Welches Saxophon passt zum Titel "I will always love you" ~ Whitney Houston

Dieses Thema im Forum "Anfänger Forum" wurde erstellt von HKSimi, 10.September.2022.

  1. Rick

    Rick Experte

    Also ich kann mir durchaus vorstellen, dass das in einem Jahr umsetzbar ist - wenn man sich tatsächlich NUR auf diesen Song beschränkt und konzentriert.
    Solches "Coaching" habe ich schon öfter mal gemacht und es hat immer geklappt.
    Voraussetzung wäre, die Version sehr einfach zu halten (müssen ja keine vier Kreuze sein und die "Koloraturen" kann man auch weg lassen).
    Ein Alto statt Tenor wäre ebenfalls empfehlenswert.

    Meine letzte Coaching-Erfahrung:
    Eine junge Dame aus Frankreich, die zwar Klavier, aber noch nie ein Blasinstrument gespielt hatte, wollte innerhalb von drei, vier Monaten Sax lernen, um bei einer Jam-Session mitspielen zu können (Jazz und Improvisation kannte sie ebenfalls noch nicht).
    Wir gingen konzentriert an die Arbeit, sie übte fleißig - und schaffte es bereits nach zwei Monaten. :-D

    Na gut, richtig toll lief die erste Session noch nicht, denn die Dame flog beim Solo aus der Form, aber immerhin.
    Ihr Erfolgsrezept: Motivation, Fleiß, hohe Intelligenz und Musikalität. :cool:
     
  2. gaga

    gaga Gehört zum Inventar

    Das ist ja auch ne andere Nummer als ein Popliedchen nachzuspielen. Ohne entsprechende Hörerfahrung kann man die Form nicht so schnell verinnerlichen. Man muss schon hunderte von AABA, ABAC, Blues u.a. gehört und gespielt haben, bevor man ohne konzentriertes Mitsingen oder gar Zählen drin bleibt. Und dann will sie noch inspiriert Changes bedienen...
     
    Rick und Dreas gefällt das.
  3. Catweazle

    Catweazle Ist fast schon zuhause hier

    Hi Rick,

    ich finde es gut, wenn jemand versucht, Grenzen zu sprengen.
    Bei der Interpretation vom genannten Stück innerhalb von einem Jahr sehe ich allerdings schwarz. Insbesondere dem Teil deiner Aussage kann ich nicht zustimmen:
    Dieses Stück lebt gerade von den Koloraturen. Die wichtigen Stilmittel, um es ausdrucksvoll zu spielen, sind Vibrato, Tonebending und Glissando. Das alles innerhalb eines Jahres zu lernen, ganz abgesehen von der Saxophontechnik selber, halte ich für illusorisch.
     

    Anhänge:

    • clear.png
      clear.png
      Dateigröße:
      137 Bytes
      Aufrufe:
      13
  4. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Das ist übrigens eine sehr gute Frage!

    CzG

    Dreas
     
  5. gaga

    gaga Gehört zum Inventar

    Das ist in diesem Fall Unsinn. Es muss für die Zuhörer einen hohen Wiedererkennungswert haben, dann kannst du es auch auf dem Alphorn oder der Tuba vorspielen - ganz gerade und schnörkellos. Der Vortrag ist musikalisch nur ein Trigger für das emotionale Nacherleben der Whitney-Version.
     
  6. Catweazle

    Catweazle Ist fast schon zuhause hier

    Tasächlich? Ist das so, @gaga?
    Na, dann habe ich wohl Unsinn geschrieben.

    Wenn du mir bitte noch erklären könntest, wieso ein Lied, das ganz emotionslos gespielt wird, einen Trigger für ein emotionales Nacherleben haben kann?
     
  7. Catweazle

    Catweazle Ist fast schon zuhause hier

    Nachtrag: Hier geht es um keinen Adornoschen Wiedererkennungseffekt.
    Das Ziel des Threaderstellers ist, ich zitiere:
    Es geht ihm also nicht darum, das Lied auf irgendeinem Instrument nachzutröten.
    Der Threadersteller hat sich das Instrument Saxophon ausgesucht, weil es von den Interpretationsmöglichkeiten dem hohen emotionalen Ausdrucksgrad der menschlichen Stimme nahekommt, der besonders gut zum Ausdruck kommt in dem Song "I will always love you". Dabei sind die Stilmittel Vibrato, Tonebending und Glissando unumgänglich.

    Nur ist sich die Mehrheit der Foristen darin einig, dass der Anspruch von @HKSimi zu hoch ist, das in nur einem Jahr umsetzen zu wollen.

    @Wuffy hat das übrigens bei seiner Interpretation sehr schön umgesetzt, wie ich finde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.September.2022
  8. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Wenn dem so wäre, dann sollte der TE ein notensatzprogramm installieren, die noten dort eingeben und abspielen lassen. Job done.
    Ich schließe mich da eher @Catweazle an. Das Stück lebt von Ausdruck und Emotion. Es verträgt eher Vereinfachung in der Notation als in der spieltechnik. Sich letztere im Alleingang, ohne Coach oder Lehrer, selbst draufzuschaffen in einem Jahr.... viel Glück. Andere brauchen Jahre dafür mit Lehrer und ev Vorkenntnissen. Fragt mal @Wuffy, wie lange er schon musiziert und wie lange er Saxophon spielt.
     
    Catweazle gefällt das.
  9. gaga

    gaga Gehört zum Inventar

    So isses.

    Ich schrieb "gerade und schnörkellos", das ist was völlig anderes.

    Klugscheißen hat hier noch nie jemanden beeindruckt.

    ...gemeinsam mit seiner Angebetenen die Emotionen zu erleben, die Whitneys Lied bei Ihnen auslöst. Von der technischen Realisierung kann er überhaupt keine Ahnung haben.

    Es geht nicht um "nachtröten". Abfällige Ausdrücke ersetzen keine sachliche Argumentation.

    Es geht darum, dass er selber spielt, zu zeigen, dass er Energie und Herzblut in die Realisierung gesteckt hat.

    Genau. Und zwar Whitneys Stück. Die Angebetene erkennt in der wie auch immer dargebotenen Nummer den Wunsch des Spielers, ihr diesen Ausdruck und Emotion zu liefern. Wenn sie das Lied erkennt , war der Job erfolgreich, vorrausgesetzt, dass es gut genug war, dass es keine Lachnummer wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.September.2022
    ilikestitt, Rick, charly-5 und 2 anderen gefällt das.
  10. Catweazle

    Catweazle Ist fast schon zuhause hier

    @gaga: Der Adornosche Wiedererkennungseffekt ist ein gängiger Ausdruck in der Musiktheorie. Benannt ist er nach Theodor W. Adorno, einem Komponisten, Musikphilosoph und allgemeinem Philosoph aus dem vergangenen Jahrhundert, den man als berühmt bezeichnen darf. Wann immer man sich mit Musiktheorie beschäftigt, kommt man an Adorno nicht vorbei. Mich wundert sehr, dass du den Ausdruck als Klugscheißerei bezeichnest.

    Und ja, ich habe gelesen, dass du schriebst "ganz gerade und schnörkellos". Nur entsteht dabei eben bei einem Blasinstrument ein emotionsloser Ausdruck.

    Mein Vorschlag ist, wir fragen @HKSimi, was sein genaues Ziel ist und ob er sich auch mit einem Alphorn oder einer Tuba zufrieden geben würde deinem Vorschlag gemäß.
    Ich habe ihn allerdings anders verstanden. Und gerade beim Saxophon habe ich große Zweifel, ob ihm die Umsetzung des Songs binnen eines Jahres gelingen kann. Die Frage stellt sich mir wie schon vielen anderen hier, welche musikalische Vorbildung besteht?

    Und auf meine zweite Frage, die ich schon stellte, bitte ich dich, @HKSimi, einzugehen:

    Was ich gar nicht verstehe an deinem Thread: Wieso willst du ein Jahr warten, bis du deiner Angebeteten einen Heiratsantrag machst? Ein ganzes Jahr!!! o_O:eek:
     
  11. gaga

    gaga Gehört zum Inventar

    Genau solche Absätze sind pure Klugscheißerei. Nicht die Inhalte, sondern die Art, in der du dein vermeintliches Fachwissen, dein Expertentum, deine Bildung präsentierst. Schade, dass du das nötig hast. Ein bischen Bescheidenheit stünde der Kommunikation hier im Forum besser zu Gesicht. Ich pflastere meine Statements auch nicht mit Plato, Descartes oder Helmut Kohl.
     
    Philippe, charly-5 und sachsin gefällt das.
  12. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Wenn du das sagst.....
    "Er war stets bemüht....." ist für mich eben nicht "er hat erfolgreich...". Bei meiner Angebeteten läge die Messlatte deutlich höher.
    Nur, angenommen du hättest recht, dann bliebe immer noch übrig einen stabilen Ansatz zu entwickeln, das Instrument zumindest im normalen tonumfang spielen zu können, vermutlich zu transponieren (sonst kommen toptones und die ersten flagelottöne dazu), einige Vorzeichen zu lernen und zu berücksichtigen, ein minimum an voicing.
    Ohne Lehrer, im selbststudium, von jemandem, der noch nie ein Saxophon o.ä. gespielt hat?
    Ich halte das für wenig realistisch, zumal er das dann nach Noten spielen muss (und da sollte der yt-solist schon seine Noten richtig spielen, sonst klappt das mit der Nachvollziehbarkeit nicht), da ihm ja jegliche Fähigkeiten des persönlichen "improvisierens" fehlen. Mach mal.
     
  13. gaga

    gaga Gehört zum Inventar

    Meine Sicherheit in den Aussagen entspricht meiner langjährigen Erfahrung mit vielen Auftritten solcher Couleur. Die einzige Schwelle, die der Bräutigam sicher überschreiten muss, ist die der absoluten Lachnummer. Das mit dem Coaching war @Rick - ich habe da keine Erfahrung und halte mich deshalb bei der Frage raus, ob und wie er das schaffen könnte. (Letzteres stünde anderen auch gut zu Gesicht).
     
    Rick und bthebob gefällt das.
  14. mato

    mato Strebt nach Höherem

    Dazu möchte ich dir nur sagen:
    „Entscheidend ist, was hinten rauskommt“
    Helmut Kohl, 1984

    :)
     
  15. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Man weiß ja nie genau worum es dann geht, aber Threads werden hintenrum erst so richtig interessant, wenn sich die Usual Suspects einklinken.
     
    mcschmitz, Rick, bthebob und 8 anderen gefällt das.
  16. gaga

    gaga Gehört zum Inventar

    Du hast hier gerade noch gefehlt.:confused:
     
    bthebob gefällt das.
  17. Wanze

    Wanze Strebt nach Höherem

    :eek::eek:

    PS: Das Fenster bleibt offen. ;)

    Und wenn mal in Jahrzehnten jemand diesen Thread liest, wenn gaga längst eine andere Signatur hat, wird er sich sehr wundern. Egal, tut er auch so schon. Was für Probleme die Menschen im Jahr 2022 hatten...
     
  18. ehopper1

    ehopper1 Strebt nach Höherem

    Wer bitte ist Helmut Kohl?
    In welcher Band spielt der?

    :duck:
    Mike,
    who will always love this forum :-D
     
    Rick, sachsin, gaga und einer weiteren Person gefällt das.
  19. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Weiss ich auch nicht. Habe hier aber ein Infovideo gefunden, wo er erwähnt wird…..



    CzG

    Dreas
     
    ehopper1 gefällt das.
  20. gaga

    gaga Gehört zum Inventar

    Der hat den Leerstuhl von Adi Preissler übernommen, der in seiner Amtszeit die Weisheit geprägt hat "Entscheidend is aufm Platz". Das hat Kohl dann nur leicht fäkalisiert nachgeplappert
     
    Rick und ehopper1 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden