Metallmundstück/Bissplatte

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Instandhaltung" wurde erstellt von gamixx, 30.Juli.2020.

  1. gamixx

    gamixx Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hallo zusammen,

    ich habe hier ein altes Selmer Jazz-Mundstück aus 1975 rumliegen, wollte es ursprünglich verkaufen da
    die Kunststoffeinlage deformiert und herausgefallen war.
    Da das Ding aber eigentlich ganz gut klingt habe ich mich gefragt ob man diese Kunststoffeinlage (Bissplatte)
    oder besser gesagt die Form die beschriebene Bissplatte am Mundstück nun hinterlassen hat auffüllen kann?

    Hat jemand damit Erfahrungen?
     

    Anhänge:

  2. gaga

    gaga Strebt nach Höherem

    Hier! Meine Bissplatte (Selmer Jazz Metall H) war komplett durchgebissen - bis ins Metall. Hat mein Schrauber elegant hingekriegt. Dürfte eigentlich bei vielen zum Programm gehören.

    BTW: ...nicht bei allen. Ich wollte damit mal bei einem bekannten Arzt im Norden einen Gutschein einlösen. Die Antwort: Wir machen nix mit Mundstücken! Also nicht jeder machts - erst fragen, dann schicken.

    BTW2: Welche Öffnung hat deins?
     
  3. gamixx

    gamixx Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hi,

    Dein Schrauber? Ein Mechaniker? Was hat er getan ... ?
    Du meinst einen Zahnarzt oder? :D

    Die Öffnung ist "F".
     
  4. last

    last Strebt nach Höherem



    LG

    last
     
    gamixx gefällt das.
  5. gaga

    gaga Strebt nach Höherem

    Ein "saxophone mechanic" hats gemacht - die alte Einlage raus, ein wenig geschliffen und eine neue rein - ist wie neu - nur die Silberauflage ist natürlich teilweise weg - das hatte er aber angekündigt und juckt nicht weiter.

    Die Begriffsverwirrung ist eine Anspielung auf den hier im Forum omnipräsenten und von mir abgelehnten Begriff "saxdoc".
     
  6. gamixx

    gamixx Nicht zu schüchtern zum Reden

    Darf ich fragen wer das war?
     
  7. gaga

    gaga Strebt nach Höherem

    Timo Schöniger in Göttingen.
     
    kukko und gamixx gefällt das.
  8. gamixx

    gamixx Nicht zu schüchtern zum Reden

    Super Danke Dir ...
     
  9. monaco

    monaco Ist fast schon zuhause hier

    Bedeutet das, dass man bei einem Metallmundstück bereits eine integrierte Bissplatte hat? Ich habe nämlich aus Unkenntnis nochmal eine aus Gummi darüber geklebt.
     
  10. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem

    Hab ich auch mal gemacht; kein Hexenwerk, wenn man geeignete Materialien zur Verfügung hat.

    04E53896-7B52-497F-857D-797FE9E78980.jpeg


    Bei der runden eingefassten Platte beim Selmer wird auch Sugru funktionieren, hält nicht ewig, aber dann hat man das Bissgummi gleich mit eingebaut.
     
    gamixx gefällt das.
  11. Sebastian

    Sebastian Ist fast schon zuhause hier

    Die meisten haben eine, z.B. Otto Links, Berg Larsens, Dukoffs, Guardalas, uvm. Die meisten Spieler kleben trotzdem gerne immer noch ein Bissgummi drüber, um diese Fläche nicht zu beschädigen. Wahrscheinlich deswegen haben sich einige Hersteller gedacht, dass sie es auch gleich bleiben lassen können (z.B. Ted Klum bei seinem New London Model oder das JodyJazz DV NY).
     
    monaco gefällt das.
  12. gamixx

    gamixx Nicht zu schüchtern zum Reden

    Danke euch für die Tips.

    Ich habe eben mit meiner Nachbrin, die Zahnärztin ist, gesprochen. Sie meint das hinzubekommen.
    Wenn nicht werde ich Sandsax's Vorschlag in Angriff nehmen.

    Danke nochmals!
     
  13. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem

    @gamixx

    wenn Deine Zahnärztin Tipps braucht, schreibe mich gerne per PN an.
    Hab das auch mit Dentalmaterialien durchgeführt, weil ich mich mit denen ziemlich gut auskenne und sie sehr stabil und sicher nicht toxisch sind (da möchte ich mich bei Sugru nicht zu weit aus dem Fenster hängen...)
     
    Dan gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden