Was spielt ihr??

Dieses Thema im Forum "Saxophon spielen" wurde erstellt von Lepita, 6.Juli.2024.

  1. Lepita

    Lepita Schaut nur mal vorbei

    Hallo zusammen,

    das Sax ist ja ein Instrument, welches häufig mit anderen Instrumenten zusammen gespielt wird, oder zumindest mit einem backingtrack.
    Wenn ihr zuhause Besuch habt und man im Gespräch gesagt bekommt:"spiel doch mal was vor", was spieltihr dann so? Spielt ich was einfaches, kurzes, was einfach Solo schon gut klingt? Wenn ja, welche Stücke sind das? Oder lasst ihr ein backingtrack laufen und spielt dazu? Welche Stücke könnt ihr da empfehlen?

    Bin gespannt was ihr da so wähltund was bei den Zuhörern gut ankommt.

    Viele Grüße
    Kerstin (Lepita) :)
     
    Steffen Bari, LuckySax und Rick gefällt das.
  2. ppue

    ppue Experte

    Ich würde solo etwas improvisieren und wenn ich da noch zu unsicher wäre, würde ich mir etwas zurechtlegen, ein einfaches Stück, das man ein wenig ausschmücken kann.
    Wichtiger als die Melodie sind Klang und Gefühl beim Vorspiel. Die Töne sollten angenehm zu hören sein und die Lautstärke auf den Raum abgestimmt. Schön, wenn man etwas die Dynamik laut-leise einsetzt und Sachen spielt, mit dem man das Instrument gut vorstellen kann.
     
    LuckySax, Rick, altoSaxo und 7 anderen gefällt das.
  3. JTM

    JTM Ist fast schon zuhause hier

    Wenn mir jemand zu Hause sagt,spiel doch mal was vor,würde ich sagen,komm zu einem unserer Konzerte
     
    Steffen Bari, Ernie123, Rick und 5 anderen gefällt das.
  4. rbur

    rbur Administrator

    dito
     
  5. visir

    visir Gehört zum Inventar

    Das Sax ist in privaten Räumen vor allem ein lautes Instrument. Ich hab einmal den "Anfängerfehler" gemacht, zu versuchen, das Sax am Heiligen Abend in die Weihnachtslieder einzubauen - in dem Raum, in dem wir den Deckel des Konzertflügels nicht aufmachen können, weil zu laut, ist das Sax erst recht viel zu laut.

    Wenn ich bei mir daheim im extra bedämpften Raum (in dem ich immer spiele) was vorspiele, dann eher "Schnipsel" von Stücken. Oder mit play-along, das ich dort sowieso parat habe.
     
    Rick gefällt das.
  6. holgi1964

    holgi1964 Schaut öfter mal vorbei

    Blues Walk mit Backing Track.
    Ist von Yasohiro Fijii auf youtube mit Saxophonstimme und als Backing Track vorhanden.
    Der hat jede Menge an Stücken und Übungen veröffentlicht.
     
    Steffen Bari, Sax a`la carte und Livia gefällt das.
  7. ppue

    ppue Experte

    Ja, kann man ja machen, aber mit Backing Track hat das immer gleich diesen Eventcharakter, der schon in der Vorbereitung für Bohei sorgt. Ich würde das im Gegensatz dazu ganz dezent angehen und eher tiefstapeln, vielleicht spontan spielend ins Zimmer kommen und nicht die große Ankündigung und Vorbereitung machen
    Man macht es besser, wenn die Zuhörer nicht andächtig lauschen müssen, bis das Thema, die Impro und nochmal das Thema endlich durch sind. Eine kurze Kostprobe und vielleicht will ja dann mal jemand probieren darauf zu blasen.
     
    Rick und Silver gefällt das.
  8. Woliko

    Woliko Ist fast schon zuhause hier

    Zwei, drei kurze Stücke, die als alte „Ohrwürmer“ bekannt sein dürften und auch auf einem Sax solo klingen, wie Mackie Messer, Amazing Grace, Moon River, Le Cygne, My Way, … .
     
    Florentin gefällt das.
  9. ppue

    ppue Experte

    Völlig loegelöst ...
     
    StanFan gefällt das.
  10. Kohlertfan

    Kohlertfan Strebt nach Höherem

    Alle meine Entchen
     
    StanFan gefällt das.
  11. Woliko

    Woliko Ist fast schon zuhause hier

    Für einen Kleinkindergeburtstag, warum nicht?
     
  12. Frau Buescher

    Frau Buescher Ist fast schon zuhause hier

    Zuletzt bearbeitet: 6.Juli.2024
  13. bthebob

    bthebob Strebt nach Höherem

    @Lepita
    Ich fahre zur Zeit "große Erfolge" mit TL-Übungen ein.

    Dur - harmonisch Moll - melodisch Moll ineinander -verzahnt-

    Spiele mal wieder auf meinem open-Air Übungsplatz.
    An der Steilküste Ostsee.

    Übe bewusst mit Blick zum Meer und Rücken zum Wanderweg ....

    Hilft nicht's.

    Hin und wieder wird geklatscht und kommentiert.

    "Ach, dass klingt aber schön.
    Wir haben sie bis in den Wald gehört"

    VG
    .
     
  14. Sax a`la carte

    Sax a`la carte Ist fast schon zuhause hier

    Da habe ich mittlerweile sehr viele tolle Backing-Tracks von diesem Japaner herunter geladen.
    Noch mehr gibt es von " Sergey Brazhnik " auf Youtube zu finden auch für Tenor- und Altsax.
    Zum Unterschied, sind bei Yasuhiro Fujii ausnotierte Solis dabei.:)
     
    Steffen Bari gefällt das.
  15. Saxax

    Saxax Ist fast schon zuhause hier

    Bei mir wäre es eher die Frage: "was nimmst Du? Klavier, Gitarre,......??"

    Ich finde, ppue hat die wichtigen Hinweise, um die Steifigkeit der Situation zu lindern, schon gegeben.


    keep swinging

    Saxax
     
    Rick gefällt das.
  16. scenarnick

    scenarnick Administrator

    So ähnlich ging es mir an der Bretonischen Küste vor einigen Jahren als ich Pentatonik-Sachen aus "Blues Power Live" auf dem Tenor geübt habe. Sowas geht auch immer, wie @ppue schreibt
     
    bthebob gefällt das.
  17. Woliko

    Woliko Ist fast schon zuhause hier

    auf Norderney bei Sonnenuntergang im Strandkorb mit „Amazing Grace“.
     
    bthebob und scenarnick gefällt das.
  18. Analysis Paralysis

    Analysis Paralysis Kann einfach nicht wegbleiben

    Das kommt dann doch darauf an, wer fragt.
    Halt irgendwas, das die Zielgruppe auch kennt. Oder ich frage, was der- oder diejenige hören will.
    Klassiker, die man immer auswendig können sollte sind Sachen wie Pink Panther, Take Five oder halt meinetwegen auch den Major Tom.
    Ich bin aber bei Demonstrationen in Schulen schon nach Songs wie "Iron Man" von Black Sabbath gefragt worden.
    Wenn ich es nicht kenne, lasse ich es mir vorsingen. Das verschafft schon mal einen Vorteil :)
     
  19. visir

    visir Gehört zum Inventar

    Das ist auf die Bitte "spiel doch mal was" schwierig zu inszenieren...
    Aber ansonsten ja, mal irgendwas anspielen, muss ja kein komplettes Stück sein.
     
    Rick gefällt das.
  20. Silver

    Silver Strebt nach Höherem

    Als ich das letzte Mal „genötigt“ wurde, doch mal was zu spielen, hatte ich schon ein, zwei Glas Wein und habe ich es einfach eine Viertelstunde einfach laufen lassen: Melodieschnipsel, ein paar Patterns, die ich sowieso gerade geübt hatte, verbunden mit ein paar Wendungen und zwischendurch ein A-Teil eines bekannten Stücks… sowas halt. Ohne Plan, ohne Ziel und erst recht ohne Playalong und ohne wirklich irgendwelche Changes zu bedienen (obwohl… wenn es irgendwie gelegentlich auf die Tonika zurückfällt und auch sonst in eine gängige Progression passt, klingt es schon schöner).

    Das Sopran ist für mich in dieser Hinsicht ergiebiger, als das Tenor.

    Man muss sich halt schon zurücknehmen und nicht zu laut hupen und nicht zu lange spielen.
     
    Rick, ilikewoods und bthebob gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden