Schwarze Ränder an den Polstern

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Instandhaltung" wurde erstellt von Maxonym, 5.Dezember.2018.

  1. Maxonym

    Maxonym Schaut nur mal vorbei

    Hallo liebe Sax-Freunde,

    Ich habe ein Problem. Bei meinem knapp 3 Monate jungen Saxophon ist der Rand 3er Polster schwarz geworden und das genau bei denen, welche am feuchtesten nach dem Spielen sind. Ich putze es jedes Mal extrem ordentlich mit Durchziehwischer und Jamaha "Cleaning Paper". Ich vermute das trotzdem immer etwas Wasser in dem Zylinder stehen bleibt der zwischen Korpus und Klappe sitzt (wisst ihr welcher?). Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder weiß was das noch sein kann?

    Anbei seht ihr zwei Bilder. Einmal ein Bild einer normalen Klappe und einmal ein Bild mit einer der oben genannten Klappen. IMG_20181205_180323.jpg IMG_20181205_180444.jpg
     
  2. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Da mach Dir mal keinen Kopp....:)

    Ich sehe da nix, was irgendein Problem sein könnte....

    CzG

    Dreas
     
    Rick gefällt das.
  3. Maxonym

    Maxonym Schaut nur mal vorbei

    Man siehts auf dem Bild halt schlecht, aber da ist wirklich ne schwarze Schicht drauf die man auch ab kratzen kann. Damit kann ich nicht ruhig schlafen .

    Danke trotzdem schon man für den Zuspruch Dreas ☺️
     
  4. Atkins

    Atkins Ist fast schon zuhause hier

    Also ich könnte nicht damit ruhig schlafen, wenn ich oder sonstwer an meinen neuen Polstern "rumkratzt", damit richtest du doch nur Schaden an.
    Anhand der Bilder finde ich das auch völlig harmlos.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5.Dezember.2018
    Dreas gefällt das.
  5. ppue

    ppue Experte

    Wahrscheinlich ist das unbehandelte Messing im Inneren des Instrumentes noch sehr reaktionsfreudig und wäscht etwas Patina in die Tonlöcher, die im Normalzustand geschlossen bleiben (Palmkeys, Seitenklappen, G#- und C#-Klappe). Da ist völlig unbedenklich, denn es kommt nur drauf an, dass die Klappen dicht bleiben. Das bleiben sie, ja weniger du an ihnen herum machst.
     
    Rick, 47tmb, Bernd und 2 anderen gefällt das.
  6. Maxonym

    Maxonym Schaut nur mal vorbei

    Okay, super ☺️. Danke für die Antwort
     
  7. Maxonym

    Maxonym Schaut nur mal vorbei

    Naja gekratzt habe ich nicht wirklich, sondern nur mit meinem Nagel drüber gestrichen
     
  8. Rubax

    Rubax Strebt nach Höherem

    Nicht kratzen, wenn es dich absolut stört mit einem Ohrenreiniger und evtl. etwas Balistol putzen.
     
    Rick gefällt das.
  9. Maxonym

    Maxonym Schaut nur mal vorbei

    @Rubax Ist gebongt . Danke
     
  10. 47tmb

    47tmb Gehört zum Inventar

    Uahh.. Nö! Nicht tun!

    Wenn, dann so:
    Cheerio
    tmb
     
  11. nando

    nando Ist fast schon zuhause hier

    Solange keine Pilze an den Klappen wachsen, alles gut!
    Gruss André
     
  12. Maxonym

    Maxonym Schaut nur mal vorbei

    Ja, ich war mir halt bei den schwarzen Stellen nicht so sicher, ob das nicht Sporen sind oder so.
    Danke für die Rückmeldung André
     
  13. Maxonym

    Maxonym Schaut nur mal vorbei

    Also Update: Polster sehen mittlerweile folgendermaßen aus :/. Meint ihr immernoch, dass es kein Schimmel, oder so, ist? IMG_20181220_184923.jpg
     
  14. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem

    Ja
     
    ReneSax gefällt das.
  15. Maxonym

    Maxonym Schaut nur mal vorbei

  16. kokisax

    kokisax Strebt nach Höherem

    Kein Schimmel !
    Es gibt also keinen Grund mehr das Horn nicht in die Hand zu nehmen und zu üben.....:D

    kokisax
     
  17. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Keinerlei Grund zur Panik !

    Du solltest mal die Tonkamine richtig reinigen....bzw. glätten wenn sie rau sind....das ist nähmlich in der Regel oft die Haupt-Ursache der dunklen Abdrücke auf den Polstern.

    Wenn das Durchziehen mit Kaffee-Filter nicht so richtig hilft, mache ich das immer eine Stufe effektiver.

    Besorge Dir 1000er..oder 1200er Schleifpapier, also das Feinste, dass es gibt, schneide passend breite Streifen und ziehe mit leichtem Druck auf die Polster...natürlich mit der rauen Seite zum Kamin ein paar mal durch.

    Da passiert überhaupt nichts nachteiliges am Polster oder Kamin, aber festgebackener Schmutz wird entfernt und gleichzeitig der Kaminrand etwas geglättet.

    Gr Wuffy
     
    kokisax und Atkins gefällt das.
  18. Atkins

    Atkins Ist fast schon zuhause hier

    Du musst das schon mal irgendwo erwähnt haben, denn genau das habe ich mal nach dem Lesen deines Tips
    an meinem alten Buescher vor Tagen, eher Wochen gemacht, weil die Gisklappe mich etwas ärgern wollte und immer ganz kurz hängengeblieben ist.
    Mit 1000 Schleifpapier ( richtig rum :) ) paarmal durchgezogen und seitdem ist alles völlig i.O.
    Danke !
     
  19. Maxonym

    Maxonym Schaut nur mal vorbei

    Okay, also wenns kein Schimmel ist, dann werde ich wohl erstmal noch nichts schleifen, denn es klingt ja trotzdem alles super.
    Danke trotzdem für den Tipp @Wuffy.

    Und @kokisax. Ich übe täglich, so oder so
     
  20. kokisax

    kokisax Strebt nach Höherem

    @Maxonym ,

    wenn Du nicht mit Schleifpapier schleifen willst, nimm einenrelativ neuen Geldschein, klemme ihn mit der Klappe leicht ein und ziehe ihn langsam heraus,
    oder drehe ihn hin und her, falls möglich.
    Die erhabene Druckerfarbe ist ein sehr gutes feines Schleifmittel und macht auch nichts kaputt, falls Du Bedenken hast zu "schleifen".
    Es werden gleichzeitig feinste (Staub) Ablagerungen am Tonlochkamin und an den Polstern entfernt.

    kokisax
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden