Soundworkshop mit Saxhornet im Ruhrpott

Dieses Thema im Forum "Workshops / Meetings / Konzerte" wurde erstellt von TitusLE, 3.März.2018.

  1. Iwivera*

    Iwivera* Ist fast schon zuhause hier

    Zwei Fragen:
    Wie sehen denn da die Übernachtungsmöglichkeiten in der Villa aus? Betten? Schlafsack mitbringen? usw.
    @saxhornet : Kannst Du mit diesen Angaben nun sagen, was es pro Nase kosten wird?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8.März.2018
  2. Gruenmicha

    Gruenmicha Ist fast schon zuhause hier

    wäre auch cool, da könnte ich hinradeln :-D
     
    Tinka gefällt das.
  3. Gruenmicha

    Gruenmicha Ist fast schon zuhause hier

    wie sollte er, steht doch noch nix fest... oder doch?!
     
  4. Iwivera*

    Iwivera* Ist fast schon zuhause hier

    Einiges doch schon: Möglicher Ort (Oberhausen), Mindestteilnehmerzahl (8), Zeitraum (Freitagnachmittag bis Sonntag mittag). Unter diesen Voraussetzungen müsste man doch kalkulieren können.
     
  5. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Ich denke, dass der Ort schon quasi fest steht So günstig werden wir wohl nicht an einen Seminarraum kommen. Termine passen auch, da der September noch komplett frei ist.
    Was die Übernachtungsmöglichkeiten angeht, habe ich ehrlich gesagt nicht im Detail nachgefragt, da ich davon ausgegangen bin dass es Betten gibt. Kann aber auch falsch sein. Ich kläre das nochmal.
    Ohne jetzt Saxhornet vorgreifen zu wollen, denke ich, dass wir mit ca. 200 € pro Person hinkommen sollten. Kommen dann noch Kosten für die Verpflegung dazu.
     
  6. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Kleine Ergänzung noch: falls die Übernachtungsmöglichkeiten in der Villa Löwenzahn nicht zusagen, ist um die Ecke fußläufig ein einfaches Hotel. Alternativ 5 Minuten mit dem Auto entfernt am Centro zwei weitere, ein Tryp und ein B&B.
     
  7. KUS

    KUS Ist fast schon zuhause hier

    Villa Löwenzahn, das klingt nicht nur, das sieht auch super auf der Homepage aus. Wenn die Räumlichkeiten mehr oder minder kostenlos sind, entstehen doch quasi nur Aufwendungen in Form der Vergütung für saxhornet. Hotelzimmer kann jeder selber schauen (booking.com etc.). Verpflegung gibt es durch Lieferservice in jeglicher Geschmacksrichtung ab EUR 5 bis 6. Damit müsste der Kostenrahmen doch hinreichend abschätzbar sein.

    LG Kai

    PS: Vielen Dank schon jetzt einmal an TitusLE für sein Engement.
     
    Tinka und onkeltom gefällt das.
  8. saxhornet

    saxhornet Experte

    Ich kann es im Augenblick schwer einschätzen, denn solange die noch auftretenden Kosten nicht wirklich sicher sind (Kosten für Übernachtung und Raum) lässt sich das schwer für mich abschätzen. Mein Honorar ist halt so geschätzt, daß mir keine grossen zusätzlichen Unkosten entstehen.
    Aber ich kann mal kurz sagen wie ich das bei den vorherigen Workshops und auch bei dem im April handhabe:
    - 10 Teilnehmer, 2 Übernachtungen, Freitag bis Sonntag.
    - Dozentenhonorar: 130,- Euro pro Teilnehmer
    - ich hatte keine Kosten für Übernachtung und für Räume, die im Rahmen des Workshops genutzt wurden, Technik für die Playbacks zum Jammen wurde gestellt (lässt sich mit der Bahn halt nicht transportieren).
    - Anreise (ich fahre Bahn und das kann manchmal echt teuer werden, wie ich gerade feststellen musste für den nächsten Workshop) und Verpflegung zahle ich natürlich selbst.

    Würden auf mich noch Kosten für Raummiete und Übernachtung dazukommen, würde ich diese zu einem Teil auf mein Dozentenhonorar umlegen (abhängig davon wie hoch die Kosten wären).

    LG Saxhornet
     
    Gruenmicha und flar gefällt das.
  9. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe gerade nochmal mit der Villa Löwenzahn telefoniert.
    Was die Übernachtung angeht, war ich wohl doch etwas zu optimistisch. Es gibt drei Sofas, die man zum Schlafen ausziehen kann. Zusätzlich gäbe es noch die Variante Matrazenlager.
    Alternativ habe ich gerade mal bei drei Hotel geschaut:
    Das Hotel Union, fußläufig, bietet Zimmer ab 50 € inkl. Frühstück. Kann man sicherlich rausrechnen lassen, wenn wir gemeinsam frühstücken wollen.
    Das Tryp Hotel und das B&B Hotel, beide am Centro gelegen, 5 Minuten mit dem Auto entfernt, nehmen jeweils 75 € pro Nacht.
    Alternativ gibt es noch das Hostel Veritas. Das liegt auch 5 Autominuten entfernt und dort kostet eine Übernachtung ab 29 €.

    Mit dem, was Florian gesagt hat, kommen wir an reinen WS-Kosten (Dozent und Räumlichkeiten) dann wohl mit 200 € hin. Da dürfte sogar das Frühstück drin sein. Kommen dann nur noch Kosten für die Übernachtung und Verpflegung dazu.
     
  10. saxhornet

    saxhornet Experte

    Wenn es bei den Übernachtungskosten bleibt, stellt sich noch die Frage der Raumkosten. Wenn ich 100-150 Euro für Übernachtung ausgebe, muss das Bahnticket unglaublich billig sein oder ich muss mehr berechnen. Wir wären dann bei 10 Teilnehmern eher bei 140,- Euro oder mehr, je nachdem was die Raummiete für jeden von uns kosten würde.
    LG Saxhornet
     
  11. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Ich hatte die Raumkosten jetzt nicht in dein Honorar eingerechnet. Die Raummiete käme dann mit rund 30-40 € pro Teilnehmer dazu. Bei Übernachtung in der Villa noch ein paar € mehr.
    Klar, durch die Raumkosten wird der Workshop etwas teurer, ich denke trotzdem, dass sich das noch im Rahmen hält, wenn ich sehe, was andere Workshops kosten.
     
    Tinka gefällt das.
  12. saxhornet

    saxhornet Experte

    Keine Frage, das ist immer noch als Workshop eher günstig, wenn ich überlege was man teilweise nur für 1-2 Nachmittage zahlt......
     
    Micha51 und Dreas gefällt das.
  13. Micha51

    Micha51 Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo allerseits,
    erst einmal vielen Dank, TitusLE, für dein planerisches Engagement. Alle bisher angestellten Überlegungen zur Kalkulation fangen an, für mich unübersichtlich zu werden. Ich bin grundsätzlich für einfache und pragmatische Lösungen, d.h.: Ich plädiere für Seminarraum und Unterbringung (mit Verpflegung) an einem Ort, nämlich der "Wolfsburg" in Mülheim. Ich kenne die Infrastruktur dort aus vielen Seminaren, die ich selbst dort früher organisiert und durchgeführt habe. Auch die ruhige Umgebung drumherum ist sehr reizvoll - und wer woanders essen will, kann das tun: es gibt mehrere Restaurants in der Nähe. Ich finde, dass ein workshop doch auch irgendwie ein Gemeinschaftserlebnis sein sollte - und die Voraussetungen dafür stimmen dort.
    Die Villa in OB käme für mich nicht infrage - da würde ich lieber von Dinslaken hin und her pendeln, als auf Matratzen zu liegen - in dem Alter bin ich nicht mehr.
    Für mich persönlich ist der finanzielle Aufwand eher nachrangig. Für mich sind Ambiente und vor allem workshopinhalte und- methoden wichtig - sowie der Mehrwert, den ich davon habe.
    Ich denke, dass saxhornet erst seine Teilnehmergebühr kalkulieren nennen kann, wenn man sich endgültig auf den Veranstaltungsort festgelegt hat.
    Aber vielleicht gibt es ja noch einen anderen Vorschlag für einen Veranstaltungsort ?
     
  14. Iwivera*

    Iwivera* Ist fast schon zuhause hier

    Leider muss ich mich ausklinken . Die Kostenkalkulation von @saxhornet finde ich für sich vollkommen plausibel und fair. Auch die Kosten vor Ort.
    Wenn ich mir aber die Bahnkosten für Hin- und Rückfahrt von Frankfurt hinzurechne, gerät es außer Verhältnis. Ist halt leider kein Katzensprung.:(:sorry2:
     
    Micha51 gefällt das.
  15. ehopper1

    ehopper1 Ist fast schon zuhause hier

    Aber bei der Bahn gibt es auch Sparpreise, die meist bei bei 29,90 pro Fahrt beginnen.
    Man ist dann halt an bestimmte Züge gebunden.
    Und Freitag bzw. Sonntag sind immer problematischer als andere Wochentage, es sei denn es ist gerade Ferienzeit.

    LG
    Mike
     
  16. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Das ist schade. Vielleicht prüfst du aber nochmal, was @ehopper1 geschrieben hat.

    Das kann ich nur begrenzt nachvollziehen. Wir haben einen Seminarraum, eigentlich eine ganze Villa, und um die Ecke herum ein Hotel, wenn gewünscht und benötigt. Klar, bei der Wolfsburg haben wir alles unter einem Dach. Bei der Villa Löwenzahn hätten wir den nicht ganz unwesentlichen Vorteil, dass wir da im Zweifelsfall die ganze Nacht durch unsere Saxophone quälen können. Ich kann mir vorstellen, dass das in der Wolfsburg schwieriger wird.
    Kostenmäßig tun sich beide Varianten wahrscheinlich gar nicht mal viel. Wenn man bei der Wolfsburg rechnet, dass die 160 € für zwei Übernachtungen mit jeweils zwei Mahlzeiten am Tag sind, ist das auch absolut fair. Andererseits finde ich die Variante mit Frühstück selber organisieren und die restlichen Mahlzeiten bestellen oder außerhäusig einzunehmen auch nicht verkehrt.
    Von dem Herbstworkshop im letzten Jahr weiß ich, dass Workshop und Übernachtungen auch nicht unter einem Dach stattfanden und die Teilnehmer auch in verschiedenen Hotels untergebracht waren. Das war, soweit ich das mitbekommen habe, völlig unproblematisch.

    Meine Stimme geht ganz klar an die Villa Löwenzahn. Wenn sich die Mehrheit für die Wolfsburg ausspräche, würde ich das natürlich auch organisieren. Ich möchte allerdings nicht noch eine dritte "Baustelle" aufmachen, da ich denke, dass wir mit den beiden Örtlichkeiten alle Möglichkeiten haben. Was anderes käme für mich nur infrage, wenn jemand private Räume anbieten könnte.
    Den Mehrwert des Workshops hast du in beiden Fällen.

    Da stimme ich dir zu. Aber das ist ja auch nicht nötig, da das nächste Hotel wie schon gesagt um die Ecke liegt.

    Das wiederum sehe ich auch anders. @saxhornet hat gesagt, was er für seine Tätigkeit haben möchte. +/-10 €. Ich glaube, darüber diskutieren wir nicht. Was an Kosten für den Seminarraum und die Übernachtung dazu kommt, ist davon unabhängig. Die reinen Kosten für den Seminarraum liegen jeweils bei 30-40 €. Dazu kommen dann die nötigen Übernachtungskosten, so dass das gesamte Wochenende auf ca. 300 € kommen wird.
     
  17. KUS

    KUS Ist fast schon zuhause hier

    @TitusLE

    Ich sehe es wie Du, die Villa Löwenzahn ist gut und günstig. Übernachten kann man (entsprechend seiner persönlichen Präferenzen) im Hotel. Egal wo der WS stattfindet, schlafe ich auf jeden Fall zu Hause. Essen liegt halt direkt um die Ecke.

    Kalkulation ist dann doch einfach:

    Honorar Saxhornet 140,00€
    Unterkunft Saxhornet 70,00€ bis 120€ pro Nacht / Anzahl Teilnehmer (8 bis 10) 30,00€ (max.)
    Raumkosten lt. TitusLE 40,00€ (max.)
    200,00€

    wie bereits kommuniziert. Klar kommt noch für jeden die Unterkunft dazu. Was ist aber daran kompliziert? ;-)

    LG Kai
     
    Gruenmicha gefällt das.
  18. saxhornet

    saxhornet Experte

    Meine Erfahrung mit der Bahn ist: man muss suchen und Glück haben. Ich bin schon sehr grosse Strecken für 30 Euro (einfache Fahrt) gefahren und hatte aber auch schon Pech und es war viel teurer. Je eher man buchen kann desto besser die Angebote. Altenativ lohnt sich auch eine Fahrgemeinschaft oder die flexible monatlich kündbare Bahncard.
    LG Saxhornet
     
    Zuletzt bearbeitet: 9.März.2018
  19. josef-sax

    josef-sax Schaut nur mal vorbei

    Ich würde, wenn möglich auch gerne mitmachen.

    Viele Grüße,
    Josef
     
  20. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Magst du dich in die Tabelle eintragen?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden