus

    Claus Moderator

    Das mag weniger befremdlich sein, wenn man sein Gegenüber versteht. Aber ich erinnere noch einmal an den Ausgangspunkt dieses threads: @Hewe z.B. beherrscht kein Englisch. Ich empfinde es dann schon als etwas "verkehrte Welt", wenn man in der eigenen Heimat beim Besuch eines Cafés in einer Fremdsprache angesprochen wird und signalisieren muss, dass man nichts verstanden hat.
     
    Peter1962, Marko74 und Bernd gefällt das.
  10. flar

    flar Guest

    Moin, moin

    Das kann ich nach vielen Besuchen in Frankreich so nicht bestätigen!
    Allerdings ist mir aufgefallen das die meisten Franzosen es gerne vermeiden englisch zu sprechen wenn es nicht umbedingt sein muß.
    Wer Versuche von Jean-Henrinormalfranzose in der Richtung mal gehört hat weiß warum, mit Akzent und evtl kleinen grammatikalischen Ungenauigkeiten ist es
    für mich als Johann-Heinrichnormaldeutscher mit eher bescheidenen Englischkenntinissen jedenfalls wirklich äußerst schwer zu verstehen.

    Da ich nie französisch in der Schule hatte habe ich auch keine Grundlagen, aber da ich im Schnitt einmal jährlich entweder in Frankreich bin oder Franzosen zu Gast habe kann ich mir mittlerweile ganz gut
    helfen. Hier ein paar Tipps:
    In Frankreich ganz wichtig auf Fragen wie: Pastis? Calvados? l'eau de la vie? vin rouge? immer mit einem begeisterten oui antworten. Diese Wörter sollte man mit einem...s'il vous plaît versehen auch selbst benutzen können, nur für den Fall das mal keiner fragt!!!
    Bei bière? nur in absoluten Notfällen mit oui antworten, normalerweise ein klares non merci . Die Frage une bière 33 export? ist mit der Gegenfrage merde tu veux m'empoisonner? zubeantworten!!!
    Die Frage manger? kann in Frankreich eigentlich getrost immer mit wie oui beanworten. Fragen nach dem was es denn ist was gerade "mangeriert" sollten empfindliche Gemüter evtl vermeiden,
    egal was es ist, meistens schmeckt es ausgezeichnet!

    Wenn man Franzosen in Deutschland zu Gast hat und es sind Termine einzuhalten ist ein deutliches vite, vite für deutsche Pünktlichkeit unerläßlich. Wer strahlende Geschichter sehen will stellt die Frage bière? und bekommt ein strahlend begeistertes: ja, aber zack,zack, mit leichtem Akzent zuhören! :D

    Cordialement Ralf ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.Februar.2018
    Taiga, Lagoona, bluefrog und 3 anderen gefällt das.
  11. Iwivera*

    Iwivera* Ist fast schon zuhause hier

    [​IMG]
     
    flar, saxhornet und Bernd gefällt das.
  12. Lagoona

    Lagoona Kann einfach nicht wegbleiben

    Wie hatten letzten Sommer den 16 jährigen Sohn unserer französischen Freunde für einen Monat bei uns zu Gast. Der Gute hat im Goethe-Institut einen Sprachkurs gemacht. Im Unterricht wurde durchgenommen, was typisch deutsch wäre, und das sei laut Lehrer, eine Currywurst.
    Wir also mit Antoine zur Currysau( legendäres Lokal in Speyer). Der war so glücklich!
    An Weihnachten waren wir bei unseren Freunden in Frankreich und ich hatte einen riesen Topf selbstgemachter Currysauce und Bratwürste im Gepäck. Pommes kamen von dem ortsansässigen Supermarkt. Die ganze französische Großfamilie hat die Teller abgeschleckt.
    Die kriegen wir auch noch hin, die Franzosen...:p

    LG
     
    sachsin, flar, bluefrog und 2 anderen gefällt das.
  13. guemat

    guemat Ist fast schon zuhause hier

    Das ist ja das schöne an der Welt,
    Wenn man sich auf sein Gegenüber einlässt ist es meistens eine
    tolle Erfahrung den Menschen kennenzulernen.
    Kastldenken
    wie Franzosen sind..., Alle Deutschen sind ... Alle Österreicher...
    Was ist überhaupt der typische Deutsche?
    Der Hanseat, der Bayer, der....
    lass ma dass..

    In einem Lokal in Berlin, wo ich englisch angesprochen werde antworte ich auf Deutsch.
    Ich kann mir gut vorstellen wenn der Kellner bei 90% der Gäste ein erstauntes "Sorry, I dont speak German" hört
    ist es für ihn effizienter mal auf englisch zu beginnen...

    lg

    gue
     
    sachsin, Marko74 und bluefrog gefällt das.
  14. Roland

    Roland Ist fast schon zuhause hier

    Naja, Friedrichshain und Prenzlberg müssen ja noch was von der Zeit der sowjetischen Besetzung nachholen. Wir sind den amerikanischen Kulturimperialismus ja schon länger gewohnt, für die ist das vergleichsweise neu.:)

    Im Ernst:
    Betont auf Deutsch antworten tu ich nur am Telefon, wenn so ein falscher MicroSoft-Techniker anruft. Dann legen die schnell auf.

    Ich spreche den ganzen Tag englisch mit meiner aus Griechenland stammenden Bürokollegin. Wir sind dann amml zusammen in der Mittagspause in einen griecheischen Imbiss gegangen und meine Kollegein parlierte auf Grichisch. Ich habe dann die Dame hinterm Tresen auf Englisch angsprochen .... reiner Reflex.

    Grüße
    Roland
     
  15. RomBl

    RomBl Ist fast schon zuhause hier

    In Prenzlberg haben sich mittlerweile neue Besatzer eingenistet: die Schwaben ... :rolleyes:
     
  16. matThiaS

    matThiaS Administrator

    Einer muss ja sich die Miete leisten können
     
  17. rbur

    rbur Moderator

    Kein Problem. Könnt ihr behalten
     
    slowjoe, ehopper1 und bluefrog gefällt das.
  18. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Das macht sogar Spaß! Letzte Woche wieder:
    Ich melde mich artig typisch deutsch mit vollem Namen.
    Er (mit Callcenterhintergrundgeräuschen): Do you speak English? -
    Ich: Naja, so leidlich, müsste eigentlich reichen. Worum gehts denn?
    Er zögert, sagt kein Wort mehr und legt nach langen 5 Sekunden auf.
     
  19. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Currywurst, c'est définitivement le déclin de la France. :cry2:
     
    flar gefällt das.
  20. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Ich muss gestehen, dass ich lange Zeit Currywurst kategorisch verweigert habe. Das klingt in meinen Ohren so überhaupt nicht nach etwas, das auch nur halbwegs genießbar ist. Etwa so wie "Rote Grütze" eher nach den Resten einer heftigen Übelkeit klingt.

    Ich habe mich in beidem sehr getäuscht. Ich bin mittlerweile ein bekennender Fan von Currywurst, von Roter Grütze sowieso. :cool:

    Aber das mit dem Schnitzel müsst Ihr noch richtig lernen. :confused:

    Dass die französische Küche so gelobt wird hängt sicherlich auch damit zusammen, dass kaum keiner versteht, was auf der Karte steht. Es klingt alles wunderschön, also muss es auch exquisit schmecken. :rolleyes:
     
    Marko74, Lagoona und quax gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden