Totalausfall beim Gig

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Instandhaltung" wurde erstellt von Juju, 22.November.2021.

  1. Juju

    Juju Strebt nach Höherem

    Gestern ist mir erstmalig bei einem Gig folgendes passiert: Auf halbem Weg durch den ersten Chorus brach die Feder von der Gis-Klappe und das Instrument war komplett spieluntauglich. Panischer Blick zu Dave, der daraufhin mein Solo zuende spielte, während ich zu seinen Füßen den Fußboden absuchte und tatsächlich die zerbrochene Feder irgendwann fand. Während der Bassist sein Solo spielte warf Dave einen kurzen Blick auf mein Saxophon und stellte fest, dass es auf die Schnelle nicht zu reparieren ist (mit Gummibändern etc). Das war also das Aus für mich bei diesem Gig. Dabei hatte ich mich so gefreut, es war ein Trio Gig (Sax, Bass, Drums), und ich sollte beim zweiten Set für mehrere Stücke miteinsteigen. Dave hatte noch sein Sopran dabei und meinte dann, ob ich das vielleicht spielen will. Ich habe weder sein Sopran noch sein Setup jemals gespielt, aber dachte, ich hab eh nichts mehr zu verlieren und habe es dann tatsächlich gewagt, und es klappte erstaunlich gut!
    Heute morgen hat sich Dave das Tenor angeschaut, da war nichts zu machen und es muss tatsächlich zur Reparatur.

    Jetzt frage ich mich, wie häufig so ein Totalausfall beim Gig tatsächlich vorkommt. Dave sagt, ihm sei das in seiner gesamten Karriere genau einmal passiert, und zwar ist ihm da auf der Bühne eine der Längsstangen (sorry, ich kenne die Bezeichnung nicht!) in zwei Teile zerbrochen, die fiel dann mitsamt den dranhängenden Klappen ab! Das war damals im Ronnie Scott's, als Ronnie noch lebte, und der lieh Dave dann kurzerhand sein Instrument und der Gig ging weiter... Ansonsten hatte Dave nur hin und wieder kleinere Probleme, die mit Gummibändern schnell provisorisch repariert werden konnten.

    Ist Euch sowas schonmal passiert?

    LG Juju
     
    Gerrie, Rick, charly-5 und 8 anderen gefällt das.
  2. Claus

    Claus Moderator

    Das tut mir leid für Dich - aber wohl der, die noch einen Dave an ihrer Seite hat.... ;)
     
    hoschi, Rick, charly-5 und 5 anderen gefällt das.
  3. TenSax

    TenSax Ist fast schon zuhause hier

    Ohwei, das ist ja echt blöd gelaufen. Zum Glück gab es Dave.
    Mir ist in 30 Jahren noch kein Totalausfall passiert, ich konnte immer alles irgendwie richten. Wäre bei mir auch nicht ganz so schlimm da ich in der Big band einen zweiten Spieler auf meiner Stimme haben.
    Solos könnte auch jemand anderes übernehmen. Ich bin also total austauschbar, tja... ;-)

    VG, Sven
     
    hoschi, sachsin, Rick und 2 anderen gefällt das.
  4. sachsin

    sachsin Strebt nach Höherem

    Du @Juju und Dave seid eben auch auf der Bühne zusammen ein musikalisches Dreamteam :sensatio:,

    .... wie auch auf Euren gemeinsam eingespielten CDs.
    Ich freue mich immer wieder Eure Musik zu hören.


    Lieben Gruß,
    Christine
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.November.2021
    hoschi, Rick, Bernd und 2 anderen gefällt das.
  5. ehopper1

    ehopper1 Strebt nach Höherem

    Bei mir hatte sich mal am Sopransax die Längsstange für die unteren Klappen herausgedreht.
    Zum Glück noch vor dem Klassik-Auftritt in der Kirche.
    Ich wunderte mich nur dass beim Einspielen mit dem Organisten die Töne unten so schwer ansprachen und das mittlere D und E plötzlich herumzickten.
    Habe dann zum Glück schnell gesehen, dass die Stangenschraube sich gelockert hatte.
    Im Koffer hatte ich kleines Schraubwerkzeug, so dass ich die Schraube sofort wieder zudrehen konnte.
    Das Spielen klappte dann wunderbar.
    Seither habe ich in jedem Sax-Koffer ein kleines Schrauber-Set.
    Meinen Kolleginnen und Kollegen in Blasorchestern und Bigbands konnte ich so schon häufig helfen.

    LG
    Mike
     
    hoschi, Rick, Salinsky und 2 anderen gefällt das.
  6. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Eine kleine Story fällt mich auch gerade ein.

    Auswärtstermin in der Schweiz in Brig, Riesen-Festzelt, wir als Tanzband angagiert.

    Mitten beim Spielen klingt das Tenor nach Gießkanne, nicht mehr beherrschbar.

    Am Sax alles Ok, aber eine Schraube der Ligatur war an der Verlötung abgebrochen und die Lötstelle der zweiten Schraube war bereits auch angerissen.

    Mundstück war also nicht mehr nutzbar...BL-Metall, ein weiteres Mundstück hatte ich nicht dabei.

    Zum Glück fiel mir ein, daß es im Musikerbus irgendwo in einer Materialkiste noch diverse Kabelbinder geben müsste.

    Blöderweise stand der Bus aber nicht in direkter Nähe zum Festzelt.

    Nach entsprechendem Spaziergang paar Strassen weiter fand ich glücklicherweise die Kabelbinder im Bus und nach Blattmontage am Mundstück war der GIg gerettet.

    Seitdem natürlich auch immer Kabelbinder und Kleinwerkzeug mit im Koffer und auch ein Ersatzmundstück.

    Gr Wuffy
     
    hoschi, Rick, a.g. und 3 anderen gefällt das.
  7. giuseppe

    giuseppe Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe vor Jahren beim Gig auf meinem Selmer Serie III Tenor mal plötzlich alle Klappen ab dem Knie nicht mehr deckend gehabt. Wie gewohnt war ich in Eile, hab nicht groß eingespielt und erst beim ersten Stück gemerkt, dass die tiefen Töne alle nicht mehr spielbar sind!
    Bis zur ersten Pause habe ich mich so durchgemogelt und nicht fassen können, wie ich es wohl geschafft habe, so viele Klappen gleichzeitig zu verbiegen. Unmittelbar, bevor ich zum "zurückbiegen" angefangen habe, habe ich noch mal innegehalten und bemerkt, dass ich das ganze Horn in der Verbindung am Knie (mit der typischen verschraubten Schelle bei den modernen Hörnern) minimal verdreht hatte! Bei eher straffem S-Bogen-Sitz hatte ich beim Aufbauen zu kräftig am S-Bogen geruckelt und es mit der anderen Hand am Becher gehalten. Mit vorsichtigem Zurückruckeln (und danach einem Tropfen Öl auf den S-Bogen-Zapfen) waren alle Klappen wieder perfekt zum Decken zu bekommen (ein Grund für eine Epoxy- oder Schellackverbindung, wenn man nicht löten will).
    Ein Totalausfall war es zwar nicht ganz, aber in dem Moment ziemlich schockierend!
     
    Rick, Paul2002 und Juju gefällt das.
  8. kokisax

    kokisax Strebt nach Höherem

    Im Sommer war bei einem kleinen Jazz Konzert einem Alt Saxophonisten ab einem bestimmten Punkt plötzlich nichts mehr zu hören.
    Nach kurzer Untersuchung stellte er fest, dass ein kleiner Anschlagskorken abgefallen war und nicht so schnell zu ersetzten war.
    Er griff zum Sopran und rettete den Auftritt.
     
    Rick und Juju gefällt das.
  9. fukaR

    fukaR Kann einfach nicht wegbleiben

    Nachdem es mich während eines Gigs hingebrezelt hat (schon das hat für Stimmung gesorgt), war die Mechanik und der Korpus des Saxes total verzogen. Ich konnte dem Horn keinen geraden Ton mehr entlocken.
    Gottseidank habe ich eine Versicherung, die die 700 Ocken Reparaturkosten prompt übernommen hat.
     
    Juju, Rick und Salinsky gefällt das.
  10. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Kein Gig, nur eine Jamsession, zu der ich mich als Saxneuling mit wenigen Monaten „Spielpraxis“ angemeldet hatte. Vor Beginn der Session fiel mir das Mundstück zu Boden. Ein Stück an der Spitze war abgebrochen und das Mundstück komplett unspielbar.
    Irgendwie war ich auch erleichtert, nicht ran zu müssen. Ich hätte mich vermutlich bis auf die Knochen blamiert. :rolleyes:
     
    hoschi, Juju, ehopper1 und 6 anderen gefällt das.
  11. quax

    quax Strebt nach Höherem

    :-DSeit sich bei ähnlicher Gelegenheit mal die obere Oktavklappe gelöst hatte, kontrolliere ich immer, ob bei mir keine Schrauben locker sind.
     
    Juju, Rick, fukaR und einer weiteren Person gefällt das.
  12. a.g.

    a.g. Ist fast schon zuhause hier

    ...habe auch Mal in einer Tanzkapelle gespielt. Da gab's dann auch einen Tanzkapellen-Verband der alle Jahre eine Versammlung machte mit musikalischer Untermalung. Sozusagen ein Abend mit kritischem Publikum.

    Zum Punkt, im Umkleideraum im Keller will ich mein Horn an den Gurt hängen und schwupps lag es auf dem Boden. :eek::eek::eek:
    Da ging erstmal nichts mehr. Dann bisschen rum gebogen, da hörte ich auch schon rufe wo ich den bliebe. Mein Part unterm Strich ein Desaster. Da war auch nichts zu retten.

    Davor und seither nie wieder was ähnliches oder vergleichbares. :):):)

    Herzliche Grüße
    Andreas
     
    Juju, Rick und Bernd gefällt das.
  13. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Betraf jetzt nicht mich.

    Bei unserem Dalheim Festival vor einigen Jahren der Klassiker.

    Volle Bühne. Der Tenorkollege einer anderen Band läßt Sein Sax auf der Bühne stehen. Auch noch an einer ungünstigen Stelle.

    Es kam wie es kommen mußte. Das Sax wurde umgerannt. Eigentlich unspielbar.

    Glücklicherweise hatten wir einen Saxdoc im Publikum - @tomaso - der das Sax gekonnt provisorisch wieder spielbar gemacht hat.

    Sonst wäre der Auftritt für den Kollegen erledigt gewesen.


    CzG

    Dreas
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.November.2021
    Juju, Rick, tomaso und 3 anderen gefällt das.
  14. Stevie

    Stevie Ist fast schon zuhause hier

    Auftritt von einigen Jahren mit einer Funk&Soul Band. Während ich schön mit dem Tenor vor mich hin solire, sehe ich wie mein Bari im Ständer ein Eigenleben entwickelt (wohl aufgrund der Vibration des Bühnenbodens) und so langsam aus dem Ständer rutscht. Da fiel der Baritonpart für den Rest des Abends aus ...
     
    hoschi, Juju, Rick und einer weiteren Person gefällt das.
  15. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    Es war so ähnlich, macht aber nix. :D :rolleyes:

    In diesem Fall war ein Spielen mit dem B&S nicht mehr möglich, ich konnte leider auf die Schnelle nicht helfen, da zuviel verbogen.

    Der Retter warst Du .....
    hast ihm selbstlos Dein CONN anvertraut, auf dem er den Abend glamourös bestritt, als hätte er nie was anderes gespielt .
    Wie alt war er, der Bandleader noch ....82?

    viele Grüße,
    war ein schöner Abend,

    Thomas
     
    hoschi, Juju, Rick und 4 anderen gefällt das.
  16. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Stimmt! So war es! Du hast es versucht….war nix zu machen

    Nun ja, werde halt auch älter….:cool:

    CzG

    Dreas
     
    hoschi, martin.richter und Rick gefällt das.
  17. TSax80

    TSax80 Ist fast schon zuhause hier

    Mir fiel einst bei einem Gig das Polster der F Klappe raus. Also ab da nur noch linke Hand und mit der rechten winken. Mittlerweile hat Tomaso bei diesem Horn richtige Polster statt der Floptones (aka Toptones) eingesetzt.
     
    Juju, ehopper1, Rick und 3 anderen gefällt das.
  18. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    Merk ich mir :lol:
     
    ehopper1, Rick und Dreas gefällt das.
  19. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    :ironie:

    Und @Dreas war froh, nicht selbst spielen zu müssen :smil3dbd4e29bbcc7:
     
  20. Paul2002

    Paul2002 Ist fast schon zuhause hier

    Ich möchte hoffen, dass es Dave immer noch gibt (-:
     
    Juju, Rick und Bernd gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden