Restaurierung Keilwerth New King

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Instandhaltung" wurde erstellt von riona, 9.Juni.2022.

  1. riona

    riona Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo Saxschrauber,

    ich dachte ich mache hier mal eine Vorstellung meines bevorstehenden Projektes und nutze die Gelegenheit gerade um noch Tipps einzusammeln. Mir ist durch Glueck ein Keilwerth New King (Alt) zugelaufen das ”ein wenig” Zuneigung braucht:
    D150ECF0-E1E2-4A89-A4F0-DD643D4CB22F.jpeg 914AB1A8-86CC-4EC4-A79C-84E468DC5F9D.jpeg 247E5478-328F-4BDC-B35B-F068B51E7724.jpeg 747ECA3D-D59D-403D-8AE6-3EF6B125C5FD.jpeg

    Es gibt einige groessere Beulen, verzogene Mechanik, der Becher ist ziemlich verbogen, die Plastikabdeckungen sind hinueber und die Polster muessen natuerlich auch erneuert werden. Aber ansonsten scheint es auf den ersten Blick vollstaendig und in einem herrichtbaren Zustand. Eigentlich ist das gute Stueck fast zu Schade um mich am Ausbeulen und Mechanik richten zu ueben, aber man muss ja nehmen was kommt :) (Falls jemand ein vergleichbares Bariton in aehnlich schlechtem Zustand zum herrichten haette wuerde ich mich moeglicherweise ueberzeugen lassen zu tauschen ;-) )

    Ich habe gelesen, dass es die Plastikabdeckungen (Engelsfluegel) wohl noch bei Keilwerth zu beziehen gibt (jetzt aus Messing?) - weiss jemand was das kosten soll? Ich fuerchte fast dass die Kosten dafuer den Preis des Sax um ein vielfaches uebersteigen wird… Ansonsten wuerde ich einfach mal versuchen Ersatz aus Holz herzustellen.

    Gerne nehme ich Anregungen oder sonstige Tipps entgegen.

    Gruss
    Riona
     
    Alexander gefällt das.
  2. Texteditor

    Texteditor Ist fast schon zuhause hier

    Bluespeter in ladbergen bietet die Flügel in Metall für 85 Euro an
     
    riona gefällt das.
  3. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Wenn alle Teile des Fügels vorhanden sind, kann man das wie ein Puzzle mit dem richtigen Kleber sauber zusammen kleben.

    Man sieht zwar immer noch leicht die Bruchstellen, aber es funktioniert und allemal filigraner als Holz.

    Hatte das bei meinem gebrochenen Alto-Flügel so gemacht und es hielt Jahrzehnte.

    Optische Verbesserungsmöglichkeit wäre auch, den reparierten Flügel mit Goldlack oder so sprühlackieren.

    Gr Wuffy
     
    kokisax und slowjoe gefällt das.
  4. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Es gab bis letzte Woche ein Angebot bei ebay für nachbauflügel aus klarem Kunststoff. Ich vermute das war forumskollege Feuerstreuer. Er hatte sich mal an sowas rangetraut, wäre auch der einzige, von dem ich es weiß. Ob er das noch macht und ggf verkauft, weiß ich nicht. Feedback diesbezüglich habe ich nicht bekommen. Brauche auch einen für Tenor. Es gab auch gedruckte, die sind nur milchig und gefallen mir nicht.

    Das ausbeulen würde ich machen lassen. Das kann auch ein blechinstrumentenmacher. Dann hast du eine Basis und bist sicher der korpus ist gerade. Damit hast du einen 99%igen Bezug, nach was du die mechanik ausrichten musst. Das 1% wird vermutlich die Tonlöcher betreffen. Die machst du besser selbst (wenn du keinen Holzblasinstrumentenmeister hast), weil jeder andere geht da mit der feile dran... das wars. Mit viel Geduld und etwas Nachdenken kann man das selbst ohne Feile auch.
    YT hat einige Videos, teilweise von toko, teilweise von anderen. Da könnte man sich Tips holen und auch anschauen, wie es praktisch gemacht wird. Nebenbei lernt man ev auch noch Englisch.
    Wichtig finde ich, ordnung zu halten und ein System zu haben, wo später jedes Teil wieder hinmuss. Es gibt da die Möglichkeit sich ein bild/Zeichnung von einem Saxophon auszudrucken, auf hartschaum zu kleben und dort Schrauben und achsen an die entsprechenden Stellen einzupieken. Die klappe legt man dazu, ev mit ein bischen draht zum fixieren.
    Ansonsten wäre ein Workshop nicht schlecht in dem einen die basics beigebracht werden, angefangen mit dem notwendigen werkzeug (ich baue keinen druck auf :). )
     
  5. Alexander

    Alexander Ist fast schon zuhause hier

    Gibt es komplette Flügel als Muster? Bei mir in derNähe stellt www.per-plex.de alles Mögliche her. (Teile sortieren ist nicht nötig. Das tetris hinterher macht Spaß ;)
     
  6. Alexander

    Alexander Ist fast schon zuhause hier

    Und zerlegt gibt's schöne Fotos
    IMG_20220609_215437.jpg
     
  7. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    Weil nichts anderes zu beschaffen war, habe ich mal aus einer 4mm Plexi-Platte einen Flügel angefertigt....
    Laubsäge marsch!

    Das Logo hab ich Laser-Gravieren lassen, der Rest ist frei gestaltet : Schleifen ,Mattieren, Polieren, Bohren, Biegen.
    Irgendwann ist es fertig geworden....

    IMG_20200310_183944914.jpg
     

    Anhänge:

    hoschi, ferrytale, warship und 23 anderen gefällt das.
  8. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Wahnsinn....fast schöner als da Original :applaus:
     
  9. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    Zumindest stabiler !:hammer:

    Eigentlich ist es nur eine plane Platte mit polierten Kanten.

    Die Streifen sind alle Rückseitig mit maskierten Flächen und Mattierungsschliff entstanden.

    IMG_20170504_102344.jpg IMG_20170504_102558.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 9.Juni.2022
    mcschmitz, Loppi, Spätberufener und 6 anderen gefällt das.
  10. ManuSax

    ManuSax Nicht zu schüchtern zum Reden

    Total klasse.
     
  11. riona

    riona Kann einfach nicht wegbleiben

    Sieht gut aus! Den Aufwand habe ich nichf vor zu betreiben, aber Plexiglas zurechtsaegen sollte kein Problem sein. Du sprichst von biegen - ich haette jetzt erwartet, dass Plexiglas bricht anstatt sich zu verformen. Liege ich falsch oder hast du heiss gebogen?
     
  12. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    Ja, heiß !
     
    riona gefällt das.
  13. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Hast du das lokal erhitzt mit heißluftfön oder komplett in den Backofen?

    Könnte man so einen Rohling fräsen/wasserstrahl/laser schneiden lassen? Dann bräucht man einmal die Geometrie digital.

    Hast du mal über eine Kleinserie nachgedacht? Bedarf ist sicherlich vorhanden.
    Weil dein Ergebnis finde ich richtig, richtig gut. Hammer!!!
    Den blechflügel empfinde ich nur als Kompromiß.
     
  14. Matze44

    Matze44 Schaut öfter mal vorbei

    Nur mir Heißluftpistole lokal erhitzen, wenn möglich beidseitig und eine Art Zwangsfühhrung für die Biegung vorsehen, sonst geht das gern in alle möglichen Richtungen davon, nur nicht dahin wo es hin soll...
    Aus dem Original lässt sich recht gut eine Datei zum Lasern oder Wasserstrahlschneiden erstellen. Auch die Gravur ließe sich digitalisieren...

     
  15. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    Ja, aber nur kurz :rolleyes:

    Es ist schon eine Weile her, ich versuche mal, die für mich relevanten Details einer Serienfertigung zusammenzufassen.

    - Ich würde ein Produkt herstellen, an dem u.U. rechtliche Ansprüche bestehen ( Logo und Form ) Gebrauchs- / Geschmacksmusterschutz.

    - Wie groß ist der Bedarf Alt / Tenor und ganz wichtig .....in welchem Zeitraum? Vielleicht 2-5 p.A. ?
    - Mein Entwurf unterscheidet sich in mehreren Details vom Original....es ist ja kein 1/1 Abguss, sondern Plattenware als Ausgangsmaterial, wer will das genau so ?


    Ein "Bekannter" bot sich an, den Rohling zu kalkulieren, ohne Biege- und Bohr-/ Fräsarbeit.

    Das einzige! handgesägte Muster .....hat er dann verschlampt.:mad: Ein Jahr später fand er es hinten im Handschuhfach seines PKW....
    Auf die Kalkulation hab ich dann verzichtet.

    Eine Reinzeichnung des Logo´s hatte ich bereits gemacht und eine png-Datei für die Lasergravur erstellt.

    Als das Muster wieder auftauchte, habe ich das Projekt verworfen und ein Einzelstück daraus gefertigt, das auf den Bildern oben.

    Das arme Alto hing 2 Jahre flügellos, aber sonst fertiggestellt am Haken...:confused:

    Richtig, wie @Matze44 es beschreibt, ist das Biegen etwas tricky...
     
    Sandsax und slowjoe gefällt das.
  16. Matze44

    Matze44 Schaut öfter mal vorbei

    @tomaso auf den Bildern sieht der Flügel gar nicht gebogen aus oder meinst du die Kurve vom Knie?
    Mit der png Datei des Logos ist ja das schwierigste bereits getan ;-)
     
  17. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    Die Flügelspitze hat eine Biegung zum Becher oberhalb des Befestigungspunkts .
    Sieht man auf den Bildern oben....
     
    Matze44 gefällt das.
  18. Matze44

    Matze44 Schaut öfter mal vorbei

    Ah, danke!
     
  19. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem

    Ein echter „Tomaso“ jedenfalls! :grossdu:

    Soetwas wie eine Serienfertigung würde ich mir auch aus den genannten Gründen nicht antun.
    Die Kosten des fertigen Serienteils stünden bei absehbar geringer Auflage wahrscheinlich zudem in keinem sinnvollen Verhältnis zum Instrumentenwert und nur Wenige wären bereit das zu zahlen.
     
    slowjoe und tomaso gefällt das.
  20. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Bzgl. Kosten bin ich mir gar nicht so sicher. Teuer ist m.W. das Einrüsten der Maschine. Wenn ich aber die Datei habe, dann da eben 10 Stück aus einer Platte rausarbeiten....theoretisch könnte man die Wellen im Gefieder da gleich mitfräsen. Die Blechschilde sind ja auch nicht günstig, und da brauche ich teures Werkzeug für.

    Auf das Logo müssten wir definitiv verzichten oder ein eigenes entwerfen. Ich könnte damit leben. Ob auf der äußere Form ein Schutz besteht.... k.A. Andere Firmen hatten ja ähnliche Abdeckungen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden