Tenor Saxophon Skymaster

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von George67, 8.Januar.2021.

  1. George67

    George67 Schaut nur mal vorbei

    Hallo zusammen ,
    ich gedenke mir ein Tenorsax zuzulegen und mich mit diesem Instrument zu beschäftigen. Bin blutiger Anfänger und auf der Suche nach einer vernünftigen Lösung. Habe ein versilbertes Skymaster gesehen, ausgeschrieben für 500.00 mit dem Hinweis, dass es wohl zu überholen ist.
    Was würdet ihr mir raten? Finger weg oder kaufen und überholen lassen?

    bin für jede Antwort und Unterstützung dankbar
    Grüsse
    George
     
  2. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    Hallo George,

    und
    passt irgendwie nicht zusammen...
    Wenn ich mich recht erinnere, war mein erstes Tenor ein Skymaster. Etwas gewöhnungsbedürftig im Rückblick.
    Bin dann schnell auf ein Yamaha YTS-25 umgestiegen.
    Grad als blutiger Anfänger, benötigst du ein Instrument welches tadellos funktioniert.
    500 sind zuviel mMn.

    LG. Lothar (auch67)
     
    Rick und elgitano gefällt das.
  3. George67

    George67 Schaut nur mal vorbei

    Danke Lothar,
    dann werde ich mich doch mal in einem entsprechenden Laden umsehen nach einem gebrauchten Sax.
    Was wären nebst Yamaha noch empfehlenswerte Instrumente für Anfänger in einem akzeptablen Preisrahmen?
    von den Neuteilen um €300.00 - 500.00 sehe ich ab, sind vermutlich der Freude nicht zuträglich.

    LG George
     
    Rick gefällt das.
  4. womenz2

    womenz2 Kann einfach nicht wegbleiben

    Definitiv einen guten Ruf genießen die "Holzbläser" aus Berlin, die neben zwei gebrauchten Yamaha Altos auch zwei gebrauchte Jupiter im Angebot haben in der Einstiegsklasse (Einstiegsklasse heißt hier in beiden Fällen: sehr gut spielbar, kein Billigschrott, also Instrumente, mit denen man wirklich ernsthaft lernen kann, ohne frustriert zu werden) https://www.holzblaeser.com/

    Pardon, jetzt erst gesehen - Du suchst ja ein Tenor! Der Tipp mit den "Holzbläsern" und Jupiter neben Yamaha bleibt natürlich, wird nur leider teurer mit Tenor...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9.Januar.2021
    Rick gefällt das.
  5. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Moin,

    ...man sollte erstmal prüfen, wo das Skymaster überhaupt herkommt.

    Dörfler & Jörka hatten nämlich ein Skymaster im Programm.

    Nach meiner Erfahrung (GÜ) jedenfalls ein super Horn aus deutscher Fertigung auf ähnllcher Augenhöhe wie die Tonekings von Keilwerth.

    So überzogen finde ich den Preis gar nicht (kommt auf den Zustand an)

    Hier auch zu sehen und zu hören;

     
    Zuletzt bearbeitet: 9.Januar.2021
    George67 und Rick gefällt das.
  6. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    Moin Wuffy,
    liest du die Threads eigentlich durch, ehe du einen Post schreibst ?
    Zudem hat sich George selber als " blutiger Anfänger" geoutet. Da wäre solch ein Instrument eher unpassend.

    LG und ein schönes WE.,
    Lothar
     
    Dreas gefällt das.
  7. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Danke für den freundlichen Hinweis Herr Lothar !

    Lesen schaffe ich gerade so noch.

    Und genau wie Du, darf ich ja wohl meine Meinung dazu äußern.

    Nachdem ich selbst 3 baugleiche Dörfler& Jörka-Tenöre in meinem Stall habe ( Boucet, Senator, Voss)..und eben kürzlich für einen Bekannten besagtes Skymaster gerichtet habe, meine ich meine persönliche Erfahrung hierzu äußern zu dürfen.

    Je nach Zustand (schrieb ich ja) könnte das Skymaster für etwa 800-900€ ja wieder gut und einwandfrei spielbar gemacht werden können.

    Da würde ich jedenfalls jedes Asia-Neuteil in diesem Preissegment schnell links liegen lassen.

    https://bassic-sax.info/version5/vintage-saxes/european-made-saxes/dorfler-jorka/

    Aber so gehen halt die Meinungen und Erfahrungen...wie so oft, dramatisch auseinander.

    Wuffy
     
    zwar, kokisax, Rick und 4 anderen gefällt das.
  8. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    PEACE !
    Die Frage des Threadöffners ist beantwortet.
    Kein Grund sich in die Haare zu bekommen....

    OT.: Wenn der ganze Corona Mist vorbei ist, muss ich dich mal auf einen Jam und einen Shoppen besuchen kommen :pint:
     
    Paul2002 und Rick gefällt das.
  9. JES

    JES Strebt nach Höherem

    Was würdest du denn für ein vernünftiges, gebrauchtes Tenorsaxophon bezahlen? Für eine GÜ würde ich mal 700€ rechnen, wenn nicht zu viel defekt ist.
     
  10. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    wie wäre es mit sowas ?
    YTS-275
     
    last gefällt das.
  11. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Natürlich kein Grund......:)

    Besuch gerne Willkommen, Saxe blind verkosten (natürlich auch die diversen D&J's)...und mit Shoppen, meinst Du wohl Einen trinken ;)...als Zugabe gerne auch einen kostenlosen Intensiv-Check deiner eigenen Möhre.

    LG Wuffy
     
    kokisax, Rick und CBlues gefällt das.
  12. MrWoohoo

    MrWoohoo Ist fast schon zuhause hier

    Oder damit...
     
  13. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    ... leider kein Tenor...
     
  14. MrWoohoo

    MrWoohoo Ist fast schon zuhause hier

    Stimmt, sorry!
     
  15. CC-Rasta

    CC-Rasta Ist fast schon zuhause hier

    Hallo George,

    ich denke, dass es vor allem haptisch passen muss. Mit kleinen Händen fallen einige Hörner raus.... Horn umhängen, Hände auflegen und schauen ob Du dich wohl fühlst. Ich bin der gleichen Meinung wie @Wuffy, die Welt der Saxophone ist groß....

    Grüße
    CC-Rasta
     
  16. George67

    George67 Schaut nur mal vorbei

    Hallo Wuffy,
    Kann ich Dir mal ein paar Bilder zum Sax zukommen lassen?
    Gruss George
     

    Anhänge:

  17. JES

    JES Strebt nach Höherem

    Hallo George
    Hast du mal geschaut ob nicht jemand hier bei dir in der Nähe wohnt und sich zusammen mit dir das Teil mal anschauen kann?
    So flüchtig betrachtet sieht es so übel nicht aus. Gebördelte Tonlöcher sprechen auch eher für solide Substanz. Wenn es dir ergonomisch passt, klanglich in etwa dem entspricht, was du möchtest, und hoffentlich nicht zu verschlissen ist, kann das durchaus ein gutes Instrument werden. 1200 bis 1400€ für ein modernes, gebrauchtes und grunüberholtes Tenor wirst du auch rechnen müssen.
    Worauf du dich einlassen musst ist auf jeden Fall eine nicht so moderne Mechanik. Da stecken heute einfach mehr Überlegungen drin. Zu besser oder schlechter will ich mich nicht allgemein äußern. Sagen wir mal, dass z. B. Wuffy mit seinen ollen Tröten durchaus sehr gut spielen kann.... warum sollten andere das nicht auch können?
     
  18. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Klaro..ein einwandfreies Dörfler & Jörka !

    Die D&J erkennt man immer auch schnell an der Feststellschraube beim S-Bogen (hatte Keilwerth aber teilweise auch)

    Siehe ein paar Fotos aus meinem Archiv zum Direkt-Vergleich:

    Gr Wuffy
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11.Januar.2021
    pt_xvi gefällt das.
  19. George67

    George67 Schaut nur mal vorbei

    Hallo Leute,
    Vielen Dank für Eure Unterstützung!
    Ich sehe, es gibt viele abweichende Meinungen.

    Bin gleicher Meinung wie CC-Rasta, es muss passen und dann kommt dann alles andere
     
  20. Huuuup

    Huuuup Strebt nach Höherem

    Wie wärs denn mit Mietkauf ,jeden Monat 50 Euro abdrücken und diese miete bekommst du beim Kauf sogar angerechnet. Dann hast du ein Sax mit Garantie. Solltest du nach 3 Monaten merken das Sax gar nichts für dich ist, ist der Verlust gering

    Hier mal ein Beispiel Holzblasinstrumente – Musikhaus-Martin (musikhaus-martin.de)
     
    hoschi gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden