Wie fake ich mich durch den Gig???

Dieses Thema im Forum "Saxophon spielen" wurde erstellt von Juju, 5.Dezember.2018.

  1. Guido1980

    Guido1980 Ist fast schon zuhause hier

    Funny - musste ich doch mal kurz googlen :)
    "So without further ado, the results of the 2018 British Jazz Awards are (with winners at number 1, runners up 2-5):

    Tenor Sax
    1 Karen Sharp
    2 Dave O’Higgins
    ....
    ...."

    Das kann ja kein Zufall sein, Karen fällt aus und Du hüpfst auf Nummer 1. zu deinem Mann :)

    Viel Erfolg heute Abend !
     
    Zuletzt bearbeitet: 6.Dezember.2018
    Juju, sachsin, mato und 3 anderen gefällt das.
  2. hoschi

    hoschi Ist fast schon zuhause hier

    viel erfolg...daumen ganz fest drück!!!!
     
    Juju gefällt das.
  3. Rick

    Rick Experte

    Ja, ständig, besonders in den letzten Wochen: Lauter zusammengewürfelte Ensembles und hard stuff. Ich bin davor meistens sehr nervös, dadurch aber beim Gig sehr konzentriert, und Konzentration ist die halbe Miete.
    Nur nicht durch Üben verrückt machen, lieber versuchen, gemütlich zu entspannen und Kraft zu sammeln.
    Und mir hilft natürlich das Beten. :cool:

    Hm, DAS sollte man auf jeden Fall mal üben, ist gerade mit Bb-Instrumenten eigentlich recht einfach.
    Ich habe schon sehr früh damit angefangen, C-Noten im Kopf zu transponieren - weil ich damals stinkfaul war, was das Umschreiben anging, so habe ich mir immer die Zeit gespart, in der andere fleißig die Noten transponierten, und dafür lieber das Hirn fit gehalten. :D

    Dann spiele doch bei solchen etwas komplexeren Nummern nur ein paar Backings und überlasse einem anderen Kollegen die Impro. Man braucht nicht in jedem Stück ein ausführliches Sax-Solo. :)

    Wie schon von den anderen erwähnt: Cool bleiben ist sehr wichtig, sowohl äußerlich als auch innerlich.
    Und überlegen: Was kann schlimmstenfalls passieren? Ihr macht offenbar Jazz, da weiß doch sowieso kaum ein Zuhörer, ob alles richtig ist, was Ihr da spielt. Ganz viel Chromatik hilft immer, wichtiger als richtige oder falsche Töne sind guter Sound und souveräne Rhythmik.

    Wird garantiert viel lockerer, als Du jetzt denkst, und hinterher lachst Du über Deine vorherige Aufregung, da bin ich ziemlich sicher! :thumbsup:

    Viel Glück und Erfolg,
    schöne Grüße,
    Rick
     
    Jazzica, reiko, Juju und 9 anderen gefällt das.
  4. bhimpel

    bhimpel Ist fast schon zuhause hier

    Stimmt. An das Transponieren von C-Noten gewöhnt man sich, so dass man zu Bb-Noten kaum einen Unterschied spürt. Nur bei komplizierten Melodien brauche ich Bb-Noten noch. Und beim Hin- und Herschalten zwischen C- und Bb-Noten muss ich immer ganz schön aufpassen, weil das Transponieren irgendwann fast ohne Nachdenken passiert. Das Transponieren von Harmonien ist natürlich noch etwas einfacher als das Tranponieren von Melodien.

    Hoffentlich ist bei Dir heute alles glatt gelaufen.

    Viele Grüße
    Benjamin
     
    Rick und Juju gefällt das.
  5. Claus

    Claus Moderator

    @Juju

    Und? Ich bin ja echt gespannt, wie es gelaufen ist.
     
    Dreas und 47tmb gefällt das.
  6. hoschi

    hoschi Ist fast schon zuhause hier

    ich glaube juju muss erstmal ordentlich ausschlafen...
     
    Juju, Bernd, 47tmb und einer weiteren Person gefällt das.
  7. Claus

    Claus Moderator

    Jo, das sei ihr gegönnt...;)
     
    Juju gefällt das.
  8. Juju

    Juju Strebt nach Höherem

    Genau, das war alles ganz schön viel gestern!
    Hier die Kurzversion: Es war absolut relaxt und die Sängerin hat gefragt ob sie mich wieder anrufen darf :happy:
    Eure Macht war tatsächlich mit mir :D

    Und jetzt nach der Reihe: Gestern hatte ich dann endlich eine Auswahl von Stücken, nachdem ich aus Portsmouth zurück war. Ich habe mir schnell noch Leedsheets gemacht, aber die Zeit war einfach zu knapp. Habe noch eine halbe Stunde Zeit gehabt, die Sachen mal kurz durchzufingern und dann musste ich los. Ich war die Erste beim Veranstaltungsort. Es war ein privater Members' Club, im Art Deco Stil eingerichtet, ziemlich beeindruckend. Die Tontechniker waren schon da, ich wurde gefragt ob ich mit einem SM 57 zufrieden sei, ich antwortete, nö, ich hätte gerne ein Mikrophon, und dann bekam ich ein AKG 414, die hatten sie ebenfalls an dem wunderschönen Blüthner Flügel :thumbsup:
    Es gab einen kurzen Soundcheck, nachdem alle eingetrudelt waren, wo wir ein Stück anspielten. Dann wurden wir in die Bar des unterirdischen Fitnessbereichs geführt, wo wir ala Carte speisen durften, mit Blick auf einen riesigen Swimming Pool! Wir haben dann die Setliste erstellt, und ich stellte fest, dass mehrere Stücke fehlten. Unter anderem das allererste Stück vom Set, irgendwas mit Louisiana, was ich noch nie zuvor gehört habe. Es war zu spät, noch was aufzuschreiben, das Essen kam, und danach waren wir sofort dran.
    Ich hab mir dann zum Essen ein großes Glas Wein vorher gegönnt...
    Tja, dann wurden wir angesagt und die Band fing an einen Vamp zu spielen, die Pianistin rief mir noch ein paar Akkorde zu, und glücklicherweise kam ich direkt gut rein, die Sängerin sang das Thema und nickte mir dann zu fürs erste Solo, was dann auch gut lief, da das Stück wirklich nicht allzu schwierig war. Danach war ich eigentlich ziemlich relaxt und es lief dann richtig gut, es passte irgendwie wunderbar und fügte sich ganz automatisch. Selbst Chega habe ich hingekriegt, nachdem ich das am Abend zuvor doch noch mehrere Stunden geübt hatte, das hat dann kurzzeitgedächtnismäßig doch hingehauen. Der Abend verging wie im Fluge, und es war wirklich total angenehm und entspannt, und wir hatten viel Spaß, und das Publikum fand es auch Klasse! Vom Soundmann bekam ich dann auch noch ein Kompliment, der sagte, das war so gut, wie ich meine eigene Lautstärke gesteuert habe, nah ran ans Mikro für die Solos, ansonsten dezent im Hintergrund. Also Rundum eine nette Erfahrung, wobei ich sicherlich besser hätte spielen können, wenn ich das Ganze ordentlich vorbereitet hätte. Aber das hat mir einen Anstoß gegeben, mich doch endlich mal mit Chega zu beschäftigen und es richtig zu lernen, des Weiteren werde ich zukünftig als Teil meines Übeprogramms einfach nach dem Zufallsprinzip Standards im irealB aufrufen und die Changes vom Blatt lesen üben. Ist zwar nett, wenn man sich grundsätzlich auf seine Ohren verlassen kann, aber wenn es ein sehr komplexes Stück ist oder keine Funktionsharmonik kommt man doch irgendwann an seine Grenzen. Des weiteren will ich ein paar "Fittems" einüben, also Licks, die über alles passen, so dass man sich ggf damit an bestimmten Stellen aus der Affäre ziehen kann...
    Also nochmal vielen Dank für die moralische Unterstützung und Eure Tips!!
    LG Juju
     
    przemo, ehopper1, EKL und 32 anderen gefällt das.
  9. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @Juju

    Wow!!!!....Das hört sich super an....:)

    Glückwunsch.....;)

    Auch danke, dass Du ausführlich berichtet hast.....sowas ist sehr inspirierend, auch wenn ich auf das Niveau in diesem Leben nicht mehr kommen werde....

    CzG

    Dreas
     
    Juju und Bernd gefällt das.
  10. Stevie

    Stevie Ist fast schon zuhause hier

    Hab´ ich es doch gewusst ...

    Aber im Ernst: herzlichen Glückwunsch - das war bestimmt eine tolle Erfahrung und gibt Motivation für mehr ...

    Stevie
     
    Rubax, Juju, 47tmb und einer weiteren Person gefällt das.
  11. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Herzlichen Glückwunsch!
    Und vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Hat Spaß gemacht, ihn zu lesen.

    LG Bernd
     
    sachsin, Juju und 47tmb gefällt das.
  12. frullip

    frullip Kann einfach nicht wegbleiben

    Habe gerade den Thread durchgelesen, die Vorbereitung (oder auch nicht) klang wirklich haarsträubend.
    Aber am Ende hat ja doch das Können (und die Macht) gesiegt. Ich denke, dass es für dich eine Erfahrung war aus der du seeehr viel mitnehmen kannst - hoffe ich zumindest.
    Herzlichen Glückwunsch:applaus::applaus::applaus:
     
    Juju, Rick und Bernd gefällt das.
  13. hoschi

    hoschi Ist fast schon zuhause hier

    vielen dank für das teilen deiner erfahrung...
    glückwunsch zum erfolgreichen abend und viele neue konzerte, gigs, what ever von nun an mit der sängerin...!
     
    sachsin, Juju und Bernd gefällt das.
  14. Claus

    Claus Moderator

    Klasse!

    Ich freue mich für Dich, dass aus dem Schreckgespenst am Ende eine so schöne Erfahrung geworden ist!
     
    sachsin, Juju, Rick und einer weiteren Person gefällt das.
  15. 47tmb

    47tmb Gehört zum Inventar

    Ha! Klasse! Das freut mich (und wundert mich nicht ;-) )

    Cheerio
    tmb
     
    sachsin, Juju und Bernd gefällt das.
  16. jazzwoman

    jazzwoman Strebt nach Höherem

    Freut mich total! Bist eben ein echter Profi!
     
    Juju gefällt das.
  17. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Prima!
     
    Juju gefällt das.
  18. sachsin

    sachsin Ist fast schon zuhause hier

    Liebe @Juju ,

    ich freue mich riesig für Dich !!!!

    :):)
     
    Juju gefällt das.
  19. Saxfreundin

    Saxfreundin Ist fast schon zuhause hier

    Bravo!!
    Endlich kann ich mal diesen xoops nutzen: :grossdu:

    Toll gemacht! :)
     
    Juju gefällt das.
  20. kokisax

    kokisax Strebt nach Höherem

    Meine Hochachtung @Juju ,
    Hab´s nicht anders erwartet.......
    Wie ich schon gestern sagte : "Alles wird @juju´t!

    kokisax :applaus:
     
    Juju gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden