Undichtigkeit selber beheben?

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Instandhaltung" wurde erstellt von JanTone, 15.Februar.2024.

  1. JTM

    JTM Ist fast schon zuhause hier

    Glasscheibe oder kleiner Spiegel, 600er Schnirgel draufkleben.
    Mit einem Edding die Oberkante des Tonlochs schwarzen, und dann vorsichtig in kreisenden Bewegung mit dem Schmirgel drüber. Immer nur ein paar Kreise und dann schauen. Wo es zu hoch ist ist dann kein Edding mehr. Wenn’s dann passt über die Kanten gehen wegen Grat und fertig
     
    ppue gefällt das.
  2. cwegy

    cwegy Kann einfach nicht wegbleiben

    Ganz ehrlich, wenn es das Sax wert ist, würde ich einen Sax-Doc drauf schauen lassen. Du hast da einen Drahtkäfig, der selbst das Polstern schon unbequemer macht. Unter den Vorgaben halte ich das Planen des Kamins, ohne Erfahrung eher „sportlich“. Bin gespannt, was @Wuffy sagt.
     
  3. JanTone

    JanTone Schaut öfter mal vorbei

    Ja, da magst du Recht haben. Der läßt sich nicht abschrauben.
     
  4. slowjoe

    slowjoe Strebt nach Höherem

    Soweit ich das auf den Bildern erkennen kann, hat das Instrument gebördelte Tonlöcher.
    Bleib da bloss mit irgendwelchen Schleif - oder Feilversuchen weg!

    Soweit ich auf Bild 3 erkennen kann sitzt das Polster auf einer Seite bereits auf dem
    Tonlochrand auf während es auf der anderen Seite noch offensteht.
    Das kann an einem verzogenen Tonloch liegen, muss es aber nicht.

    Diagnose: eine plane Abdeckung (Blech, grosse Unterlegscheibe oder ähnlich) auf das
    Tonloch legen und in der Trichter leuchten. Ist das Tonloch plan, darf so gut wie kein Licht
    am gesamten Umfang austreten.

    Wenn nicht muss nach der Ursache für den Verzug gesucht werden. Ein Tonloch wird nicht von alleine krumm.
    Mögliche Ursachen wären zum Beispiel ein Schlag auf den Korpus oder den Klappenkäfig.
    Die entsprechende Stelle muss erst mal begradigt werden. Dann muss mit einer Ausbeulstange der zu
    tiefe Bereich des Tonlochs vooorsichtig herausgedrückt werden. Dazwischen immer wieder
    Lichtspaltprobe. Ist das Tonloch wieder plan, bei Bedarf das Polster wechseln oder neu einpassen.

    Ist das Tonloch plan, ist sehr wahrscheinlich eine verzogene Mechanik die Ursache. Hier muss
    geprüft werden ob eines der Säulchen (oder seltener: der Klappenstiel) einen Schlag abbekommen
    hat und die Klappe deshalb nicht mehr plan über dem Tonlochrand steht. Das muss dann entsprechend korrigiert werden.

    Das ist natürlich nur eine sehr sehr grobe und keinesfalls vollständige "Reparaturanleitung", kann aber
    dazu dienen Dir einen Überblick zu verschaffen ob Du Dir eine solche Reparatur zutraust.
    Oder vielleicht doch einen Saxdoc......


    SlowJoe
     
    saxfax, giuseppe und Earl Jay gefällt das.
  5. JTM

    JTM Ist fast schon zuhause hier

    Ich glaube das hat keine gebördelten Tonlöcher,siehe letztes Bild. Kann mich aber t-uschen. Und wie mein Vorschreiber und ich schon gesagt haben,nie gebördelte Löcher schleifen
     
  6. slowjoe

    slowjoe Strebt nach Höherem

    Ja, könnte sein, kann es nicht genau erkennen. Die Vorgehensweise ist die Gleiche, niemals grössere
    "Abfeilungen" am Tonlochkamin vornehmen, immer erst mal das Tonloch oder die Mechanik richten.


    SlowJoe
     
    JTM gefällt das.
  7. Badener

    Badener Strebt nach Höherem

    Hier noch ein Video zum Planen der Tonlöcher:

     
  8. cwegy

    cwegy Kann einfach nicht wegbleiben

    Und was nutzt diese Methode, wenn die Käfige im Weg sind?
     
  9. Woliko

    Woliko Ist fast schon zuhause hier

    Fahr’ mal mit dem guten Stück zu Marcel Jansen in Welkenraedt. Er weiß, was in solchen Fällen zu machen ist, und von Saarbrücken ist es ja nicht so weit zu ihm https://www.sequoiasaxophones.eu/de/kontakt/index.html .
     
  10. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Wuffy wurde angesprochen....dann sagt er halt was.

    Sorry...beim neu Polstern, wüsste ich nicht, warum ein Drahtkäfig Probleme macht ? das Polster wird ausserhalb eingeklebt, beim Einrichten auf den Kamin ist gerade mal nur ein Rundstab mit etwa 4mm Durchmesser im Weg...geht also auch.

    Diese Methode mit Schleifscheiben geht natürlich auch, allerdings dann nicht mehr von oben oder maschinell, sondern halt von Hand drehen.

    Habe mir dazu ein griffiges Handrad gebastelt und den Schenkel des Sechskant-Schlüssels so gekürzt, dass er gut unter den oberen Draht des Käfigs passt.

    Hin-u. Herdrehen der Schleifscheibe geht damit auch einwandfrei (siehe Fotos)

    Fazit:

    Fast alle Mängel und Schäden am Sax lassen sich gut wieder richten, beheben und oft sogar noch optimieren.

    Geht aber nur mit den entsprechenden Werkzeugen, speziellen Hilfsmitteln und natürlich auch mit einiger Erfahrung aus der Praxis.

    Wenn diese Dinge fehlen, Finger von Selbstversuchen lassen und besser gleich zum Sax Doc gehen.

    Soweit ich das auf den Fotos erkenne, geht der Lichtschein der Undichtigkeit über die gesamte Breite an der Vorderkante des Kamins.

    Glaube also nicht, dass der Tonkamin im gesamten vorderen Bereich schief ist, eher sitzt das Polster im hinteren Bereich zu früh auf, weil der Aufsitz-Winkel des Polsters zum Kamin nicht stimmt.

    Kann man mechanisch richten wenn man die Erfahrung hat...oder Polster ausbauen und im vorderen Bereich so unterlegen, dass der Winkel passt.

    Polsterposition wegen dem Abdruck des Kamins vor dem Ausbau unbedingt genau markieren.

    Gr Wuffy
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19.Februar.2024
    giuseppe, elgitano, Roman_Albert und 3 anderen gefällt das.
  11. cwegy

    cwegy Kann einfach nicht wegbleiben

    Ich fand das Polster ausrichten mit Drahtkäfig bei meinem Conn unbequemer, als bei meinem Toneking. Problematisch ist das nicht, aber für jemand, der das noch nie gemacht hat, ein weiterer Faktor, der unbekannt ist.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden