Probleme nach Pause

Dieses Thema im Forum "Saxophon spielen" wurde erstellt von killtill92, 21.Juli.2021 um 14:09 Uhr.

  1. killtill92

    killtill92 Schaut nur mal vorbei

    Hallo miteinander,

    ich habe ein Problem beim Spielen meines Saxophons.
    Ich habe viele Jahre in der Jugend gespielt. Danach habe ich das Spielen eine lange Weile an den Nagel gehängt gehabt, bzw. nur immer mal wieder sporadisch gespielt.
    Jetzt bin ich vorletztes Jahr wieder in einem Orchester eingestiegen. Anfangs war es etwas schwieriger, aber machbar. Leichte Ansatzprobleme, die aber nach dem zweiten Mal spielen wieder weg waren.
    Jetzt kam Corona und ich habe jetzt wieder 1,5 Jahre nicht mehr gespielt. Gestern habe ich dann mein Instrument gepackt, weil wir wieder proben wollten. Ich mach den Koffer auf und musste feststellen, dass mein Saxophon im Koffer irgendwie in einem schlechten Zustand war. Ich hatte in meiner Wohnung mit Schimmel zukämpfen und anscheinend hat es wohl auch das Instrument im Koffer abbekommen. Ich hab sowas noch nie gesehen, zumal ich mein Instrument eigentlich immer hege und pflege, es immer trocken und wohltemperiert halte. Naja, jedenfalls hab ich es dann gereinigt.
    Als ich dann bei der Orchesterprobe loslegen, bekam ich keinen Ton raus. Also wirklich nichts, außer vielleicht schrillem Gekreische... Blättchen getauscht, nichts... Mundstück getauscht, nichts...
    Ich habe jetzt nicht das Gefühl, dass mein Ansatz total am Ar*** ist vom langen nicht-spielen. Aber ich bekomme keinen gescheiten Ton aus dem Instrument.
    Also meine Fragen wären
    a) meint ihr es liegt "nur" am Ansatz? Klar, man verlernt vielleicht ein bisschen, früher war es bei mir aber eher wie Fahrradfahren: rauf und nach 5 wackeligen Minuten lief wieder alles...
    b) meint ihr, dass das Saxophon aufgrund von Feuchtigkeit/Schimmel beschädigt wurde? Könnten die Polster durch sowas beschädigt werden? Ich meine, ein Saxophon ist eigentlich Feuchtigkeit gewohnt, auch wenn es regelmäßig und gründlich gereinigt wird.

    Ich habe mir jetzt mal noch neue leichte Blättchen bestellt und hoffe, dass mir damit mehr gelingt als nur gequitsche... Sonst würde ich echt mal zum Instrumentenbauer, der hällt mich bestimmt für verrückt o_O

    Hoffe ihr habt ne Idee und oder selbes erfahren. Vielen Dank schon mal im Voraus

    - killtill92
     
  2. tango61

    tango61 Ist fast schon zuhause hier

    Hallo, erst schöne grüßte aus dem Münster land,
    Warum sollte der saxdoc dich für verrückt halten? Es ist doch sein Geschäft. Instrumente zu beurteilen und kunden zu beraten. Und wenn es nicht das sax ist, kennt er vllt einen sax lehrer für dich
    Gruss Michael
     
  3. quax

    quax Strebt nach Höherem

    Du selbst hast etwa 18 Monate nicht gespielt und das Sax in der Zeit im Koffer gelassen?
     
    killtill92 gefällt das.
  4. 47tmb

    47tmb Gehört zum Inventar

    Was heißt denn das genau?
    Sind die Polster hin= Schimmel?
     
    killtill92 gefällt das.
  5. killtill92

    killtill92 Schaut nur mal vorbei

    Jap, so könnte man es beschreiben.
     
  6. AndiSaxAlto

    AndiSaxAlto Nicht zu schüchtern zum Reden

    Bekommst du denn „brauchbare“ Töne, wenn du nur mit Mundstück auf dem S-Bogen anbläst, also den Korpus weglässt?
    Wenn ja liegt es eher nicht am Ansatz, denke ich…
     
    killtill92 gefällt das.
  7. killtill92

    killtill92 Schaut nur mal vorbei

    Also die Polster wurden vor knapp 2,5 Jahren erneuert. Und ja, es sieht für mich so aus, als wenn an den Polstern ist, auch in der Polstermitte sitzt, den bekomme ich so eh nicht raus. Also wohl doch zum Instrumentenbauer und tauschen lassen und das Instrument am Besten gleich komplett reinigen, wenn es (teil)zerlegt ist :confused: Auch aus gesundheitlicher Sicht bestimmt besser
     
  8. killtill92

    killtill92 Schaut nur mal vorbei

    Also nur mit S-Bogen hab ich gar keine Probleme.

    Ich hab mein Tenor gerade leider nicht bei mir, sonst hätte ich es mal auf dem veruscht...
     
  9. AndiSaxAlto

    AndiSaxAlto Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hast du schon gecheckt, ob noch irgendwas im Korpus steckt (Durchziehwischer vergessen oder so)?
    Schließt die Oktavklappe richtig?
    Kannst du erkennen, ob alle Federn an ihrem Platz sind?
     
    killtill92 gefällt das.
  10. killtill92

    killtill92 Schaut nur mal vorbei

    was gar nicht geht sind g' bis cis" dort klingt es entweder nach "Abfalleimer" oder ich bekomme gar keinen Ton raus...
     
  11. killtill92

    killtill92 Schaut nur mal vorbei

    Ja, es steckt nichts mehr im Instrument. War auch mein erster gedanke. Oktavklappe geht ganz normal. Ausgehängte Federn kann ich nicht erkennen. Sieht soweit alles normal aus
     
  12. quax

    quax Strebt nach Höherem

    Wenn man*s so liest:
    Auf geht's zum Schrauber Deiner Wahl.
     
    giuseppe, Livia und killtill92 gefällt das.
  13. killtill92

    killtill92 Schaut nur mal vorbei

    Aaaaalso,
    ich habe das Problem wohl gefunden :wink: heute Nacht um 4 Uhr ist mir der Gedanke gekommen und ich bin gleich aufgestanden um nachzusehen.
    Als ich das Instrument vorgestern aus dem Koffer geholt habe, hat der "Herzschoner" gefehlt und ich hatte mich schon gewundert. Wo war er letzendlich? Ja genau, im Instrument und zwar festgesteckt. auf höhe von der Daumenauflage an der Oktavklappe (hab es euch mal skizziert). Er hatte sich praktisch reingeklemmt und durch das durchziehen des Reinigungsdingens (mir fällt der Name nicht ein) hat er sich wohl noch ein Stück verfestigt. Wenn man von oben reingeschaut hat, hat man es nicht direkt erkannt, weil man durch die Öffnung im "Herzschoner" schaute... Also hatte @AndiSaxAlto recht. Es steckte wirklich was drin, auch wenn nur schwer ersichtlich. Das Ding muss wohl im Koffer umhergefahren und dann durch das Hin-und-her-bewegen des Koffers im Korpus gelandet sein...

    Naja, da ich ja auch Probleme mit dem Schimmel habe und ich mögliche Schäden am Instrument ausschließen möchte, geht das gute Stück zum Instrumentenbauer.

    Vielen Dank für euren Rat :)

    - killtill92

    114819.jpg 20210722_064129.jpg
     
  14. altblase

    altblase Ist fast schon zuhause hier

    Ich lasse meine Hörner, völlig unabhängig von der Spielhäufigkeit, 1X im Jahr vom Saxdoc durchchecken und ggf. nachjustieren, wenn es erforderlich ist.. Mein Bariton, das ich seit der Coronazeit nicht spiele, teste ich darüberhinaus alle zwei Wochen auf Funktionsfähigkeit.:cool:
     
    killtill92 und Livia gefällt das.
  15. antonio

    antonio Gehört zum Inventar

    Das ist ja ein Ding..."Herzschoner" ist da wohl der falsche Ausdruck. War ja eher ein Aufreger :)
     
    mato und killtill92 gefällt das.
  16. tango61

    tango61 Ist fast schon zuhause hier

    Das gleiche ist mir auch mal passiert. Allerdings mit einem geliehen sax
     
    killtill92 gefällt das.
  17. quax

    quax Strebt nach Höherem

    Den Seinen gibt's der Herr im Schlaf.
     
  18. gaga

    gaga Gehört zum Inventar

    Für Leute mit SBFS ist 4 Uhr doch keine Zeit. Außerdem wirds da z.Z. schon hell.
     
    killtill92 gefällt das.
  19. Frau Buescher

    Frau Buescher Ist fast schon zuhause hier

    SBFS Sportbootführerschein??
     
    tomaso und killtill92 gefällt das.
  20. gaga

    gaga Gehört zum Inventar

    Nee - (manchmal liegt sogar Google daneben) - SenilesBettFluchtSyndrom.
     
    Frau Buescher und killtill92 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden